Selbstständige könnten Griechenland retten

22. August 2012, 13:48

Laut einer US-Studie verdienen Ärzte, Rechtsanwälte und Co. um einiges mehr als sie offiziell angeben

Athen - Wenn die griechischen Freiberufler und Selbstständigen für ein Jahr normal ihre Steuern bezahlen würden, bräuchte Griechenland einer Studie zufolge kein neues Sparprogramm. Die US-amerikanische Chicago Booth School of Business habe festgestellt, dass die tatsächlichen Einkommen zum Beispiel von Ärzten, Rechtsanwälten und Ingenieuren um 1,92 Mal höher seien, als diese offiziell angaben, berichtete am Mittwoch die Athener Zeitung "Kathimerini". Dadurch entgehen dem Staat der Studie zufolge 11,2 Mrd. Euro. Das Sparpaket, das die griechische Regierung mit den internationalen Geldgebern vereinbart hat, hat ein Volumen von 11,5 Mrd. Euro.

Besonders negativ fielen bei der Studie die Ärzte auf: Sie sollen demnach im Durchschnitt mindestens ein jährliches Einkommen in Höhe von 29.343 Euro nicht angegeben haben. An zweiter Stelle folgen der Zeitung zufolge die Ingenieure mit 28.625 Euro.

Die Regierung in Athen hat der Steuerhinterziehung mittlerweile den Kampf angesagt. In ganz Griechenland werden intensive Kontrollen durchgeführt. Vor allem Bars und Restaurants in den Touristenzentren des Landes werden kontrolliert. (APA, 22.8.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 71
1 2

die steuermoral können sie leider nicht in kurzer zeit ändern.

gleichzeitig ist der beamtenapparat in gr ziemlich ineffizient und rückständig, weshalb solche maßnahmen nicht funktionieren können.

dazu kommt, dass die realeinkommen in den "sanierungsjahren" so stark gesunken sind, dass immer weniger zu holen ist.

Die Steuermoral könnte aber die EU ändern

...indem sie das Bankgeheimnis in allen EU-Ländern aufhebt!!
Wir brauchen auch kein Sonderabkommen mit den Steueroasen wenn man EU-weit die Steueroasen ausblutet indem man den Banken, die "Geschäfte" mit solchen Gaunertreffs unterhalten, die Konzession entzieht.
Warum machen das die "Volksvertreter" nicht endlich - wohl weil sie sich auch zu den Spekulanten rechnen.

???

was soll das bringen ?
Da schnapp ich mir den naechsten Marocchino, fahr nach Wien, eroeffne ein Kto u. dann sollen sie ihn suchen

natürlich macht das einen unterschied. es macht einen unterschied, ob sie per mausklick ihr geld in steueroasen verschieben können und sich sicher sein können, dass das ganze nicht auffliegt. oder kreativere lösungen finden müssen (die italienische mafia hatte eigene filmunternehmen, die schrottfilme mit total überzogenen rechnungen produzierten um das geld weiss zu waschen - vor der finanzmarktliberalisierung) - die aber auch auffliegen können.

die erste variante ist mit keinerlei aufwand und risiko verbunden. die zweite variante verursacht kosten, erfordert eine gewisse kreativität und sie können trotzdem aufliegen und strafen zahlen. wo ist hemmschwelle höher?

mit Mausklick

kannst Geld v. Aut nach IT transferieren, nicht aber umgekehrt. Auszerdem ist gerade der "Mausklick" recht leicht nachzuvollziehen. Da geht es ja immer vom Kto A aufs Kto B. Umgekehrt ist ab einer gewissen Groesze das Bankgeheimnis nicht so relevant. Wenn ich € 100.000.- verstecken musz, mach ich das mit dem Marocchino, bei 100 mio werden sich andere Wege finden lassen

der mausklick ist natürlich eine übertreibung - in der realität gibt es kanzleien, die darauf spezialisiert sind, schwarzgeld weiss zu waschen. für solche lösungen fallen natürlich gebühren an und bei geringen beträgen zahlt sich ein solcher weg auch nicht aus. bei hohen summen fallen die gebühren aber nicht ins gewicht.

wenn sie steueroasen beseitigen, können sie damit natürlich nicht der kleinen steuerhinterziehung herr werden. aber man kann die hinterziehung von hohen beträgen damit deutlich erschweren.

:) ist aber gefaehrlich,

manchmal, jedenfalls
http://derstandard.at/r13437438... t-aus-Wien

da ging es um betrug. und wie weit r. da tatsächlich involviert war, werden wir nie erfahren.

bei steuerbetrug verliert aber nur der staat und der wird keine gedungenen mörder aussenden.

irgendwer hat

irgendjemandes schwarze Geld v. A nach B transferiert, davon sollte man ausgehen

Das zeigens mir vor, wie Sie das in Österreich machen.

?? wie ich

was mache ?
Ich kann problemlos von meinem wr. Bkkonto via netbanking die Miete hier in IT bezahlen, umgekehrt haette es mir beinahe die Kuendigung gebracht

Das weiß ich doch,
Ich meinte ja die Marocchinogschicht.

no Problem

ich hab fuer die Leopoldine auch eines bekommen. Den meldest bei dir an, Kto, dann wieder ab, das war es auch

Passens nur auf, daß sie nicht einmal ordentlich draufzahlen.

warum,

ist ja alles korrekt

Klang nicht so.

das wäre natürlich das sinnvollste! wir leben mittlerweile in einer welt in der die sogenannte "elite" praktisch keine steuern mehr zahlen muss - die kombination aus kapitalmobilität und intransparenz (bankgeheimnis) ist tödlich.

ich verliere aber immer mehr das vertrauen in die reformierbarkeit des systems. ich fürchte es muss wirklich zu einem crash kommen, bis sich was ändert - da verlieren dann aber alle gesellschaftsschichten und ob dann etwas besseres nachkommt, weiß auch niemand.

Hab einmal mit einem Exilgriechen länger geredet. Er hat gemeint, dass die Griechen eigentlich noch nie richtig Steuern gezahlt haben und es deswegen für die Leute völlig normal ist keine Steuern zu zahlen. Steuern zahlen ist für die meisten unvorstellbar. Er hat mir von einem Kleinunternehmen erzählt, das zugesperrt hat (4 Angestellte), obwohl die Geschäfte gut gelaufen sind, weil der Chef gesagt hat: Steuern zahlt er sicher nicht. Die Angestellten haben das sogar verstanden...

Habe auch unlängst mit eine Exilgriechen geredet. Ich wollte wissen, wie die Masse der Griechen bei den Preisen über die Runden kommt. Er meinte, die Mietkosten wären ein vergleichsweise geringes Problem, da viele Griechen über Wohnungsbesitz verfügen. Ich habe dann nicht weiter gefragt und mir meinen Reim gemacht ...

hast in vielen

Weichwaehrungslaendern, auch in IT betraegt der Anteil v. Eigenheimbewohnern 80%

eine durchaus nachvollziehbare

Reaktion

ihr freund hat Ihnen einen bloedsinn erklaert.

der kleinunternehmer hatte 4 angestellte gehabt und die finanz hat seinen Umsatz nicht geschaetzt sondern sich auf seine angaben verlassen?

geh bitte.

und die angestellten haben auf ihre abfertigungen verzichtet, weil denen steuerhinterziehung in den genen sitzt.

bleib ma ernst.

Was soll diese Unterstellung?

Steuerhinterziehung liegt dem Griechen also im Blut?
Nein, aber vielleicht ein übles Gefühl, Steuern zu zahlen, für Politiker die er nicht will? Für Dienstleistungen die er nicht braucht? Für eine Armee die ständig Waffen kauft? Für Beamte die ihn seiner Freiheiten berauben?...

Mir liegt es auch im Blut mich dagegen zu wehren, 70% meines Erwirtschafteten beraubt zu werden!

war ironisch gemeint :P

Posting 1 bis 25 von 71
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.