Keine Zaubertränke mehr auf Ebay

Auch Flüche und Gedankenlesen auf der Liste verbotener Angebote

Zaubersprüche, magische Tränke und Angebote für Gedankenlesen sollen künftig nicht mehr im Online-Auktionshaus Ebay gehandelt werden können. Auch Steine, die Harmonie zwischen streitenden Parteien stiften sollen, oder Zauberkettchen für geschütztes Leben soll es ab Herbst nicht mehr geben, berichtet silicon.de.

Verbotene Angebote

Sie kommen auf die Liste von verbotenen Angeboten, auf denen sich bereits Flüche, Schutzsprüche und Magic Services befinden. (red/ DER STANDARD, 22.8.2012)

Share if you care
5 Postings

sind dann diese Energiebänder mit denen jetzt alle rumlaufen hoffentlich auch weg.

kaum, die erfüllen kommunikations- und werbezwecke:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hanky_Code

hoffentlich.

Wenn eine Konfliktpartei der anderen den Harmonie stiftenden Stein fest über den Kopf schlägt, ist der Streit (blutig) beendet.

scnr

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.