Lenker stürzte mit Pkw in Wien in Hafenbecken

25. August 2012, 14:22

Fischer warf Sicherungsleine - Mit Pkw aus acht bis zehn Meter Höhe ins Wasser gefallen

Wien - Spektakulärer Unfall am Alberner Hafen in Wien-Simmering: Am Samstag gegen 8.30 Uhr stürzte dort ein 60-jähriger Autofahrer mit seinem Pkw aus ungeklärter Ursache in das Hafenbecken. Wie durch ein Wunder konnte er sich aus dem sinkenden Auto befreien, wurde schließlich mit leichten Verletzungen gerettet und in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die aufregenden Szenen spielten sich bei der Alberner Hafenstraße ab: Aus vorerst ungeklärter Ursache war der Mann mit seinem Wagen über die Hafenmauer gefahren - und so aus acht bis zehn Meter Höhe ins Wasser gestürzt.

Schutzengel gehabt

"Der Lenker hatte einen Schutzengel. Er konnte sich aus dem Auto befreien. Ein Fischer hat ihn gesehen und ihm eine Sicherungsleine zugeworfen, weil sich der Mann dort nicht aus dem Wasser ziehen konnte", erklärte ein Sprecher des ÖAMTC. Unmittelbar danach lief eine größere Bergungsaktion von Feuerwehr und Wiener Rettung an. Auch der Christophorus 9-Notarzthubschrauber wurde an den Unglücksort beordert. Die Feuerwehr stand mit einem Boot und Tauchern im Einsatz.

"Der Mann hat leichte Schürfwunden davon getragen. Er wurde von einem Notarzt versorgt. Der Lenker hatte etwa eine halbe Stunde im Wasser verbracht. Dadurch war seine Körpertemperatur auf rund 35 Grad Celsius abgesunken, was zu Herzrhythmusstörungen führte. Er wurde mit dem Notarztwagen ins Krankenhaus gebracht. Der Transport mit dem Hubschrauber war nicht erforderlich", erklärte ein Sprecher der Wiener Rettung am Samstag. Was die Ursache des Unfalls war, sollte am ehesten eine Befragung des Unglückslenkers ergeben. (APA, 25.8.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 38
1 2
Wieso fuhr der dort eigentlich herum ?

Ich finde die ganze Geschichte irgendwie albern.

Ist auch ein alberner Hafen.

einmal komplettwäsche inklusive fahrer ?

Dem war halt auch heiß...

"K.I.T.T., Turbo Boost!"

"K.I.T.T.?"

kein hubschraubertransport? der herr musste im august bei eine halbe stunde im wasser ausharren!

Alterserscheinung

Wiener sind von Natur aus zu dumm zum Autofahren. Und mit zunehmendem Alter wird's noch schlimmer!

interessante these

nur findet sich im artikel kein einziger hinweis auf die herkunft des lenkers!

Nur Wiener???????????

...

du einfacher charakter!

wunder oder doch nur mythbusters gesehen, man weiß es nicht... ;)

Wunder

Man sollte diesen Begriff nicht so überstrapazieren!
Vielleicht reichts schon für die Seligsprechung.
Oder wars doch nur gutes Reaktionsvermögen wiederbelebt durch frisches Wasser.

Frisches Wasser dort wäre allerdings ein Wunder.

was is da los

in köln hat es heute einen ähnlichen unfall gegeben. Leider mit einer toten.

laut zib wurde ja bei der bergung ein zweites Auto im Becken gefunden :-D

dieses auto wurde vor ein paar Jahren als gestohlen gemeldet....

wollte da wer vlt. die Versicherungssumme schnell abcashen?

vielleicht, wenn man ein bisserl weitertaucht, findet man Atlantis

...gibts verbindungen zu uwe scheuch?

Was mich interessiert ist die Frage

Warum wurde er nicht gleich mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht wenn er schon da ist? Liegts an den Kosten? Und wer zahlt dann die Rechnung, wenn der Hubschrauber zwar vor Ort ist, aber der Patient dann doch mit dem Krankenwagen abtransportiert wird?

wird eine versicherungsgeschichte sein warum sie mit dem auto gefahren sind. wahrscheinlich übernimmt die den hubschraubertransport nur, wenn er medizinisch notwendig ist. logistische argumente ("er war ja bereits dort") werden da keine rolle spielen.

Simmeringer gegen den Karpfenteich...

DAS ist Brutalität!

lg,

aus dem wilden Elften!

hihi ... nicht der erste.

Wirken sich solche Rettungs- und Bergungseinsätze inflationär oder deflationär auf den Pensionistenpreisindex aus?

10m bis zum wasser im albener hafen...

na genau.

das ist ungefähr dort wo das flugdach über der rampe der silos ist...

masslos übertrieben...

oder ein mädel hat das geschrieben, der ihr freund eingeredet hat, dass seiner 30 cm lang ist...

Posting 1 bis 25 von 38
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.