Ein Renault, der schnaubt

Ansichtssache |

Dieser Renault Mégane pfeift und schnaubt, wenn er motorisch gefordert wird. Der Turbolader gibt den Ton an. 115 PS stehen in diesem Benziner zur Verfügung, man kann sparen oder auch dynamisch sein

Bild 1 von 14»
foto: werk

Der Piepswarnton des automatischen Radarvorwarnsystems mag so hilfreich wie nervig sein, wir haben das in der letztwöchigen Ausgabe schon thematisiert.

weiter ›
Share if you care
25 Postings
In der Rubrik

Automobil sind die ersten 7Artikel über Zweiräder. Der Online Standard ist an Autos nicht interessiert...

habe das Auto probefahren und bestellt...

der Turbo war unter Vollast am Berg leise zu höhren, im Betrieb auf der Bundesstrasse gar nicht, und im Vergleich zu vielen Diesel Gurken ist der Megane Tce sehr leise...
nur mein Subaru Benziner lief noch ruhiger - war aber auch ein Boxer

Ein Renault

im Prinzip ganz brauchbare Autos, aber nur im Prinzip:

Espace Bj. 08, rd. 75.000 km:
- Klimakompressor
- rechte vord. Seitenscheibe (wg. Montagefehler zerbröselt)
- irgendwas bei den Achsen vorne
- Motor von der Scheinwerferwaschanlage
- div. Kleinigkeiten nach Unfall-Reparatur (knapp am Totalschaden vorbei), die nicht perfekt war
- seit Freitag: Fensterheber vorne li und re
- irrer Reifen- und Bremsenverbrauch (liegt an Gewicht und Höhe)

OK, der Golf und der Volvo vorher waren auch nicht ganz perfekt, aber langsam geht mir das Auto auf die Nerven.

lg
Dimple, den Megane hatte ich bei der Unfallreparatur als Ersatzauto (90PS Diesel): Unauffälllig und angenehm

naja,

die Fensterheber bei meinem V50 waren auch ganz was besonderes, manchmal funktionierten sie gar ned, manchmal in der umgekehrten Richtung und manchmal normal. Oder die Airco, die sich nach 5000km in den Wageninnenraum entleerte....

tja, der aktuelle espace stammt halt noch aus einer zeit, als er gegen sharan und galaxy der ersten generation antrat - und das waren erst häusl!!! jetzt wird der espace schon seit 2002 so gebaut, und er ist halt noch immer nicht wirklich gut.

sie dürfen sich aber gerne mal ein paar typische automobilforen reinziehen, was umsteiger vom espace auf den neuen galaxy oder sharan zu sagen haben - die finden das oft wenig berauschend. ob ein neuer galaxy z.bsp. weniger ärger macht wage ich mal zu bezweifeln, die sind auch ziemlich grenzwertig gebaut. entweder sie halten super, oder sie zerfallen vom ersten tag an.

Die ganze Mini-Van-Sch... hat ein Hauptproblem

Die Komponenten (am ärgsten beim Fahrwerk) sind für normale PKW ausgelegt und stets an der Belastungsgrenze (Gewicht, Höhe). Daher gibt es da einen ziemlichen Verschleiss.

Dazu kommt noch, dass viele Mini-Vans von VielfahrerInnen gefahren werden (man sieht: meiner nicht), was die Anzahl der Defekte pro Jahr deutlich erhöht. Wenn dann noch Sch..-Verarbeitung dazu kommt (VW Sharan u.ä. bis 2004/2005, Voyager immer,...) wird es mühsam.

Aber so Dinge wie Klimakompressor, Fensterheber-Motoren, Scheinwerfer-Waschanlagenmotoren: Das ist ja lächerlich, dass die keine 150.000km halten.

lg
Dimple, übrigens: Ersatzauto ist ein Scenic mit dem hier getesten Motor: ich bin entweder taub (wahrscheinlich) oder er pfeift nicht

naja, die zeiten der fahrwerksteileübernahme aus dem pkw-bereich sind seit den großen modellwechseln bei sharan bzw. galaxy geschichte, die haben auch keine bremsenprobleme mehr, etc. die laufen schon mal weit über 100tkm bis da mal am fahrwerk was fällig ist, trotz der oft sehr hohen beladung. die generation davor war maßlos überfordert, und schlechtere qualität als beim van gabs in keiner klasse. dass ein kompressor hopps geht kann ihnen leider bei wirklich jeder marke passieren, bei meinem vorigen premium-deutschen ging zbsp. der turbo nach 80tkm hopps, finanziell sehr unschön. fensterheber links und rechts im übrigen bei 50tkm.

wenn der Motor unter Last steht und auf die Hilfe der Aufladung zurückgreift.

Wenn er pfeift, dann pfeift er genau dann.
Nona. Wenn der Turbo nicht arbeitet, macht er keine Geräusche.
Ich pfeif auf den Megane :-)

stehst

unter Druck?

okay er pfeift..-

wir habens verstanden!

Ich bin seit ca. 3.000 km mit diesem Motor unterwegs (im Kombi). Wie man 10 Liter Verbrauch hinbekommt, ist mir nicht ganz klar – bei mir waren's im Hardcore-Umzugsskurzstreckenbetrieb mit viel Rangieren nicht mehr als 8. Weniger als 6,5 habe ich aber auch noch nie geschafft.

Das Turbo-Pfeifen find ich nicht aufdringlich - man hört es halt auch deswegen gut, weil der Motor an sich extrem leise ist, was der Test verschweigt. Genau so wie die Turbodiesel-ähnliche Drehmomentkurve, mit der man aus niedrigen Drehzahlen recht fein beschleunigen kann.

Nur der 5. Gang ist schon zu lang, da ist es dann mit der Dynamik vorbei.

Klingeln und Pfeifen

Dem alten Citroen XM konnte man das Pfeifen auch nicht abgewöhnen - irgendwann gehört es dazu wie das Klingeln zum VW Käfer.

aktuelle fotos wären halt schon der hit

stichwort: post face lift

ich find den....

fesch....

Sehr schlicht und praktisch.
Vorallem endlich wieder ein normales Cockpit, keine Spielecomputer-Optik wie bei Ford, Hyundai & Co.

Toll gemacht Renault!

nur die blechkanten auf der motorhaube entstellen die front a bisserl.
dafür das heck umso formschöner.

Altmodisch schauts halt aus. Sicher, man kanns auch übertreiben mit den Knopferln, aber Renault ist da doch eher das andere Extrem.

Eigentlich fesch, aber das Heck ist mir zu plump.
Der Mégane ist eines jener Autos, die sich wirklich vom Aussehen her oft stark verändern; das finde ich seltsam.

gehen halt mit der zeit

und verharren nicht im design-immobilismus.

trotzdem: finde den derzeitigen nicht aufregend und die breiten / dicken seitenschutzleisten tun weh.

Ja eh, aber das sind halt lauter unterschiedliche Autos:
http://de.wikipedia.org/wiki/Renault_Megane

Das erste Cabrio finde ich übrigens am schönsten!

Unter jedem Foto steht 'foto:werk' - also wieder einmal nur die Kurzform von einem Prospekt. Das Pfeifen vom Turbo hat dem Autor wohl jemand ins Ohr gepfiffen.

Die Lösung ist ein Sportauspuff.

Dann hört man den Lader nicht mehr :-)

beim Diesel....?!?

.... Nö

da haben`s, wieder einmal, etwas nicht richtig verstanden. das ist kein diesel...

ach....

stimmt ja wirklich...

Asche auf mein Haupt... :-(

Die Bilder 4, 6 und 13 sind wiedereinmal aus der Mottenkiste: Es sind 4 Jahre alte Werksfotos (das erkennt man auch an den 2009 abgeschafften alten Kennzeichen).

Bei dem Turbopfeifen muss es sich um einen Defekt des Testwagens gehandelt haben. Der TCe 115 ist ein aussergewöhnlich leises und fast unhörbar arbeitendes Aggregat, sehr kultiviert und zurückhaltend.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.