Megafon Mint: Neues Intel-Smartphone in Russland im Verkauf

  • Russisches Intel-Phone mit Midrange-Spezifikationen
    foto: megafon

    Russisches Intel-Phone mit Midrange-Spezifikationen

Midrange-Gerät wandert für 455 Euro über den Tresen

Seit heute ist in Russland ein weiteres Intel-Smartphone im Handel. Vertrieben wird es über den russischen Provider "Megafon" und trägt den Namen "Mint", wie Android Authority weiß. Es ist erst eins von wenigen, denn das Interesse von Herstellern und Providern hält sich bislang in Grenzen.

Gleiche Specs wie Lenovo K800 und Orange San Diego

Der Vierzöller bringt die gleichen Spezifikationen mit, wie die ebenfalls in diesem Jahr schon veröffentlichten Lenovo K800 und Orange San Diego. Im Inneren werkt demnach ein 1,6-GHz-Atom-Singlecore der "Medfield"-Architektur. Bestückt ist das Telefon mit einem GB RAM, das Display löst mit 600 x 1.024 Pixel auf.

Die Kamera mit Autofokus schießt Fotos mit acht Megapixel, jene auf der Frontseite schafft es auf 1,3 Megapixel. Zum Speichern von Apps und anderen Inhalten werden 16 GB an Platz geboten. Daneben sind Bluetooth, WLAN, 3G und ein NFC-Modul integriert. Der Akku bietet eine Kapazität von 1.460 mAh.

Teures Telefon

Als Oberfläche kommt der SPB Shell 3D-Launcher zum Einsatz. Auf Android 4 wird verzichtet, vorinstalliert ist 2.3.7 "Gingerbread". Zu erstehen ist das Gerät für verhältnismäßig teure 17.990 Rubel, was derzeit rund 455 Euro entspricht. (red, derStandard.at, 23.08.2012)

Share if you care