USA erwägen Ausbau von Raketenabwehrsystem in Japan

"Schutz vor Angriff aus Nordkorea - Nicht gegen China gerichtet"

Washington - Die USA erwägen nach eigenen Angaben den Ausbau des Raketenabwehrsystems in Japan zum Schutz vor möglichen Angriffen aus Nordkorea. Angesichts der von Pjöngjang ausgehenden "Bedrohung" sei ein solches Projekt "unbedingt sinnvoll", sagte ein US-Offizier, der namentlich nicht genannt werden wollte, am Donnerstag. "Eine endgültige Entscheidung ist aber noch nicht getroffen worden", fügte er hinzu.

Der US-Generalstabschef Martin Dempsey erinnerte nach einem Treffen mit seinem japanischen Kollegen Shigeru Iwasaki daran, dass sich bereits eine Radaranlage auf dem Militärstützpunkt Shakiri in Tsugaru City in Nordjapan befinde. Über den Ausbau der Anlage sollte es Dempsey zufolge Diskussionen zwischen beiden Seiten geben, weil die Raketenabwehr für Japan und die USA wichtig sei.

Raketenabwehrsystem "nicht gegen China"

Das US-Außenministerium wies daraufhin, dass das Raketenabwehrsystem nicht gegen China gerichtet sei. Peking sei darüber informiert worden, dass es um "defensive, dem Schutz vor nordkoreanischen Raketen dienende Systeme" gehe, sagte Außenamtssprecherin Victoria Nuland. Nordkorea hatte im April eine Rakete mit einem Satelliten getestet, die jedoch kurz nach dem Start ins Meer stürzte. Die USA, Japan und Südkorea sahen in dem Satellitenstart den verdeckten Test einer Langstreckenrakete und vermuten, dass Nordkorea versucht, mehr solche Waffen zu entwickeln.

Mit dem Plan eines Raketenabwehrsystem in Europa hatten die USA bereits Russland gegen sich aufgebracht. Moskau schenkte den wiederholten Beteuerungen Washingtons, das System sei nicht gegen Russland gerichtet, keinen Glauben. (APA, 24.8.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 65
1 2
"Schutz vor Angriff aus Nordkorea - Nicht gegen China gerichtet"

Wird Zeit, daß China und Russland auf Kuba einen - nicht gegen die USA gerichteten - Raketenschild, zum Abfangen iranischer und südkoreanischer Raketen errichteten.

Soweit bekannt, gehörten die Inseln zu China und waren auch von Chinesen besiedelt, bis die japanischen Faschisten im 2.Weltkrieg die Inseln besetzt haben. Danach standen sie unter US-Protektorat; so kamen sie in der Theorie (!) zu Japan.

Einige Japaner haben ohne Rücksicht darauf, was die Japaner an Morden damals an Chinesen angestellt haben, die heute leer stehenden Inseln einfach besetzt - und die Chinesen regen sich darüber auf, zu recht!

Und die USA? Denen reicht die bewusste Kriegsanzettelung und Kriegsaufhetze in Nordafrika nicht, und die Belieferung der Islam-Terroristen mit schweren Waffen und Bomben dort, jetzt wird Japan zweiter Kriegsschauplatz, oder wie?????

Unfassbar, mit jedem US-Präsidenten geht es weiter abwärts!

Die selbsternannte "Weltpolizei USA", sollte sich lieber um die Probleme im eigenem Land kümmern anstatt den ganzen Planeten zu Terrorisieren !!!

...kein anderes Land der Welt besitzt über 780 Militärbasen bzw. Stützpunkte weltweit und inszeniert Unruhen, Kriege, beglückt die Bevölkerung mit Uranmunition...

Mit der "Achse des Bösen" hat G. W. Bush wohl die USA und die US-Nato gemeint !!!

Putin sagt die Raketenstellungen sind gegen Russland greichtet...

..., Gorbatschow warnt vor 3.Weltkrieg, Medwedew warnte davor und fragte, warum die Nato nicht schriftlich festlegen wolle, dass der Raketenschild nicht gegen Russland gerichtet sei!?
Aber anscheinend rustet sich der Westen schon fuer die Zeit nach dem grossen Bankrott....auf der einen Seite Russland und auf der anderen Seite China zu gut wie moeglich abzuschotten...wirtschaftlich wie militaerisch...

lass sie doch bauen

es gibt aber auch schon raketen die den aber schrim teuchen und so weiter es geht doch immer weiter der eine baut das der ander wieder was da gegen und so würd es wohl immer weiter gehen bis es knallt.
bin da für einen platz zu suchen inder wüste da können sie sich dann bekriege

das problem ist. haben alle nationen atomwaffen, dann bekämpft sich niemand mehr damit, weil jeder weiss dass er umgehend auch vernichtet wird. kann eine antion aber alle anderen angriffe abfangen, dann kommt das gleichgewicht aus dem tritt

Inzwischen haben die Großmächte Atombomben, die entweder klein sind zum gezielten Einsatz (!) oder solche, die durch kurzfristige Strahlung alles Leben töten aber die Gebäude usw. stehen lassen, für den Eroberer bald wieder verwendbar.

Damit gibt es keine atomare Abschreckung mehr. Außerdem ist das Wohl der Bevölkerung den Machthabern total, total egal - sei trifft ein Krieg ja eh nicht persönlich.

"schutz vor angriff aus iran-nicht gegen russland gerichtet"

heissts bei den europaeischen raketenstellungen.

wers glaubt.

die beziehen da in aller ruhe stellung fuer den grossen dritten teil...

Das sind strategische Offensivraketen

Wir können unseren Gegnern erst einmal ihr Potential in einem Vernichtungsangriff weg schießen, dann jagen wir den mageren Vergeltungsschlag mit unserem "Verteidigungsschild" auf. Sollte trotzdem etwas durch kommen, so sind die Schäden auf ein paar Ortschaften hauptsächlich im fernen Europa und Asien begrenzt.

haben die kein globus

oder glauben sie es im ernst, dass die russen und chinesen das abkaufen

Dem Frieden hilft's nicht.

Aber der US-Rüstungsindustrie.

Tja - den "Change" haben wir uns wohl alle etwas anderst vorgestellt ....

Nicht wählen gehen ist die einzige Möglichkeit sich gegen das korrupte Oligarchensystem zu wehren liebe Amis!

Nicht zu wählen bringt rein gar nichts, denn fehlende Wähler haben keinerlei Auswirkung auf die Gültigkeit des Wahlergebnisses! Die Politiker lachen sich daher höchstens darüber schief! Und wenn nur 100 Leute wählen, ist die Wahl gültig.

genauso wie sich der schutzschild in europa natüüüüürlich nicht gegen russland richtet...

wer's glaubt...

Schutzschild oder Angriffsschild wo ist der Unterschied.

Die USA bereitet sich auf die Eroberung der Welt vor, oder ?

Das letzte das die USA noch als Wletmacht hat ist Ihr Militär !

Die sind alle aus Pappendeckel und angemalt

können tun die US Abwehrsysteme überhaupt nichts.

Bei 9/11 hat keines dieser Abwehr-Systeme gegen eines von 4 Flugzeugen! funktioniert, daher plustern sie sich nun voll auf und tun so, als könnten sie Raketen abfangen!

Blindgänger, volle aber auch noch, WIR Österreicher entdecken wenigsten einen verirrten Flieger, aber dazu ist die US Abwehr bei allen 4(vier!) nicht in der Lage gewesen.

das posting ist aber nicht ernst gemeint, oder?

Wer noch nicht kapiert,...

Diese ständige, ich statoniert hier und da ein paar Patriots, ist nur geschwafel für die Öffentlichkeit.

Militärisch sind die einfach nicht so relevant, alleine auf Guam haben mehr Patriots Platz um alles runter zu holen was aus dem Osten kommt.
Und da wäre noch, Hawaii, und etwa 50 andere Standorte, von den schwimmenden fang ich gar nicht erst an.

NYT, Peter Hays Gries, "Why China Resents Japan, and Us": http://www.nytimes.com/2012/08/2... nd-us.html

NYT, Keith Bradsher, "China’s Missile Advances Aimed at Thwarting U.S. Defenses, Analysts Say": http://www.nytimes.com/2012/08/2... s-say.html

Global Times (China), "Cold War over, but vigilance still necessary", http://www.globaltimes.cn/content/7... 8790.shtml

Im kalten Krieg funktionierte das Gleichgewicht des (atomaren) Schreckens, weil er schlimmer als die Realität war. Wenn die Realität schlimmer wird - was dann?

NYT 2008, Paul Krugman, "Running Out of Planet to Exploit", http://www.nytimes.com/2008/04/2... ugman.html

Danke, gute Links.

Die USA versuchen mit allen mitteln....

einen moeglichen zukuenftigen krieg von ihren gestaden fernzuhalten. Daher reden die ihren verbuendeten ein dass nur raketenabwehrsysteme der totale schutz waeren, mit dem hintergedanken, wenn das land meiner verbuendeten brennt, wird es dann nicht bei uns brennen.

Krieg fernhalötn ? Wer sagt das ein Schutzschild nicht auch für einen Angriff genutzt werden kann ?

Ich traue nach IRAK, Afghanistan etc. den USA so ziemlich Alles zu!

Wirtschaftlich ist die USA am Ende. Die meisten Firmen gehören nciht einmal merh den USA ?

Die meisten Firmen gehören dem Ausland wie Saudiarabien und anderen.

Für alle die meinen Verteidigungsnanlagen wie Raketen- und Luftabwehrsysteme hätten rein defensiven Charakter:
Je ausgefeilter meine eigenen Abwehrsysteme sind, umso besser bin ich geschützt, ja - klar. Das heißt aber auch, das ich offensiv tun und lassen kann, was ich will, da keiner effektiv etwas gegen mich unternehmen könnte, da meine Verteidigunssysteme jeden potentiellen Feind der mich angreift auf der Stelle vernichten würde. - Das ermöglicht große Macht und es ermöglicht diplomatisch ein Potential andere zu erpressen.

Diese Raketenabwehr sind auch Angriffswaffen

genaub das hat Russland kritisiert stehen sie an der polnischen Ostgrenze kann man in Smolensk der Polizeiwache den Topf untern Hintern weg schuießen so genau sind sie.

Nun vermutlich könnte man sie auch umprogrammieren um Bodenziele anzugreifen.
Das ernsthafte Problem für Russland ist allerdings: Die Raketenabwehr der USA schränkt die potentielle militärische Schlagkraft Russlands gegenüber den USA ein und damit auch die Macht. Es macht Russland durch die USA politisch erpressbarer, da Russland sollte es zu einer eventuellen Eskalation bei einem Konflikt kommen, keine effektive Gegenschlagsmöglichkeit hätte.

Der große kalte Krieg ist zwar vorüber. Doch die militärische Macht der Großmächte USA, Russland und China spielt bei der Weltdiplomatie natürlich weiter eine Rolle. Denn momentan kann keine Seite irgendwo zu weit gehen, da als Backup jeder eine enorme militärische Schlagkraft besitzt.

Posting 1 bis 25 von 65
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.