US-Rüstungsindustrie vermeldet Rekordexporte an Irans Nachbarn

Vor allem Kampfjets und Raketenabwehrsysteme wurden verkauft

Washington - Die Sorge vieler arabischer Staaten vor einem Krieg mit dem Iran hat der US-Rüstungsindustrie im vergangenen Jahr ein Rekordgeschäft beschert. Vor allem der Verkauf von Kampfjets und Raketenabwehrsystemen an Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Oman sorgte für eine Verdreifachung der US-Rüstungsexporte. Das berichtet die Online-Ausgabe der "New York Times" unter Berufung auf eine Erhebung des Kongresses.

Die Ausfuhren der US-Waffenschmieden stiegen von 21,4 Milliarden Dollar (17,1 Milliarden Euro) 2010 auf 66,3 Milliarden Dollar 2011. Drei Viertel der weltweiten Rüstungsexporte entfielen dem Bericht zufolge auf US-Konzerne. (APA, 27.8.2012)

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.