Microsoft, der wahre Gewinner von "Apple vs. Samsung"?

Forbes-Analyst sieht massive Schwächung für Android und große Chance für Windows Phone

Apple konnte sich vor Gericht gegen seinen Rivalen Samsung durchsetzen. Der kalifornische IT-Gigant konnte den Richter davon überzeugen, dass der koreanische Elektronikkonzern das iPhone kopiert hat und einen Schadensersatz von 1,05 Milliarden US-Dollar durchsetzen. Doch während dies nach einem klaren Sieg für Apple klingt und Samsung die Niederlage wohl verkraften wird, könnte ein Dritter im Bunde als wahrer Gewinner aus der Schlacht hervorgehen: Microsoft. Darüber spekuliert aktuell zumindest das Wirtschaftsmagazin Forbes.

Lachender Dritter

Der Grund dafür: Forbes zufolge werde aus dem historischen Patentkrieg auf lange Sicht nicht Samsung als Verlierer hervorgehen, sondern die auf den Smartphones eingesetzte Plattform "Android" von Google. "Es wird heißen: Android hat das iPhone kopiert", so die Vermutung.

Davon profitiere in erster Linie Microsoft und dessen Mobile-Betriebssystem Windows Phone. Seit der Markteinführung Ende 2010 ist der Softwarehersteller bemüht, Windows Phone als eigenständige Alternative zu iOS und Android zu etablieren. Bislang blieb der Erfolg jedoch aus. Android hält mittlerweile bei fast 70 Prozent Marktanteil, gefolgt von Apple, Microsoft spielt im einstelligen Prozentbereich noch kaum eine Rolle.

Starkes Argument

Doch das Ergebnis des langwierigen Rechtsstreits, die Niederlage von Samsung, könnte bei vielen Android-Herstellern wie eine Warnung gewirkt haben. HTC, Sony, LG, ZTE und Co. werden sich nun genau ansehen müssen, was sie die Lizenzierung der Patente für das an sich "kostenlose" Android kostet und welche rechtlichen Risiken die Nutzung birgt.

Das mache Windows Phone schlagartig attraktiver, so die Analyse des Magazins. Hersteller, die ein sorgenfreies, rund um abgesichertes System wollen, das sich auch noch von der Konkurrenz abhebt, könnten im Microsoft-System eine willkommene Alternative sehen.

Lebenszeichen

Ein erstes kräftiges Lebenszeichen wird es von Windows Phone am 5. September geben. An dem Tag stellt Nokia mit Microsofts Marketingmacht im Rücken die ersten Smartphones mit dem neuen Windows Phone 8 vor. Die Partner werden die Chance wohl nicht ungenützt lassen, ihre Standpunkte klar zu machen.  

Und auch im Fall von Samsung darf man gespannt sein, welche Auswirkung der Fall auf die eigene Produktlinie hat. Neben der Android-Reihe Galaxy könnte nun auch die stiefmütterlich behandelte Windows Phone-Serie wieder mehr Zuwendung erhalten. Wie Apple seinen Sieg ausschlachtet, wird man am 12. September sehen, wenn das iPhone 5 vorgestellt wird. (red, derStandard.at, 26.6.2012)

Share if you care