Zehn Milliarden Nachrichten täglich: Neuer Rekord bei WhatsApp

24. August 2012, 10:56
  • Artikelbild
    screenshot: derstandard.at

Die Nachrichten-App verzeichnet Download- und Nutzungs-Rekorde

Die Nachrichten-App "WhatsApp" verzeichnet einen neuen Rekord. Am Donnerstag gab WhatsApp über Twitter bekannt, dass mittlerweile zehn Milliarden Nachrichten verschickt und empfangen werden. Vier Milliarden werden demnach täglich verschickt und sechs Milliarden Nachrichten empfangen. Im österreichischen AppStore ist WhatsApp seit längerem die meistgekaufte App.

Gruppen-Chats und Auslands-SMS

WhatsApp hat sich auf dem iPhone schon etabliert, bevor es iMessages gab. Nachrichten werden über das Datennetz bzw. WLAN verschickt, was vor allem für jene interessant ist, die keine SMS-Flatrate haben. Auch auf dem iPod Touch funktioniert die App, die dem User allerdings eine Nummer zuweist, um das Angebot nutzen zu können. Für User, die gerne Gruppen-Chats führen oder im Ausland SMS verschicken, ist WhatsApp eine gute Lösung. Laut Heise sendet die aktuellste Version der App zudem die Nachrichten verschlüsselt. Welcher Verschlüsselungs-Algorithmus dafür eingesetzt wird, ist nicht bekannt. Im Changelog gibt es keinerlei Hinweise zur Einführung einer Verschlüsselungstechnik.

Auf fast allen Plattformen

Für 0,79 Euro im AppStore und gratis in Google Play kann die App neben Verschicken von Nachrichten zu anderen WhatsApp-Usern innerhalb der App auch Kontakte austauschen und Fotos verschicken. Ortsangaben können optional mitverschickt werden. Für Android-User kostet die App allerdings nach einem Jahr 0,99 Euro, das erste Jahr ist gratis. Auch BlackBerry und Windows Phone User können sich Whatsapp herunterladen. (red, derStandard.at, 24.8.2012)

Share if you care
9 Postings
Ist das ein Advertorial

oder liest sich das nur so...?

Sie funktioniert auf dem iPod? Ne, tut sie nicht

GTalk

Talk macht auch nichts anderes...Man kann es auf mehreren Geräten (auch pc) gleichzeitig nutzen und wird nicht nach 1 Jahr zur Kasse geboten. Die Meisten wissen leider nicht, dass es auf ihren Androiden schon vorinstalliert ist ;)

Man kann zB auch mysms verwenden!

WhatsApp ist unsicher ohne nie - der Standard könnt auch mal sowas anschaun http://www.n-tv.de/technik/W... 55226.html und das halt mit einbauen in ihren Hype.

mysms ist ein vergleichbarer Dienst, nutzt https, hat ein Webinterface und kommt aus Österreich. Letzteres wird von den Redakteuren schon sehr gerne negiert.

...

Mehrfachkonversationen. Da wird die Ausgehende Nachricht wahrscheinlich nur als eine gezählt. Erhalten wird diese aber natürlich mehrfach!

steh ich auf der Leitung?

wie können 50% mehr Nachrichten empfangen als gesendet werden??

die zwei Milliarden Differenz ist wahrscheinlich Spam

In dem bei Gruppenchats eine Nachricht gesendet aber meherer Kopien empfangen werden.

das zauberwort ist

verteiler

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.