Pasta di grano arso

    24. August 2012, 17:04
    21 Postings

    Seit vergangenem Jahr ist die Pasta aus zuvor geröstetem Hartweizen in den angesagten Restaurants wieder heiß begehrt - Jetzt sind sie auch in Denn's-Bio-Supermärkte zu kaufen

    In Italien ist Pasta di grano arso der letzte Schrei, dabei ist die Tradition, aus feuergeröstetem Hartweizen Pastamehl zu mahlen, eigentlich uralt. Einst bekamen die apulischen Tagelöhner überhaupt keine anderen Nudeln zu essen: Die Grundbesitzer erlaubten ihnen nur, nach dem Niederbrennen der abgeernteten Felder nach Hartweizen zu suchen - aus den mühevoll gesammelten, angebrannten Körnern wurde das wertvolle Mehl für den seltenen Pastagenuss gemahlen. Seit vergangenem Jahr ist die Pasta aus zuvor geröstetem Hartweizen in den angesagten Restaurants zwischen Bari und Florenz plötzlich wieder heiß begehrt - und tatsächlich hat der nussige, durchaus rauchige Geschmack der Pasta etwas sehr eigentümlich Hinreißendes: Das will man immer wieder kosten.

    Kraftvoller Geschmack

    Jetzt hat sich auch die italo-schweizerische Delikatessenschmiede Ppura davon begeistern lassen, deren wunderbar raue Fettucine, Elichette oder Ballerine auch bei uns - und zwar in den Filialen der Denn's-Bio-Supermärkte - zu haben sind. Ihr kraftvoller Geschmack eignet sich am besten, mit simplen, erdigen Sughi und Salse kombiniert zu werden. Etwa, gerade jetzt, mit ofengeschmorten Tomaten und etwas Ricotta, oder mit einer Carbonara di verdure, bei der das sonst klassische Trockenfleisch durch allerhand geschmortes Gemüse (und nicht zu wenig Peperoncino!) ersetzt wird. ( corti, Rondo, DER STANDARD, 24.8.2012)

    • Ppura Fire roasted Pasta, 250 g / €3,90 bei Denn's Biomarkt, Filialen unter denns-biomarkt.at
      foto: der standard

      Ppura Fire roasted Pasta, 250 g / €3,90 bei Denn's Biomarkt, Filialen unter denns-biomarkt.at

    Share if you care.