Trafikanten gegen Lotto-Erweiterung

Die bevorstehende Erweiterung des Vertriebsnetzes treibt die Trafikanten auf die Barrikaden, die agedrohte Klage ist aber vom Tisch

Wien - Im Streit zwischen den Österreichischen Lotterien und den Tabaktrafikanten um den massiven Ausbau des Lotto-Vertriebsnetzes zeichnet sich ein Kompromiss ab. Bei einem "Krisentreffen" sind die Lotterien ihrer Meinung nach "einen großen Schritt auf die Trafikanten zugegangen und haben ein weitreichendes Angebot gemacht", wie ein Unternehmenssprecher sagte. Trafikantenobmann Peter Trinkl will die offenbar abgeschwächten Expansionspläne am Samstag mit seinen Landesgremialobleuten besprechen und den Lotterien eine "Entscheidung vorlegen", wie er sagte.

Die Lotterien sehen den Ball jetzt bei den Trafikanten, inhaltlich wollte man sich nicht äußern. Auch Trinkl hielt sich einigermaßen bedeckt. Nur so viel: Die Lotterien wollten jetzt weniger als die geplanten 2.237 Vertriebsstellen, die bisher nur Brief- und Rubbellose verkaufen, zu Lotto-Annahmestellen umrüsten. Am Zeitplan werde sich nichts ändern.

Die angedrohte Klage der Trafikanten ist somit vom Tisch - zumindest vorerst: "Wenn wir das Paket nicht annehmen, werden wir klagen müssen", so Trinkl. "Momentan sieht's aber so aus: Es gibt noch Verhandlungsbereitschaft."

Derzeit gibt es in Österreich 3.798 Lotto-Annahmestellen. Vom geplanten Ausbau sollen hauptsächlich Tankstellen, aber auch Lebensmittelgeschäfte und Postämter profitieren. (APA, 27.8.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 73
1 2
PRO TRAFIK FLASHMOB JETZT!

Wir müssen den armen Tschikverkäufern helfen.
Und morgen den Greißlern.
Und den Schustern.
Und den Optikern.
Und den Bäckern.
Und den Tischlern.
und so weiter...

trafikanten und apotheker

die großen monopolisten in österreich

bei trafikvergaben werden

behinderte (mind. 50vH.) bevorzugt.
die dürfen dann suchtmittel und glücksspielprodukte verkaufen, die andere menschen ins unglück stürzen.
der gesetzgeber hat hier einen sarkastischen sinn von gerechtigkeit.

Geben wir Ihnen auch Gerechtigkeit,schneiden Sie sich eine Hand ab dann haben Sie sicher 50% behinderung und können sich eine Trafik kaufen.
Von Gerechtigkeit reden wenn ein Mensch behindert ist,das ist behindert.

Das Gesetzt ist alt .. uralt ...
Derzeit rennen aber genug geistig Behinderte dorthin.

Das kann ich mir vorstellen, weil....

..." der Neid is a Luader"

Der Jammer ist der Gruß des - Trafikanten (offenbar);-)...

...

, der ja auch seinerzeit vehement gegen die Abschaffung der Kfz-Steuermarken war und seinen Ruin befürchtete.

Tempora mutantur. Inzwischen verdienen sich die Trafikanten krumm an den diversen Glückspielen, die es einst nicht gab und wollen weiter allein verdienen.

Dazu aber: Weiß Herr Trinkl eigentlich, daß man auch online Lotto & Co. spielen kann. Wieso klagt(e) er dagegen nicht..?

Schließlich ein Paradoxon: In Neumarkt (St.) ist Lotto nur in einem Sportgeschäft möglich, trotz mehreren Trafiken (die bekämen jetzt vielleicht die Lizenz...) Was war denn da los..?

Zudem: "Am Land" gibt's schon jetzt Lotto eher in Nichttrafiken...

...

Eine lachhafte Antwort das sich Trafikanten am Glückspiel krumm verdienen.Kennen sie die Provisionen?

Wahrscheinlich wollte keiner

das geforderte, saftige, nicht quittierte, Bestech, pardon, Bearbeitungsentgelt bezahlen ?
js

In meinem Ort hat die Tankstelle das Lotto,

die Trafik im Ort aber nicht.

Beide leben seit Jahren so.

Wo ist das Problem ?

Krumm verdienen an Lotto?
Kennen sie die Prozente die man verdient dabei,umgerechnet an den Öffnungszeiten
würden Sie nicht einmal aufstehen dafür.

Lotto, Toto, Rubbellose und Rauchen sind Idiotensteuern

Sie vergessen aber auch die Motorbezogenen und die Mineralölsteuer,auch Idiotisch.

Andere Frage

Wieso haben österreichische Trafiken eigentlich spanische Öffnungszeiten?

Was sind "spanische Öffnungszeiten"?

Wenn Trafikanten die alleine im Geschäft stehen Mittagspause machen sind das Spanische Öffnungszeiten?
Wieso gehen Sie nicht einkaufen wenn alles geöffnet hat?

Mittags-Siesta bis 3 :)

und was is dran schlecht? Wenn ich was brauch, kauf ich's halt vor 12 od. nach 3 ...

Er geht sicher um 16 uhr schlafen

Die Trafikanten können NUR deshalb von ihrem Job leben weil sie ein Zigarettenvertriebskartell haben, weil sie ein Lotterievertriebskartell haben, weil sie unzählige Subventionen bekommen. Ein typisch österreichischer Industriezweig - unproduktiv und sinnlos.

Schicken wir halt die Bevorzugten Behinderten in die Pension,wär das recht so?

Das hat aber den grund, behinderten personen eine selbstaendige beschaeftigung zu ermoeglichen.

http://www.mvg.at/index.php?cid=78

welche Subventionen?

Diese legalen "Dealer" werden bald überflüssig werden

Wer Geschäfte mit tödlichen Produkten macht, dem gebührt kein Mitleid - die sollten die Krankenkassen ordentlich finanzieren müssen!

Mitleid habe ich mit einem der so einen Blödsinn Postet und nicht die Wahren Hintergründe eines Trafikanten kennt wieso der sich abstrudelt bei den miesen Provisionen.

Posting 1 bis 25 von 73
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.