Literatur zwischen Käse und Autobahn

28. August 2012, 17:19
posten

Autor Thomas Arzt unternimmt mit dem Publikum eine literarische Wanderung

4553 - das ist die Postleitzahl von Schlierbach. Ein Ort unweit der Bezirkshauptstadt Kirchdorf an der Krems, bekannt für Käse und sein markantestes Bauwerk: das Stift Schlierbach, das ein Gymnasium und ein Zisterzienserkloster beherbergt und sich prachtvoll in die Hügel schmiegt. Einer dieser Hügel ist der Grillenparz, Hausberg des Oberen Kremstals und Schauplatz des gleichnamigen Stücks des vielprämierten Jungautors Thomas Arzt. Eine "voralpine Binnenwelt" nennt der gebürtige Schlierbacher die Gegend - in der Tat ist sie weder gebirgig noch flach, weder rural noch urban, wenige Kilometer vom Stift entfernt, bringt die Pyhrnautobahn Reisende bis in die Steiermark, besonders Glückliche bis ans Meer.

Auf diesen "Grüparz" also führt ein Wanderweg, der hinter dem Kloster seinen Ausgang nimmt. Und eben dieser Weg ist Route für eine literarische Wanderung. Zwei Szenen werden aus Grillenparz gespielt, der Autor selbst wandert mit, und außerdem hat der Männergesangsverein einige Lieder aus dem Stück einstudiert. Die sind zwar im Dialekt geschrieben, inhaltlich aber sei der Text doch eine Herausforderung, erzählte ihr der Leiter des Gesangsvereins, so Elisabeth Kumpl-Frommel. Die Erwachsenenbildnerin ist Mitglied der Gruppe "Die Literarischen Nahversorger". Sie besteht hauptsächlich aus Lehrern und Lehrerinnen, seit 1999 veranstaltet man Lesungen, vorzugsweise in Gasthäusern, um die Schlierbacher der Literatur und den Autoren möglichst niederschwellig näherzubringen, erzählt Kumpl-Frommel.

So ist auch das Festival angelegt: Marlene Streeruwitz, Christian Steinbacher und Michael Köhlmeier bringen Breite und Quote in Gasthäuser wie den Stiftskeller, Autoren wie Leopold Achathaller bilden einen Teil des regionalen Geschehens ab. Man stehe dazu, sich zwischen großen Namen und Experiment zu bewegen, so Elisabeth Kumpl-Frommel, und so bietet das viertägige Programm auch Musik und bildende Kunst. Auch hier geht man einerseits auf Nummer sicher (Attwenger) und wagt sich ein bisschen darüber hinaus, etwa mit einer Soundinstallation oder einem nächtlichen Orgelkonzert. (wkh, DER STANDARD, 29.8.2012)

"4553", Schlierbach, von 30. 8. bis 2. 9.

  • Autor Thomas Arzt.
    foto: corn

    Autor Thomas Arzt.

Share if you care.