Liverpool schenkt ManCity einen Punkt

Gastgeber zweimal voran - Katastrophaler Fehler von Skrtel - Arsenal nach Van-Persie-Abgang weiter ohne Torerfolg

Liverpool - Englands Fußball-Meister Manchester City hat sich am Sonntag einen Punkt erzittert. Der Titelverteidiger kam in Liverpool nicht über ein 2:2 (0:1) hinaus, war damit nach zweimaligem Rückstand aber noch gut bedient. Nach zwei Spielen fehlen den "Citizens" fünf Punkte auf Tabellenführer Chelsea, der aber bereits ein Spiel mehr ausgetragen hat.

Der Meister war auf Liverpooler Geschenke angewiesen, um nach spielerisch schwacher Leistung doch noch ein Remis mitnehmen. Damit liegt City zumindest einen Punkt vor dem Lokalrivalen Manchester United, der schon am Vortag Fulham mit 3:2 niedergerungen hatte, auf Rang fünf.

Innenverteidiger Martin Skrtel brachte Liverpool mit einem Kopfball nach Gerrard-Corner in Führung (34.), zerstörte im Finish aber die Hoffnungen auf den ersten Ligasieg unter dem neuen Trainer Brendan Rodgers. Der Slowake spielte einen katastrophalen Rückpass, den Carlos Tevez zum 2:2 nützte (80.).

Davor hatte bereits Yaya Toure einen Fehler in der Liverpooler Hintermannschaft genutzt (63.), ehe Luis Suarez mit einem an der schlecht postierten Mauer vorbeigezirkelten Freistoß antwortete (66.). Schon zum Auftakt gegen Aufsteiger Southampton war City 1:2 zurückgelegen, gewann aber nach einem Doppelschlag in der Schlussphase noch 3:2.

Auf den ersten Sieg wartet weiterhin Arsenal. Die Londoner kamen bei Stoke City nicht über das zweite 0:0 in Serie hinaus. Ohne den zu ManUnited abgewanderten Stürmerstar Robin van Persie fehlen die Tore. "Offensiv haben wir noch einige Arbeit vor uns", gestand Arsenal-Trainer Arsene Wenger.

Derzeit fehle noch die Feinabstimmung zwischen drei neuen Offensivspielern Olivier Giroud, Lukas Podolski und Santi Cazorla. Giroud kam einem Treffer am Nächsten, sein Heber aus 40 Metern strich in der Schlussphase aber knapp über die Latte (89.). (APA, 26.8.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 34
1 2
Ein hochinteressanter Artikel

zu Citys 3er Verteidigung:

http://www.guardian.co.uk/football/... ester-city

danke...

...wirklich lesenswert!

chelsea wird eh meister :D

podolski war nie mehr

als eine flasche auf zwei beinen

der fcb wusste genau wieso sie ihn wieder losgeworden sind

der größte scharlatan des fussballs

läuft nicht gern, ist langsam, und ist nicht besonders intelligent
das einzige was er hat ist ein guter linksfuß, aber das reicht nicht für eine spitzenmannschaft

arsenal wird ihn bis zum winter wieder aussortiert haben

ich weiss auch nicht, was...

...arsenal da geritten hat. war schon mertesacker ein verzweiflungskauf.

schaust du dir die spiele eigentlich auch an oder basiert dein halbwissen nur auf klischees und vorurteilen?

mertesacker hat jetzt gegen sunderland und stoke zwei bombenpartien hingelegt. letzte saison war er auch grundsolide.

ich habe heuer...

...noch kein match von arsenal zur gänze gesehen. das stimmt, aber in den spielen, die ich letztes jahr gesehen habe, war mertesacker leider grundschlecht. und podolski hab ich in der deutschen bl und im nt oft gesehen und da hat er mich nur sehr selten überzeugen können. aber im prinzip ist es mir auch egal, weil mich arsenal auch emotional nicht berührt.

also ich kann mich genau an zwei gröbere fehler erinnern (ausgleich in norwich und kopfballduell gegen terry an der stamford bridge), das wars. dass er sich in sunderland auf dem kartoffelacker das bandl reisst und arsenal dadurch das tor kassiert wirst ihm ja hoffentlich nicht ankreiden, oder?

mertesacker ist nichts besonderes, das ist richtig, aber welches team (united ist da eine ausnahme) hat schon einen passablen 3.IV auf der bank? da gurken teilweise schon ganz andere kollegen in der liga rum deren saisonen ich noch viel eher als "grundschlecht" bezeichnen würde. brauchst ja nur mal auf die bank von city schauen, da sitzt wahrscheinlich der heißeste anwärter für die "goldene himbeere 2011/12".

ok. da gebe ich dir recht...

...mit innenverteidigern sieht es auf der insel in der tat etwas düster aus. bei city gibts kompany, der ist wohl einer der besten. wenn lecott einen guten tag hat, kann er auch gut mithalten und sogar vorne bei kopfbällen was bewegen. leider ist er auch immer wieder für patzer (siehe QPR match) gut. kolo ist leider überm zenit und mehr ist da nicht. deswegen wäre de rossi als alternative schon sehr gut gewesen. seis drum. vielleicht hat ja mancini noch ein as bis freitag im ärmel. dafür ist/war city im defensiven mittelfeld eine "macht";-)

In Nord-London gibts da wen - Kaboul, Vertonghen, Caulker, Dawson, Gallas

Stellt sich die Frage Koscielny oder Merte? Ich bin ja nach wie vor für Kosciely, weil er vom Talent her der bessere Verteidiger ist. Auf der anderen Seite, Vermaelen und Kosciely sind beide extrem zweikampfstark, da wäre ein ruhiger Partner wie Mertesacker für Vermaelen wiederum vl besser.

mal abwarten. koscielny ist für mich nach der letzten saison ein fixstarter und merte eher ein konkurrent für vermaelen, der aber als kapitän auch quasi undroppable ist. also irgendwie eine komische situation, aber eine die ich begrüße, denn ein ordentlicher konkurrenzkampf in der innenverteidigung kann nie schaden.

Wie kommst du auf diese Einschätzung?
Podolski hat gerade mal 2 Spiele für Arsenal gemacht und gestern vor allem in den ersten 60 Minuten gut gespielt?

Zählst du Deutschland nicht zu Spitzenmannschaften? Podolski hat bereits über 100 Nationalspiele gemacht und die Trefferquote ist auch sehr ansehnlich.

siehe mein posting zu podolski oben...

...bitte mich zu erinnern gegen welches weltklasse team poldi im nt mal eine überzeugende leistung gebracht hat und gg. welche teams er seine tore gemacht hat.

Skrtel Man of the Match - 1 Tor, 1 Assist!
Aber ganz ehrlich, so wenig ich L'pool mag, aber das Spiel SO herzuschenken, damit wird das nix wenn man sich wieder ganz oben etablieren will!

Bei aller Liebe zum LFC und obwohl es gestern gegen ein relativ schwaches City nicht so schlecht war, aber 6 kapitale Böcke in 2 Partien, haben zu 5 Gegentreffern und 2 Elfmetern geführt, das ist bitteschön nicht ligatauglich....

haha

GCSC1 lüg dich nicht selber an xD
City hat sich nix verdient mit dem auftritt heute...

city hatte...

...in der ersten hälfte einige gute chancen (stangenschuß von tevez) und war bis zum gegentor über weite strecken feldüberlegen...und fehler muss man auch zu nützen wissen. ich sage ja nicht, dass liverpool nicht beherzt gekämpft hat, aber grandios waren sie auch nicht.

alles in allem geht das x von city...

...gg. liverpool schon in ordnung.

...und außerdem...

...hat liverpool seine tore auch nur aus standards gemacht. das sagt schon einges!

2 games, no goals, more points than spurs :D

Defensiv sicher, offensiv nicht schlecht, wieder etliche Chancen herausgearbeitet, aber die Treffsicherheit fehlt. Ich denke nicht, dass man in der Offensive unbedingt Handlungsbedarf hat, man muss einfach abwarten wie sich Giroud und Podolski machen, ich denke man ist nicht schlecht aufgestellt.

Podolski macht sich zurzeit schon nicht schlecht. Aber der ist auf der Seite besser aufgehoben. Was Giroud betrifft, nach 2 Spielen kann man nicht viel sagen. Aber das was er zurzeit bringt, ist eindeutig zuwenig.
Ein gefährlicher Weitschuss (bei dem er abspielen hätte müssen) ist für 90 min zu wenig.

denk an der anfield road wirds endlich mal ein tor geben. werden sich sicherlich leichter tun bei einem etwas offensiveren gegner.

Gutes Spiel vom LFC.
Leider Lucas wieder verletzt (dürfte aber nicht allzu schlimm sein), aber Shelvey hat ihn hervorragend ersetzt. Schade, dass er wahrscheinlich mit der Ankunft von Sahin wenig spielen wird. Aber im zentralen Mittelfeld ist man eben wirklich stark besetzt. Allen war wieder gut und mit Sterling wird man sicher noch viel Freude haben. Das Problem scheint aber weiterhin die Chancenauswertung zu sein. Da scheitert es sowohl daran den freien Mann anzuspielen mit dem letzten Pass, als auch alleine vor dem Tor den Ball auch auf dieses zu schießen und nicht mehrere Meter daneben.

Posting 1 bis 25 von 34
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.