TV-Programm für Samstag, 25. August

Barbara Wallner
24. August 2012, 17:53

Die innere Schönheit des Universum, Oben, Tage, die die Welt bewegten, Amadeus, Im Schatten der Wälder

18.15 DOKUMENTATION
Dokupedia: Die Sonne stirbt
Wie ist die Sonne entstanden, was bedeutet sie für das Leben auf der Erde und vor allem: kann sie sterben? Immerhin ist sie ein Stern, und Sterne verlöschen irgendwann. Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Doku von Rabinder Minhas. Bis 19.20, ATV

20.15 DOKUMENTATION
Wir bleiben bestehen: Die Vision des Häuptlings Tecumseh
Die fünfteilige Dokureihe erzählt die Geschichte der USA aus der Perspektive der Ureinwohner - von der Ankunft der Mayflower 1620 bis zur Besetzung von Wounded Knee 1973 durch eine Widerstandsorganisation. Teil zwei erzählt von den Bemühungen des Shawnee-Häuptlings Tecumseh, die Stämme zu einen und so die weißen Siedler zurückzudrängen. Bis 21.40, Arte

20.15 ODYSSEE
Oben
(Up, USA 2009, Pete Docter und Bob Peterson) Der Witwer Carl Frederickson beschließt, sich einen Lebenstraum zu erfüllen: ein Häuschen bei den Paradiesfällen. Mit unzähligen Luftballons funktioniert er sein eigenes Haus zum Luftschiff um. Allerdings hat er einen blinden Passagier, den Pfadfinderjungen Russel. Großartige, witzige Animationsodyssee aus dem Hause Pixar. Rührend ist vor allem die Liebesgeschichte, die sich in Carls Andenken an seine Frau Ellie ausdrückt. Bis 21.40, ORF 1

20.15 DOKUMENTATION
Tage, die die Welt bewegten
Zwei Teile der Dokureihe: der erste kombiniert das Unglück des Luftschiffes Hindenburg 1937 und die Explosion des Spaceshuttles Challenger fast 50 Jahre später. Teil zwei um 21.10 beschäftigt sich mit Flugzeugentführungen zu politischen Zwecken: der Schwarze September und Lockerbie. Bis 22.05, ORF 3

20.15 GENIE UND WAHNSINN
Amadeus
(USA 1984, Milos Forman) Auf dem Totenbett erzählt der ehemalige Hofkomponist Antonio Salieri voller Hass und unfreiwilliger Bewunderung die Geschichte von Musikgenie Wolfgang Amadeus Mozart. Optisch opulentes Porträt des Ausnahmekünstlers aus der Sicht seines selbsternannten Erzfeindes. Bis 23.05, Servus TV

20.15 SPIONAGE-THRILLER
Die Nadel
(Eye of the Needle, GB 1981, Richard Marquand) England 1944: Der deutsche Spion Heinrich Faber, genannt "Die Nadel", ist im Besitz von Informationen, die den zweiten Weltkrieg zugunsten Deutschlands entscheiden könnten. Bei dem Versuch, sie dem deutschen Generalstab in Berlin zu überbringen wird er in Schottland aufgehalten, wo er sich zu allem Überfluss noch verliebt. Hochspannender Thriller nach Bestsellerautor Ken Follett. Mit Donald Sutherland und Kate Nelligan. Bis 22.15, ATV 2

22.00 REPORTAGE
Die jungen Ärzte
Start der fünfteiligen Reportage-Reihe um junge Mediziner: Die Urologin Heike Labenski führt zum ersten Mal eine Beschneidung durch, der angehende HNO William Burke soll eine komplizierte Ohren-OP bei einem Patienten mit Angstzuständen durchführen und Assistenzarzt Philipp Haas hat Bereitschaft als ein schwer verletzter Patient eingeliefert wird. Bis 0.15, Vox

22.45 DOKUMENTATION
Wie die Beatles den Kreml stürmten
Trotz hartnäckiger Bemühungen der Regierung erfasste das Phänomen der "Beatlemania" in den Sechzigern auch die Sowjetunion und trug zur Popularität der westlichen Kultur und zur Ablehnung des Sowjetsystems bei. 2003 setzte schließlich erstmals ein Beatle einen Fuß auf russischen Boden: Paul McCartney spielte auf dem Roten Platz. Bis 23.45, 3sat

23.05 LIEBESDRAMA
Die innere Schönheit des Universums
(Till det som är vackert, S 2011, Lisa Langseth) Die zwanzigjährige Katarina hat es nicht leicht: die Mutter ist Alkoholikerin, der Vater überhaupt weg. Durch Zufall entdeckt sie die Musik Mozarts für sich, die ihr Kraft gibt. Sie bekommt einen Job als Empfangsdame bei der Göteborger Philharmonie und beginnt eine Affäre mit dem Dirigenten Adam. Doch der ist verheiratet, benutzt die junge Frau nur - und so lässt die Katastrophe nicht lange auf sich warten. Leises, aber intensives Drama mit einer tollen Hauptdarstellerin (Alicia Vikander) und einem überraschenden Schluss. Bis 00.45, Servus TV

23.40 SELBSTIRONIE
Last Action Hero
(USA 1993, John McTienan) Durch eine magische Kinokarte wird der elfjährige Danny in einen Actionfilm katapultiert, wo er auf sein Idol, Supercop Jack Slater trifft. Persiflage auf das Actiongenre mit einem hemmungslos selbstironischen Arnold Schwarzenegger. Detail am Rande: F. Murray Abraham gibt sowohl Bösewicht John Practice, als auch Mozart-Widersacher Salieri (Amadeus, 20.15, Servus TV), was immer wieder für schräge Anspielungen sorgt. Bis 1.40, ORF 1

23.45 TRAUM UND WIRKLICHKEIT
Im Schatten der Wälder
(Cette femme-là, F 2003, Guillaume Nicloux) Seit dem Tod ihres Sohnes kämpft die Polizistin Michèle Varin mit Schuldgefühlen und Albträumen. Als sie den Tod einer Frau untersuchen soll, die im Wald an einem Baum erhängt gefunden wird, rutscht sie tiefer in eine Depression und kann schließlich Albtraum und Realität nicht mehr klar unterscheiden. Düsterer Krimi und dichte Charakterstudie der Hauptfigur, gespielt von Josiane Balasko. Bis 1.15, ZDF Neo (Barbara Wallner, DER STANDARD, 25./26.8.2012)

Share if you care
1 Posting
Bzgl. "Oben":

Meine Frau hat damals gefragt ob ich langsam verrückt werde, aber finde "Oben" ist ein ziemlich emotionaler Film, der beinahe zu Tränen rührt. Fand den Film schon beinahe trauriger (richtiges Wort? oder eher melancholischer?) als lustig obwohl es damals in der Vorschau den Anschein eines lustigen Familienfilms erweckt hat.

Sehr Sehenswert.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.