Geniale Geheimniskrämerei um "Grand Theft Auto 5"

Zsolt Wilhelm
27. August 2012, 11:04

Rockstar Games macht mit wenigen Griffen viel Wirbel um sein kommendes Gangsterepos

Ankündigung der Ankündigung, Enthüllung, Teaser-Video, Artwork, Live-Action-Trailer, Screenshot, Story-Trailer, Facebook-Aktion zur Enthüllung des Gameplay-Trailers, Gameplay-Trailer, Screenshots, Multiplayer-Trailer, Features-Vorstellung, Entwicklertagebücher 1 bis 5, Artworks, Extended-Gameplay-Trailer, Gameplay-Trailer 2 bis 4, Vorbesteller-Boni-Trailer, Launch-Trailer, Screenshots, Infos ohne Ende. Die Liste an PR-Werkzeugen zur Bewerbung eines Videospiels ist lang und wird heutzutage von praktisch jedem größeren Studio voll ausgereizt. In den 18 bis zwölf Monaten von der Ankündigung bis zum Marktstart des Werks werden Fans wie Journalisten überschüttet mit Informationen. Die Marketingexperten tun alles, um sich so früh wie möglich die 60 Euro in den Brieftaschen der Konsumenten zu sichern. Und dann gibt es ein Spiel, bei dem all diese Marketingstandards über Bord geworfen werden: "Grand Theft Auto 5" (GTA 5).

Medienhype um Info-Happen

Rockstar Games hat seit der Ankündigung seines kommenden Gangsterepos "GTA 5" im Oktober 2011 genau einen Trailer und zwölf Screenshots veröffentlicht (zehn davon in der vergangenen Woche), keine dieser Aktionen gegenüber der Presse kommentiert, sich von jeder Branchenmesse ferngehalten und dennoch ist das fünfte Hauptwerk der Serie in aller Munde. Basierend auf dem immensen Erfolg der vorangegangenen Werke hat es Rockstar geschafft, einen Medienhype mit jedem noch so kleinen Informationshappen zu generieren. Es bedarf nicht mehr als einer Sucheingabe auf Google, um vom unaufhörlichen Strom an Spekulationen mitgerissen zu werden. Jeder Screenshot wird vergrößert, aufgehellt und umgedreht, um ein weiteres Detail herauszufinden. Trailer werden seziert, analysiert und nach Story-Hintergründen und Gameplay-Details abgegraben.

Mit Maß und Ziel

Ein Spiel, das sich sowohl für Rockstar, als auch die Medien rechnet. Nur als Beispiel: Jeder der drei auf dem GameStandard veröffentlichten Artikel zu neuen "GTA 5"-Screenshots hat so viele LeserInnen erreicht, wie "Die besten Spiele der Gamescom". Drei neue Screenshots locken demnach ebenso viele Menschen vor die Bildschirme, wie sieben der vielversprechendsten Blockbuster der kommenden Monate.

Dementsprechend hoch sind auch die wirtschaftlichen Erwartungen an "GTA 5". Wedbush Morgan-Analyst Michael Pachter rechnet, dass sich "GTA 5" im ersten Jahr 20 bis 25 Millionen mal verkaufen wird. Kollege Jesse Divnich traut dem Spiel sogar zu, dass die Rekorde für die meisten Verkäufe am ersten Tag und in der ersten Woche bricht. Die Chancen dafür stehen ob des enormen Interesses jedenfalls gut. (zw, derStandard.at, 27.8.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 84
1 2 3
quo vadis?

gta III und vice city waren absolut revolutionär, san andreas war der höhepunkt der serie, spaßig und jede menge zu tun, lustige sidequests etc. -
gta IV war leider ein drecksgame und nur vom hype getragen ..
hoffentlich ist sich rockstar dessen bewußt ..

vice city

Vice city war das letzte und damals auch das erste Spiel seit langer Zeit, das ich durchgespielt habe.
San Andreas habe ich mir dann auch gleich gekauft aber nach 15min aufgehoert, das hat mir einfach keine Lust gemacht.
Habe mit Freude festgestellt, dass es vice city jetzt auch fuer den mac gibt - und auch gleich wieder gekauft. :)

Vollste Zustimmung, ich weiß nicht wie viele Stunden ich mit San Andreas zugebracht habe, IV hingegen habe ich hingegen nur ein paar Mal gespielt. Und auch da hab ich mich dazu zwingen müssen, und hatte mir stets gedacht dass das doch nicht alles sein kann, dass dieses miese Spiel doch sicher nicht der Nachfolger von San Andreas sein kann. Naja...

GTA V wird dennoch Massen an Käufern anlocken, genauso wie D3, die x-ten CoD und BF Aufgüsse und alle weiteren Serienverschnitte.

gelockte LeserInnen

Mit det Rechnung bezüglich der GC und den GTA Screenshots wäre ich vorsichtig. Auf der Suche nach wirklichen Informationen nimmt man einfach das eine oder andere mit. Im Gegensatz zu GC Infos gehe ich für GTA infos nicht extra ans Tab. Ich lese sie einfach weil sie da sind.

das kleinste geheimnis ist wohl, dass am spielprinzip wieder nichts geändert wurde. juhu, schon wieder das gleiche spiel mit anderer grafik durchspielen.

Ich werde Euch alle finden "flying rats"...ALLE!!

;)

die waren so unnötig. hab einige zeit damit verschwendet die viecher zuerledigen ...

total unnötig sogar :)

"Geniales" Marketing ändert nichts an der Tatsache, dass dieses Spiel eine übertriebene und vor allem sinnlose Gewaltdarstellung ist.

Dabei gehöre ich nicht der Anti-Shooter-Fraktion an, spiele ich doch selbst manches Mal. Aber beim zusehen bei GTA sehe ich ständig, dass hin und wieder ein Passant niedergefahren, erschossen, verprügelt etc wird. Auch dies wäre kein Problem, ich kann lediglich in keiner Weise nachvollziehen, wie das einem geistig gesunden Menschen Spaß machen kann.

gesund

Da siehst' wieder mal wie viele kranke Menschen es gibt.
*MUAHAHAH*

"..sehe ich ständig, dass hin und wieder.."

na wie jetzt? ständig oder hin und wieder?

Ich glaube, dass es niemanden primär darum geht Passanten über den Haufen zu schießen oder mit einem Panzer niederzumähen.

Es geht eher darum, dass die Dramaturgie und das Spiel ab und zu verlangt, dass man wie ein Irrer durch die Stadt bügelt. Dass ich dabei Passanten verletze nehme ich nicht wahr, schließlich ist es ein digitales Spiel und ich visualisiere den Inhalt natürlich nicht in die reale Welt.
Wie sie schon richtig sagen - ich bin ja ein geistig gesunder Mensch!

guns dont kill people ...

i kill people, with guns!

mir persönlich macht der schlagring..

..am meisten spaß. da spritzt die rote suppe kübelweise über den gehsteig ;)

Für dich gibt's eh Farmville.

Videospiele töten keine Menschen, Wahnsinnige mit Schusswaffen töten Menschen.

Habe nie etwas anderes behauptet.

Vielleicht ein Hinweis darauf, dass Sie kein geistig gesunder Mensch sind?

für das spiel werd ich mir wieder einen fernseher in die wohnung stellen. es lebt sich zwar verdammt gut ohne tv, aber auf gta kann ich dann doch nicht verzichten, und ich bin halt ein alter konsolenzocker, den pc hab ich nur, damit ich hier müll posten kann.

ich denk die 5 und gleichzeitig das mekka der usa werden neben den üblichen innovationen für eine gewaltig komplexe story sorgen!

das vierer hab ich nicht gespielt aber vom herausragenden gta 3 über vice city zu san andreas hat die identifikation/atmosphäre deutlich abgenommen..

Ich, Baujahr 85, habe von GTA bis zu GTA 4 alle Teile gespielt.
Und ganz ehrlich: Keine Fortsetzung des ersten Teils hat mich wirklich enttäuscht!
Dort ist man immer der "Bad Guy" mit gutem Herzen der man im realen Leben nicht sein kann.

Nachtrag:

Wir haben nächtelang GTA2 im Multiplayer gespielt. Damals aufgebaut haben wir das Netzwerk mit handelsüblichen 220er Elektrokabeln (Token Ring) da uns das Geld für vorgefertigte Kabel gefehlt hat. Und die Endwiederstände haben wir selbst irgendwie aus alten Radios ausgebaut und an die Buchsen angelötet...das waren noch Zeiten...

geh bitte komm, niemand in mitteleuropa mit einem PC hat jemals das geld für netzwerkkabel gefehlt. ihr warts einfach nur geil auf den scheiß :)

das ist noch garnix ich hab mir meine ps damals selbst geschnitzt!!!

Posting 1 bis 25 von 84
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.