Jolla will MeeGo mit Android-Apps auf Erfolgskurs bringen

Birgit Riegler
22. August 2012, 09:48

Startup ehemaliger Nokia-Mitarbeiter setzt auf ein bestehendes Ökosystem, um MeeGo neues Leben einzuhauchen

Das finnische Startup Jolla, das sich aus ehemaligen Nokia-Mitarbeitern formiert hat, will unter anderem Android-Apps auf die mobile Plattform MeeGo bringen. Das hat Jolla-CEO Jussi Hurmola nun in einem Interview mit dem finnischen 3T Magazin bestätigt.

Erfolgsversprechend

Mithilfe des bestehenden Ökosystems der Android-Apps hoffen die Entwickler doch noch auf Erfolg für das von Nokia aufgegebene Betriebssystem. Neben Android-Apps setzt das Unternehmen auch Qt und HTML5-Anwendungen. Nokia hatte MeeGo nach nur einem Smartphone, dem N9, aufgegeben und konzentriert sich für seine Smartphones nun auf Microsofts Windows Phone. Das N9 war bei Testern und Nutzern jedoch gut angekommen. So schätzen Beobachter Jollas Vorhaben auch durchaus als erfolgsversprechend ein.

Android-Apps als Hoffnungsschimmer

Die Android-Apps sollen mithilfe des Application Compatibility Layer (ACL) von Open Mobile auf den MeeGo-Geräten zum Laufen gebracht werden. ACL unterstützt MeeGo bereits seit längerem und bietet auch Support für weitere Plattformen wie Symbian, Bada, Tizen, RIMs QNX, WebOS, Windows und Linux für den Desktop. Die Technologie gilt als Hoffnungsschimmer für kleinere Plattformen, die damit zu kämpfen haben, dass Entwickler lieber Apps für die Platzhirschen Android und iOS schreiben.

Spärliche Details

In dem Interview meint Hurmola auch, dass MeeGo eine bessere Benutzeroberfläche als Android und iOS biete. Weitere Details zu konkreten Geräten und einem Start hat Jolla bislang noch nicht bekannt gegeben. Der CEO ließ lediglich durchblicken, dass er 3,5 Zoll große Displays für klein halte. Daraus könnte man schließen, dass sich Jollas Smartphones an einem größeren Formfaktor orientieren.

"Big News" angekündigt

Offenbar will Jolla aber in absehbarer Zeit weitere Einblicke geben. In einem von GigaOm zitierten Tweet, schreibt Hurmola, dass man noch weitere Ankündigungen bezüglich der Apps habe und verspricht des weiteren "Big News" zur Plattform. (br, derStandard.at, 22.8.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 60
1 2
toll

das wuerdi ich mir zulegen

hoffe, dass das was wird...

apps einfach mit QT zu entwickeln, das hätte seinen reiz, ohne das java-SDK verwenden zu müssen....

wenn ich android apps verwenden will

kauf ich mir ein android phone.
das wird wieder so eine sache, wo dann nur geschätze 60% der apps einwandfrei unter meego laufen. völlig uninteressant.

ob ich dann auch irgendwie mein n9 mit ACL nachrüsten kann? darauf hab ich eigentlich schon vor dem kauf gehofft.. konnte ja keiner wissen das nokia diese tolle chance deart vergeigt..

Das habe ich mich ohnehin schon längst gewundert, warum die nicht einfach die Strukturen von Android verwenden.

Einfach anpassen, Android ist OSS, und schon hätte Nokia ein eigenes System gehabt mit vielen Apps.

Und das hätte man sehr gut ausbauen können.

Aber nein, stattdessen setzt dieser Flop auf ein OS, welches niemand will und vergrault all seine Entwickler.

Wäre jedenfalls schön, wenn das OS eine Zukunft hat, und es als weiteres freies OS neben Android und iphone stark auftritt.

Android ist nicht OSS

Warum leben die Leute diesen Irrglauben.
Android bedient sich an OSS und Teile von Android sind OSS. Aber bei Android von OSS im eigentlichen Sinn zu sprechen ist falsch.

Nein! Der Kernel ist defakto OSS! Auch die sogenannte GUI! Was closed sourced ist sind die Herstellertreiber! Das ist aber selbst in der Linux-Welt nix ungewöhnliches bzw. neues!

ich will ein developer modell

mit hardware tastatur!

Das developer-model wird ja noch 2012 kommen (angeblich). Ob es jedoch mit tastatur sein wird ist fraglich.

Ich werd mir in jedem Fall eines zulegen.

Ich würd gern mal irgendwas von der Plattform sehen :D.

Das haben sie mit WebOS auch schon versucht...

... und sind kläglich gescheitert. Einfach so in ein bestehendes Ökosystem einklinken bringt genau gar nichts. Wenn man dann Android Apps verwendet (was, wie wir auch von WebOS wissen, eher schlecht als recht funktionieren wird), wozu braucht man überhaupt MeeGo?

Die sollen schauen dass sie eine eigene, funktionierende Plattform mit gutem Ökosystem zusammenbringen. Das einbinden bestehender Systeme war bisher eher der letzte Rettungsanker, der dann sowieso nichts mehr geholfen hat.

Jedes neue System, das jetzt auf den Markt kommt...

muss es mit den bereits etablierten in jeder Hinsicht aufnehmen können: und diese haben bereits hunderttausende Apps...

Jedem Neuling wird es gleich auf der "Minus"-Seite verbucht. Das war unter Anderem einer der Gründe, warum WebOS ganz schnell ins Abseits geriet: es gab nur ganz wenige gute Apps.

Hier könnte dieses Modell gleich punkten: mit dem Satz "Sie können all die Android-Apps verwenden!" ist DIESES Problem schon mal vom Tisch.

Das viel größere bleibt aber: Android kostet genau so viel, wie MeeGo - nix. Jeder HW-Hersteller wird dafür sorgen, dass seine Komponenten für Android optimierte Treiber bekommt. Für MeeGo wird es nicht der Fall sein.

Das ist so leicht gesagt: "eigenes Ökosystem zusammenbringen"... Aktuell fast unmöglich.

"dass seine Komponenten für Android optimierte Treiber bekommt"

Boot2Gecko verwendet deswegen den Unterbau von Android, damit soll die Entwicklung von B2G-Smartphones leicht und günstig sein.

Angeblicj wurde das eh relativiert primäre entwicklungsumgebung bleibt qt. Und soe fangen ja nicht bei 0 an. Fürs n9 gibts ja einiges.

Die Idee finde ich sehr, sehr gut.

Ob es mit der Umsetzung klappt, ist eine andere Frage.

Diese Geräte müssen sich schon deutlich von der Konkurrenz abheben, wenn sie erfolgreich sein wollen.

Egal, wie die wenigen Fans hier begeistert sind: für die meisten wird Android, iOS, oder sogar WP7/8 viel mehr Attraktivität besitzen, als so ein "NoName"-Produkt aus China, das kein Mensch kennt.

Was nützt bitte ein MeeGo-Gerät mit Android Apps und mäßigen WLAN-Empfang, bescheidener Akkuleistung und durchschnittlichem Bildschirm? Wo Wäre der Reiz es zu kaufen?! - Die "Freiheit" und "Offenheit" und ... interessieren doch die allermeisten überhaupt nicht.

Das elende Häufchen der "Asozialen Facebook & Co. - Verweigerer" sind KEIN Markt.

Also ich würde mich "Tot-lachen" wenn Jolla- MeeGo

sich weitaus besser verkaufen würde wie die Nokias mit WP7 und WP8. IMHO haben die bei Nokia das bessere System samt Entwickler verschmäht und von dannen ziehen lassen. Dem Elop seinen roten Blutzer hätte ich in diesem Fall gerne gesehen ;-)

dein tot-lachen wirst du nicht mehr er-leben ;)

In der tat würden sich da viele "tot-lachen". :)

Und die Kampfposter hier würden wieder zu fantasieren beginnen. :)

Dem Flop wird das aber egal sein. Der wird früher oder später seine Abfertigung kassieren und dann die nächste Firma in den Ruin treiben.

Managern ist das egal...leider. Und solange sie keine Konsequenzen zu fürchten haben, werden sie so weitermachen.

na hoffentlich bringen Jolla updates für das N9 raus
weil wenn die nur für neue Phones das machen nutzt mir das wenig :-(

Auch ein problem könnte die schwache CPU vom N9 sein, da fehlen IMHO mindestens 400 MHz, vor allem wenn viele apps offen sind und was tun, hatte ich schon mal probleme ein gespräch anzunehmen..
(dauert sekunden bis der abheben button reagiert..)

es gibt inzwischen einige erweiterungen fürs telefon.. die vernünftigste lösung mMn ist das abheben auf den powerknopf zu legen.. wenns klingelt drück ich zweimal auf den powerknopf zum abheben.. verlässlich und treffsicher..

was auch lustig ist, ist abheben durch simples ans ohr ziehen.. beschleunigungssensoren+näherungssensor.. dann klingelts einem aber noch einmal volle breitseite ins ohr bevor das gespräch da ist..

hallo
kannst du mir einen link geben bezüglich Abheben mit den Powerbutton

http://my-meego.com/software/... 1520&faq=1

bitte sehr.. die app heisst "easy answer"

super
und jetzt geht der dreck store wieder mal nicht...
#"§$§"! :-(

lol.. store geht nicht? offline? hatte ich noch nie..

lads dir von mymeego runter.. http://my-meego.com/downloads... y%20Answer

Das N9 ist nicht ihr Produkt und basiert auch auf einer anderen Software. Warum sollten sie also?
Maximal findet jemand eine Möglichkeit, die freien Komponenten von Jolla (also Mer) am N9 zu installieren.

Posting 1 bis 25 von 60
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.