Erstes Tesla-Museum soll per Crowdfunding realisiert werden

22. August 2012, 11:43
  • Ziel erreicht: Spender steuerten bislang über 900.000 Dollar zum Projekt "Tesla-Museum" bei.
    foto: indiegogo

    Ziel erreicht: Spender steuerten bislang über 900.000 Dollar zum Projekt "Tesla-Museum" bei.

Bundesstaat New York schießt 850.000 Dollar zum Landkauf zu

Eine Crowdfunding-Kampagne könnte den Bau des ersten Tesla-Museums der USA ermöglichen. Obwohl der serbisch-amerikanische Forscher lange in den Staaten gelebt und geforscht hatte, wurde ein solches bislang nicht eröffnet.

Letztes Labor als Museumsstätte

Entstehen soll dieses auf jenem Areal in Shoreham, New York, wo Teslas letztes Labor und sein experimenteller "Wardenclyffe"-Turm einst standen. Während die Laborräumlichkeiten und das Fundament unterhalb des Turmes noch existieren, wurde die 57 Meter hohe Konstruktion bereits 1917 abgerissen und das Land aufgrund Teslas Schulden an einen Hersteller von Fotofilmen verkauft.

Spendenziel schnell erreicht

Nun steht das Grundstück für 1,6 Millionen Dollar wieder zum Verkauf. Mit Unterstützung von Spendern via IndieGoGo bewirbt sich eine Non-Profit Organisation als Käufer, um darauf das "Nikola Tesla Science Center" zu errichten. Angestrebt und in kurzer Zeit bereits erreicht wurden 850.000 Dollar, auch weil sich der Betreiber der populären Comicwebsite "The Oatmeal" dem Aufruf angeschlossen hat. Aktuell steht das Barometer 39 Tage vor Kampagnen-Ende bei rund 915.000 Dollar.

Damit wird nun auch eine Zusage des Bundesstaates New York schlagend, der weitere 850.000 Dollar beisteuert. Die Projektbetreiber müssen im Bieterrennen jedoch einen zweiten Interessenten ausstechen, der kommerzielles Interesse haben und das Labor daher abreißen könnte. Gelingt der Kauf, soll das Areal als historische Stätte unter dauerhaften Schutz gestellt werden.

Physikpionier

Der 1856 im heutigen Kroatien geborene und 1943 in New York verstorbene Nikola Tesla gilt als einer der wichtigsten Forscher im Bereich der Elektrotechnik. Er stellte 1893 als Erster ein Gerät vor, dass in der Lage war, Radiowellen zu senden und zu empfangen. 1898 zeigte er als Weiterentwicklung ein ferngesteuertes Boot. Zudem gilt er als Entdecker des Wechselstroms.

Share if you care
15 Postings
Zur Nationalität

Tesla ist Sohn einer serbisch-stämmigen Familie, die im heutigen Kroatien lebte. In Kroatien wurde er geboren, dass damals zu Österreich gehört hat. Er hatte daher einen österreichischen Pass. Studiert hat er an der TU Graz. Er ist also ein sog. Altösterreicher, der später in die USA ausgewandert ist.

is nicht das "ERSTE" !

so etwas gibds schon....
http://www.oegig.at/museum/te... useum.html

Why Nikola Tesla was the greatest geek who ever lived.

das ist der grossartige comic zu tesla's arbeit von oatmeal, lesenswert und höllisch lustig:

http://theoatmeal.com/comics/tesla

theoatmeal hat sich schon vor ein paar Wochen als Tesla-Fan geoutet:
http://theoatmeal.com/comics/tesla

will ja nicht...

kleinlich sein aber, es existierte bereits ein Tesla Museum in den USA in Colorado Springs. Dieses wurde aber ca 1998 geschlossen. Des weiteren sollte erwähnt werden dass es bereits ein offizielles Nikola Tesla Museum in Belgrad gibt! Somit wäre dieses Museum weder das erste in den USA, wie im ersten Absatz "doch" erwähnt, noch "das Erste" überhaupt wie es die Überschrift als Aufreisser vielleicht fälschlich suggeriert :-)

@ Redaktion

bitte 1983 korrigieren

Georg G. Pichler
02
22.8.2012, 12:36
soeben erfolgt

Tesla

Um den großen Erfinder zu ehren, gibt es in seinem Namen einen Hersteller von Elektro-KFZ.

Ab 2013 wird ein Mittelklassewagen produziert. Das Tesla Model S hat sogar etwas, was viele hier für unmöglich halten würden:

Die Mittelkonsole ist ein eingebautes 17" Tablet!

( http://www.teslamotors.com/models/fe... #/interior )

Ich wette

diese ehrenwerten KFZ-Hersteller spenden keinen Pfennig für das Museum, sondern nutzen nur Teslas guten Namen.

Denkmal

Und bei uns will man sogar schirche Autobahnbrücken Denkmal schützen

The Oatmeal FTW!

dazu:

The Missing Secrets Of Nikola Tesla
http://www.youtube.com/watch?v=h5uiK_QnyrE

Er stellte 1983 als Erster ein Gerät vor, dass in der Lage war, Radiowellen zu senden und zu empfangen.

hmm... ich glaub da stimmt was nicht :)

Georg G. Pichler
02
22.8.2012, 12:36
Zahlendreher nun ausgebessert

Posthum! Der erste Radio-Geist ;-)

Da werden wohl alle Edison-Hasser spenden.

Tesla hatte übrigens auch einen Senkrechtstarter erfunden, und wollte die ganze Welt mit kostenlosem Strom versorgen.
Sein halbes Lebenswerk ist bei einem Zimmerbrand vernichtet worden.
Wer weiß, welche Weltzerstörungsmaschinen und Wunderwerke uns dabei entgangen sind.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.