Schumacher wird Ehrenbürger von Spa

  • Ein Klassiker: Schumi vs Häkkinen aus dem Jahr 2000.

Die klassische Strecke nahe der ostbelgischen Stadt spielt in der Karriere des Rekordweltmeisters eine ganz besondere Rolle

Brüssel - Michael Schumacher wird am Donnerstag offiziell Ehrenbürger von Spa. Die entsprechende Urkunde werde dem siebenfachen Weltmeister "wegen seiner Verdienste um das Ansehen des Automobilsports und unserer Region" im Rathaus der gut 10.000 Einwohner zählenden Stadt verliehen, hieß es in einer Mitteilung.

Der 43-Jährige habe als "Meister der Meister" erheblich dazu beigetragen, die Rennstrecke von Spa-Francorchamps bekanntzumachen. Schumacher hatte dort 1991 sein Formel-1-Debüt und ein Jahr später seinen ersten Sieg gefeiert. Bisher hat es der Deutsche auf insgesamt sechs Siege im Belgien-Grand-Prix (zuletzt 2002) gebracht.

Der Geehrte freut sich schon auf sein erneutes Antreten auf dem klassischen Kurs am 2. September: "Spa ist mein Wohnzimmer, für mich die ganz klare Nummer eins der Rennstrecken", sagte der 42-Jährige, der bei dieser Gelegenheit seinen 300 GP absolvieren wird.

"Dass sich für mich hier immer besondere Momente ergeben, ist schon fast unheimlich - hier habe ich mein Debüt gegeben, mein erstes Rennen gewonnen, eine WM gewonnen, tolle Rennen erlebt", meinte der Mercedes-Pilot weiter: "Dass ich hier auch mein 300. Rennen fahren würde, ist da schon fast zwingend und muss natürlich anständig gefeiert werden." Es mache ihn stolz als zweiter Fahrer nach Rubens Barrichello (323) diese Marke zu knacken: "Ich werde alles daran setzen, ein tolles Rennen hinzulegen." (APA/sid/red, 25.8. 2012)

Share if you care