Sturmschäden in Tirol

26. August 2012, 18:50
8 Postings

Orkanartige Böen deckten Häuser ab

Innsbruck - Von einem heftigen Sturm und den darauffolgenden Aufräumarbeiten war das Wochenende in großen Teilen Tirols geprägt. Heftige Gewitter mit orkanartigen Böen hatten am Samstag zahlreiche Dächer abgedeckt, mehrere Stromleitungen waren beschädigt worden. Vorübergehend waren rund 36.000 Haushalte ohne Strom. Besonders betroffen von dem Unwetter waren die Bezirke Kitzbühel und Kufstein.

Im Stadtzentrum von Wörgl stürzte eine zwölf Meter hohe Fichte zunächst auf das Dach eines Gasthauses, ehe sie auf den Wagen einer 64-jährigen Kufsteinerin krachte. Die Frau wurde von der Feuerwehr aus dem total beschädigten Wrack geborgen. Bei Wörgl waren zudem Bäume auf die Inntalautobahn und die Loferer Straße gestürzt.

In Angerberg begrub ein Baum den Pkw eines deutschen Ehepaares unter sich, die beiden wurden mit leichten Verletzungen in das Krankenhaus Kufstein gebracht. Zu dem Sturm kamen mehrere Murenabgänge, so musste etwa die Brennerstraße zwischen Innsbruck und Schönberg zwischenzeitlich gesperrt werden. (APA, 26.8.2012)

  • Dieses Stück Blech gehört eigentlich zum Dach eines Bauernhauses in Going im Tiroler Bezirk Kitzbühel.
    foto: kerstin joensson

    Dieses Stück Blech gehört eigentlich zum Dach eines Bauernhauses in Going im Tiroler Bezirk Kitzbühel.

Share if you care.