Oberösterreicher fängt Tigerpython in Wohnhausanlage ein

Besitzer vorerst nicht bekannt

Linz - Ein Mann hat am Sonntagnachmittag einen Tigerpython im Garten einer Wohnhausanlage in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) gefangen. Er sah das Tier auf einer Grünfläche und informierte die Einsatzkräfte. Als die Feuerwehr zu dem Haus kam, hatte der Anrufer die Würgeschlange bereits unter einen Karton gesperrt, berichtete die Pressestelle der Polizei Oberösterreich am Montag.

Die Schlange wurde in die Tierklinik Sattledt gebracht. Laut einer Tierärztin handle es sich um einen etwa 80 Zentimeter langen Tigerpython. Der Besitzer war vorerst unbekannt, so die Polizei. (APA, 27.8.2012)

  • Je nach Größe fressen Tigerpythons in ihrem natürlichen Habitat ausgewachsene Leoparden. Das Bild zeigt ein Exemplar im Wiener Haus des Meeres.
    foto: reuters/achim bieniek

    Je nach Größe fressen Tigerpythons in ihrem natürlichen Habitat ausgewachsene Leoparden. Das Bild zeigt ein Exemplar im Wiener Haus des Meeres.

Share if you care.