Insider: Samsung arbeitet an Kamera auf Basis des Galaxy S3

27. August 2012, 10:38
25 Postings

16 MP-Gerät soll gemeinsem mit dem Galaxy Note 2 präsentiert werden

Wie GSMArena von einem Insider erfahren hat, arbeitet Samsung unter Hochdruck an einer Point‘n‘Shoot-Kamera auf Basis des Galaxy S3-Smartphones. Diese soll schon übermorgen im Rahmen des "Unpacked"-Event auf der IFA in Berlin präsentiert werden.

16 Megapixel

Dem Informanten zufolge ist die Kamera etwa anderthalb bis drei Mal so dick wie das Telefon, verwendet aber das gleiche 4,8 Zoll große Super AMOLED-Display. Fotos können in einer Auflösung von 16 Megapixel geschossen werden.

Optischer 10x Zoom

Weiter entfernte Motive können per optischem 10x-Zoom abgelichtet werden. Ein Xenon-Blitz erlaubt Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen. Die Form wurde aus Gründen der Ergonomie auf der rechten Seite kurvig gestaltet.

Zwei Versionen

Als Betriebssystem läuft Android 4.0.4 auf dem Gerät, das in zwei Fassungen erscheinen soll. Eine verfügt nur über ein WLAN-Modul, die zweite auch über 3G. Die mobile Breitbandverbindung kann jedoch nur für Datenübertragung verwendet werden, Sprachdienste werden nicht unterstützt.

Wann und wo die Kamera erscheint, steht noch nicht fest. Samsung soll momentan dabei sein, das Gadget bei verschiedenen Carriern zu pitchen.

Link:

GSMArena

  • Mockup von GSMArena: Die S3-Kamera soll mit 16 MP-Sensor und optischem 10x-Zoom ausgestattet sein.
    foto: gsmarena

    Mockup von GSMArena: Die S3-Kamera soll mit 16 MP-Sensor und optischem 10x-Zoom ausgestattet sein.

Share if you care.