Schneller schalten: Der Kia Cee'd 1.6 GDI DCT im Test

Ansichtssache |

Koreanisch Autofahren: Vieles ist im Kia Cee'd sehr gut, einiges besser, manches ginge aber noch besser

Bild 1 von 9
foto: fischer

Wien - Es gibt ja Leute, die über Koreaner, also über koreanische Autos, die Nase rümpfen. Man ist ja selbst auch nicht ganz frei von Vorurteilen. Billig, schiach, Plastik. Man müsste diese Leute einmal in den neuen Kia Cee'd reinsetzen, zum Beispiel. Wir haben das getan, haben uns selbst reingesetzt. Sicherheitshalber aber die feine Motorisierung mit 135 PS, die feine Ausstattung mit allem, aber wirklich allem drinnen (der Wagen kostet dann 26.290 Euro) und dem feinen Doppelkupplungsgetriebe.

weiter ›
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.