Microsoft, der wahre Gewinner von "Apple vs. Samsung"?

Forbes-Analyst sieht massive Schwächung für Android und große Chance für Windows Phone

Apple konnte sich vor Gericht gegen seinen Rivalen Samsung durchsetzen. Der kalifornische IT-Gigant konnte den Richter davon überzeugen, dass der koreanische Elektronikkonzern das iPhone kopiert hat und einen Schadensersatz von 1,05 Milliarden US-Dollar durchsetzen. Doch während dies nach einem klaren Sieg für Apple klingt und Samsung die Niederlage wohl verkraften wird, könnte ein Dritter im Bunde als wahrer Gewinner aus der Schlacht hervorgehen: Microsoft. Darüber spekuliert aktuell zumindest das Wirtschaftsmagazin Forbes.

Lachender Dritter

Der Grund dafür: Forbes zufolge werde aus dem historischen Patentkrieg auf lange Sicht nicht Samsung als Verlierer hervorgehen, sondern die auf den Smartphones eingesetzte Plattform "Android" von Google. "Es wird heißen: Android hat das iPhone kopiert", so die Vermutung.

Davon profitiere in erster Linie Microsoft und dessen Mobile-Betriebssystem Windows Phone. Seit der Markteinführung Ende 2010 ist der Softwarehersteller bemüht, Windows Phone als eigenständige Alternative zu iOS und Android zu etablieren. Bislang blieb der Erfolg jedoch aus. Android hält mittlerweile bei fast 70 Prozent Marktanteil, gefolgt von Apple, Microsoft spielt im einstelligen Prozentbereich noch kaum eine Rolle.

Starkes Argument

Doch das Ergebnis des langwierigen Rechtsstreits, die Niederlage von Samsung, könnte bei vielen Android-Herstellern wie eine Warnung gewirkt haben. HTC, Sony, LG, ZTE und Co. werden sich nun genau ansehen müssen, was sie die Lizenzierung der Patente für das an sich "kostenlose" Android kostet und welche rechtlichen Risiken die Nutzung birgt.

Das mache Windows Phone schlagartig attraktiver, so die Analyse des Magazins. Hersteller, die ein sorgenfreies, rund um abgesichertes System wollen, das sich auch noch von der Konkurrenz abhebt, könnten im Microsoft-System eine willkommene Alternative sehen.

Lebenszeichen

Ein erstes kräftiges Lebenszeichen wird es von Windows Phone am 5. September geben. An dem Tag stellt Nokia mit Microsofts Marketingmacht im Rücken die ersten Smartphones mit dem neuen Windows Phone 8 vor. Die Partner werden die Chance wohl nicht ungenützt lassen, ihre Standpunkte klar zu machen.  

Und auch im Fall von Samsung darf man gespannt sein, welche Auswirkung der Fall auf die eigene Produktlinie hat. Neben der Android-Reihe Galaxy könnte nun auch die stiefmütterlich behandelte Windows Phone-Serie wieder mehr Zuwendung erhalten. Wie Apple seinen Sieg ausschlachtet, wird man am 12. September sehen, wenn das iPhone 5 vorgestellt wird. (red, derStandard.at, 26.6.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 176
1 2 3 4 5
DREAMALYST

Wenn sie das System nicht radikal öffnen, die Beschränkungen aufheben usw.... wird WP8 genauso ein Ladenhüter werden!

http://my-symbian.com/forum/vie... hp?t=44034

Hab ein Lumia 800 selber für jemanden einrichten müssen, reglementiert und abgesperrt bis zum geht nichtmehr!

und

sie haben keine Ahnung oder sitzen sie in der Apple Presseabteilung und bekommen pro Post 50c ?

Ich bin mir übrigens sicher, das so gut wie gar kein Kunde diesen Rechtsstreit Apple vs. Samsung mit Android in Verbindung bringen wird! Das sind keine Fanboys wie wir!

Zumal die Original-Android-ROM von Google auch gar nicht beanstandet wurde!

Hab ich mir zuerst auch gedacht. Das Argument in diesem Artikel sind aber die Firmen. Und wenn die verstärkt Win8 Geräte anbieten werden die Kunden diese auch vermehrt kaufen. Klingt meiner Meinung nach nicht unlogisch - mal schauen wie es sich entwickelt.
Auch wenn ich MS nicht mag würde dem Wettbewerb ein dritter starker Player gut tun.

Die ganze Sache wird Android NULL schaden! Wenn jemand einen schlechten Ruf bei den Kunden von Smartphonen hat dann ist es Microsoft....

Hat der Typ am Foto ein Oberlippenbärten??

zusammen mit dem Linksscheitel schon geschmacklos retro.

na da bin ich mal gespannt...

forbes sagt also: die benutzer sind viel zu blöd um zwischen hardware und software unterscheiden zu können und nehmen deshalb auf einmal jene kacheloptik, die bisher niemand mochte, nur weil sie fürchten, persönlich dafür zur rechenschaft gezogen zu werden, wenn sie ein smartphone verwenden, dessen ecken von einem anderen smartphone kopiert wurden.

womit verdient forbes nochmal sein geld? kaffeesudlesen? bachblütenbehandlungen?

Nein. Die Hersteller entscheiden sich für jene Software bei welcher sie keine Sorge haben müssen.

Steht im Artikel.

ne - forbes meint, dasss die hersteller eher jene software nehmen, von der sie weniger probleme erwarten.

die hersteller nehmen das, was sie am besten verkaufen können.

wp7.5 ist derzeit ein ladenhüter
android geht weg wie die warmen semmeln

probleme hat nur samsung, weil die so erfolgreich sind, dass sie apple gefährden. immerhin gibt es tatsächlich leute, die ein sgs3 einem iphone4s vorziehen. zte hat da weniger probleme: wer sich ein zte blade kauft, hätte sowieso nie ein iphone gekauft - spricht, taucht am radar von apple nicht auf.

who cares?

Wen kümmerts, dass Android das iPhone kopiert hat? Niemand, der Android benützt. iPhone hat neue Maßstäbe gesetzt, und Android ist auf den Zug aufgesprungen - das hat Apple schon öfters gemacht und ist gut dabei gefahren. Wer hat die GUI und die Maus erfunden? Xerox. Wer hat einen Standard daraus gemacht? Apple.

Wer hat UNIX erfunden? Linus Torwald und andere. Wer hat es zu einem PC-Standard gemacht? Apple.

Wer hat das PC-Betriebssystem erfunden? DOS. Wer hats groß gemacht? Microsoft.

Torvalds hat Unix erfunden?

"DOS" hat das "PC-Betriebssystem" erfunden?

Ich Ihnen inhaltlich recht, auch wenn Ihre Fakten falsch sind. Absicht?

Ich kann mir durchaus vorstellen das Smartphones mit Windows sich in zukunft besser verkaufen werden.

Das wird aber eher an Windows 8 liegen welches vermutlich das zusammenspiel zwischen Smartphone und PC verbessert und eine ähnlichere Bedienoberfläche bietet, als an den Streitereien zwischen Apple und Samsung.

schlechter verkaufen geht ja wohl kaum mehr

Das wäre jetzt die Chance für Meego, um einen soliden Start hinzulegen!

GO GO MEEGO ! :-D

Ach herje...

es geht nicht um Android kopiert iOS sondern Samsung kopiert iPhone - das OS hat damit nichts zu tun!!!!!!!!

Endlich jemand der sich von der Samsung PR nicht einlullen lässt. Samsung hat einfach bei Apple schamlos kopiert. Nicht mehr und nicht weniger sagt das Urteil aus. Punkt. Android selbst und andere Hersteller sind auch meiner Meinung nach wenn überhaupt nur am Rande betroffen.

wohl den lachenden 4ten vergessen die Forbes

Lieber ein iphone am Ars..h als in Nokia mit w8 im Gesicht. Die langsamsten Phones aller Zeiten (500Mhz Prozessorleisting) mit dem Ressourcenfresser Nummer 1.

Nein Danke!!!!

Erzähl uns von deinem Unfall, der vor deinem 10 jährigen Koma passiert ist.

Deine Aussage ist sowas von 0er Jahre!

Ich steh dazu

Microsoft ist in Punkto Smartphone eine Randgruppe. Android und Apple sind einfach zu dominant. Auch die Apps tragen dazu bei:

Apple: ca 600.000 Apps
Android: ca 400.000 Apps
MS: ca 100.000 Apps

MS hätte viel viel früher in den Smartphone Markt vordringen müssen.

Mittlerweile ist selbst Android bei 600.000 Apps angekommen! Und ich stimme zu! Microsoft hat den ganzen Smartphonemarkt verpennt...

Auch bei Apps gilt Qualität vor Quantität.

ja eh gaaaaaaaanz sicher

wird jetzt plötzlich das windows für alle konsumenten auf der ganzen welt tooooootal attraktiv.

in wahrheit werden die konsumenten von diesem urteil nix spüren - schon gar nicht in europa, wo' ja gar keine gültigkeit hat.

tja das sind halt die feuchten träume von ms und ihren schergen-beratern.............zeigt aber irgendwie gut auf, warum die kein bein mehr auf den boden bekommen. wahrscheinlich wurden die von den gleichen typen bzgl win 8 und dem gesperrten desktop-start beraten................

Posting 1 bis 25 von 176
1 2 3 4 5

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.