Republikaner wollen Totalverbot von Abtreibung

22. August 2012, 05:17

Romney fordert Akin zum Rückzug von Senatskandidatur auf - Verbot soll trotzdem ins Wahlprogramm

Washington - Die US-Republikaner wollen ein vollständiges Abtreibungsverbot in ihren politischen Leitlinien für die kommenden vier Jahre festschreiben. Eine Kommission aus 110 Mitgliedern fasste den Beschluss, der in der kommenden Woche vom Wahlparteitag für Präsidentschaftskandidat Mitt Romney verabschiedet werden soll, am Dienstag, wie die Partei mitteilte. Demnach sollen auch Abtreibungen in Vergewaltigungs- und Inzestfällen verboten werden.

Die Republikaner befinden sich elf Wochen vor der Präsidentschaftswahl am 6. November inmitten einer Affäre um bizarre Äußerungen eines Senatskandidaten zu Schwangerschaften als Folge von Vergewaltigungen. Todd Akin hatte in einem Interview gesagt, dass Schwangerschaften nach Vergewaltigungen "eher selten" seien, weil sich der Körper einer Frau nach einer "wirklichen Vergewaltigung" gegen eine Schwangerschaft wehre.

Politische Leitlinien

Romney forderte ihn daraufhin auf, seine Kandidatur für einen Senatssitz im Bundesstaat Missouri zurückzuziehen. Der Parteichef der Republikaner, Reince Priebus, verlangte zudem, dass Akin kommende Woche nicht zum Parteitag in Tampa in Florida kommen solle.

Seine Äußerungen sorgten für einen Sturm der Entrüstung bei den Demokraten von Präsident Barack Obama. Zu der neuen Entscheidung für die politischen Leitlinien teilte Obamas Lager am Dienstag mit, die Republikaner nähmen damit "den Akin-Zusatz" in ihr Parteiprogramm auf. Die politischen Leitlinien haben keinen verbindlichen Charakter. Entsprechend ließ Romney versichern, dass es unter seiner Präsidentschaft kein Verbot für Abtreibungen nach Vergewaltigungen geben werde.

Akin will weitermachen

Akin ließ die Forderungen aus seiner Partei nach einem Rückzug zunächst abprallen. "Ich möchte eine Sache absolut klarstellen, und das ist, dass wir mit dem Senatsrennen weitermachen werden", sagte er am Dienstag in einer christlich-konservativen Radio-Talkshow. Dagegen ließ er einen Auftritt in der CNN-Talkshow "Piers Morgan" kurzfristig platzen, was der britische Moderator nicht auf sich sitzen ließ. Morgan ließ die Kameras auf einen leeren Sessel richten und forderte den Republikaner auf, ins Studio zu kommen. "Wenn Sie Ihr Versprechen, in die Sendung zu kommen, nicht halten, sind Sie ein feiger kleiner Dolm", richtete Morgan dem Politiker aus. (APA, 22.8.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 209
1 2 3 4 5

Wenn Abtreibungen verboten werden, wird der angewinkelte Kleiderhaken wieder in Mode kommen...

Wie dumm, kurzsichtig und absolut bescheuert muss man eigentlich sein, solch ein Gesetz auch nur einen Moment lang ernsthaft zu überlegen? Und was man zu dieser saudämlichen Aussage schreiben könnte, würde wohl verhindern, dass dieses Posting veröffentlicht wird.

Was mich aber auch sehr schockiert,

sind - wohl vereinzelte aber doch einige - Stricherlgeber, die offenbar dieser kranken Kreatur etwas abgewinnen können. Und die befinden sich mitten unter uns. Warum würde jemand sonst bei manchen Postern unten rote Stricherl vergeben?

Dass ein Irrer mehr Gutes verursacht

und dadurch Obama Stimmen sichert, finde ich ja in Ordnung. Sorgen macht mir nur, dass es in der Tat Kreaturen gibt, denen nicht nur der wesentliche Teil vom X fehlt, sondern auch der notwendige Teil des Gehirns, der sie zu menschlichen Wesen macht. Und leider gibt es solche Wesen zuhauf in einer angeblich "zivilisierten", "demokratischen" Gesellschaft. Die Frage stellt sich: wie kommt sowas überhaupt in die Politik und in die Öffentlichkeit?

Sowas Krankes habe ich schon lange nicht mehr gehört!!!

"Todd Akin hatte in einem Interview gesagt, dass Schwangerschaften nach Vergewaltigungen "eher selten" seien, weil sich der Körper einer Frau nach einer "wirklichen Vergewaltigung" gegen eine Schwangerschaft wehre."

Der Logik Akins nach, ist eine Schwangerschaft eigentlich der Gegenbeweis der Vergewaltigung. Der Vergewaltiger könnte sich daher in seinem Prozess damit freibeweisen, dass das Opfer geschwängert wurde (kann ja keine "wirkliche Vergewaltigung" gewesen sein)!

Eine sehr kranke Schlussfolgerung einer sehr kranken Prämisse!

Vielleicht sollte Akins einmal selbst vergewaltigt und anschließend dazu befragt werden, ob es eine "wirkliche Vergewaltigung" war, oder ob er es nicht insgeheim auch wollte.
Oder einfach mal nachdenken...

Der Logik Akins nach, ist eine Schwangerschaft eigentlich der Gegenbeweis der Vergewaltigung.

Ja, dachte ich mir auch.

Ganz so einfach wird es nicht, weil ' Schwangerschaften nach Vergewaltigungen "eher selten"', nicht aber ausgeschlossen sind...

Aber ein starkes Indiz dürfte es dann wohl sein.
Laut eigenen Informationen hat er die Info ja von Ärzten:
http://2012.talkingpointsmemo.com/2012/08/t... e-rape.php

------------------
“First of all, from what I understand from doctors [pregnancy from rape] is really rare,” Akin told KTVI-TV in an interview posted Sunday. “If it’s a legitimate rape, the female body has ways to try to shut that whole thing down.”
-----------------

Hat er gemacht und sich entschuldigt.

In seinem Kopf gibt es offensichtlich einen Diskussionsstrang "Abtreibung=böse" und einen Diskussionsstrang "Vergewaltigung=böse", und die sind unerwartet kollidiert. Das passiert schon mal, vor allem bei Dingen, die man nicht so genau durchdacht hat. Es zeigt aber natürlich auch, wie wurscht ihm das Thema eigentlich ist, es ist nur populär.

Andererseits hätte ich von einem österreichischen Politiker einmal gerne eine Entschuldigung in diesem Stil, dieser Klarheit gehört (siehe Video!). Von Scheuch über Grasser oder Strasser.

Ich glaube mich erinnern zu können, ähnlich Blödes schon von unseren Bischöfen Hrn. Laun oder Hrn. Küng gehört zu haben.
Kann sich da noch jemand erinnern ?

Das zeigt einmal mehr, wie rückständig diese Fraktion ist. Solche Ansichten hat man im Mittelalter vertreten - und leider die katholische Kirche heute noch.

Bei diesen Republikanern kann man Obama nur viel Glück wünschen und auf seinen Sieg hoffen.

in einer welt

die vor 4000 jahren noch gar nicht existierte und dann innerhalb von 7 tagen aus dem nichts erschaffen wurde, ist es nur natürlich, dass die weibliche eizelle den unterschied zwischen einvernehmlichen EHELICHEM sex und vergewaltigung unterscheiden kann!

Laut Talmud fand die Schöpfung 3761 v. Chr. statt, also vor 5773 Jahren.

Ich dachte, das waren 6000Jahre? Kann man das irgendwo nachlesen?

dass jetzt romney und andere republikaner kalte fuesse kriegen und gegen akin arbeiten, nur weil seine aussagen so viel staub aufgewirbelt haben, ist schnoeder opportunismus und pure heuchlerei.
seine aussagen sind eben genau das, was viele tea party anhaenger tatsaechlich glauben. dieser irrsinn gipfelt dann in der hetze und ermordung von gynaekologen, die abtreibungen vornehmen. das ergebnis jahrzehntelanger religioesgetraenkter indoktrination auf fox news u. ae. sind eben ansichtweisen wie kreationismus, intelligent design, divine intervention und eben auch aussagen wie, der weibliche koerper wehrt sich schon gegen das sperma von vergewaltigern. jetzt einen auf empoert zu machen ist schon jenseits des laecherlichen.

Ist Leben ohne Hirn möglich?

Was will man von Dummköpfen anderes erwarten, als dass sie Dummheiten von sich geben? Dass man sich mit so einem Schwachsinn auseinandersetzen muss, liegt ja nur daran, dass diese Dummköpfe Politiker sind und das Gesagte eine Reichweite hat. Und natürlich sind es Republikaner, die mal wieder beweisen, dass die Grenze zwischen sehr "rechts" und Idiotie oft fließend ist. Aber wer, um Himmels willen, wählt solche Leute? Das Ausmaß an ideologischer Geistes-Vernebelung geht über Realitätsverweigerung hinaus. Das ist nicht nur Frauenfeindlich, sondern bösartig. Die US-Fundamentalisten zeigen sich immer mehr als Kehrseite und Spiegelbild aller anderen Fundamentalisten. In religiösem Wahn sind sie vereint...

Es ist zum Fürchten...

....wenn solche hinterwäldlerischen Männer an die Macht kommen....*grusel*
Dieser Todd Akin und Konsorten gehören davon- gejagt !! Solche Sätze überhaupt auszusprechen ist eine Frechheit sondergleichen.....das erínnert mich an die Worte des Papstes, der auch meinte, dass Aids nicht mit Kondomen zu verhindern sei.....*nochmalsgrusel*

Habe lange gegrübelt was der Atkin damit meinen könnte...

Dabei ist es doch so einfach. Der Körper der Frau wehrt sich unter Ausnutzung der von Atkins Partei so liberal gehaltenen Waffengesetze :)

Republikaner - Puritaner

Diese Pilgerväter-Nachfahren haben wirklich einen Riesen-Vogel! Anders kann man da nicht sagen... :((

Zitat: dass es unter seiner Präsidentschaft kein Verbot für Abtreibungen nach Vergewaltigungen geben werde.

Aha. Also wird zerst die Frau beweisen müssen dass es eine Vergewaltigung war, in einer psychischen Krise, eh schon unter Zeitdruck wegen der Frist. Republikanische Ar*chgei*en

"Todd Akin hatte in einem Interview gesagt, dass Schwangerschaften nach Vergewaltigungen 'eher selten' seien, weil sich der Körper einer Frau nach einer 'wirklichen Vergewaltigung' gegen eine Schwangerschaft wehre."

Was soll man sich schon von einer Partei erwarten die glaubt dass Kreationismus gleichberechtigt mit der Evolutionstheorie sein sollte?

Noch immer werden Abermillionen junge Mädchen auf unserem Planeten zwangsverheiratet

Beim Vollzug dieser Ehen handelt es sich um legalisierte Vergewaltigung.
Die aus solchen Ehen entspringenden Kinder sind der lebende Gegenbeweis für die Theorien des Herrn Atkin.

nein, nein

die Aussagen sind noch viel perfider. Der Körper der Frau wehrt sich gegen Schwangerschaften nach :echten: Vergewaltigungen. Womit wir bei der allzeit bereiten Frau wären, die sich ja nur ein bisschen ziert und wegen der absolut männerfeindlichen Gesetzeslage durch Anklage den Männern nachher zu schaden versucht. Schließlich hat sie es ja doch gewollt/genossen.

Da haben Sie ja vollkommen recht!

Den Aspekt, dass die Schwangerschaft nach Akins Ansicht eigentlich der Gegenbeweis der Vergewaltigung ist, scheint noch niemand bemerkt zu haben!!!

Der Logik Akins nach sollte der Vergewaltiger sich in seinem Prozess ja freibeweisen können, wenn durch die Vergewaltigung ein Kind entstanden ist und es somit keine "wirkliche Vergewaltigung" gewesen sein kann!

Eine sehr kranke Schlussfolgerung einer sehr kranken Prämisse!

... handelt es sich um legalisierte Vergewaltigung.

Sie meinen nicht, dass durch eine "Frucht des Leibes" bestätigt wird, dass im Hintergrund tiefster menschlicher (Win-)Empfindungen, nicht doch der Wunsch "nach einer Vereinigung" bestünde?

auf eines kann man sich bei republikanern, fpö, aber auch övp verlassen

es kommen immer wieder "aus heiterem himmel" abenteuerliche gestalten mit sagenhaften meldungen oder aktionen ans tageslicht.
für unterhaltung ist gesorgt. und die effektivste "waffe" gegen diese parteien bleiben immer noch sie selbst.

Also ehrlich... SO eine strunzdumme Meldung würd nedmal der Strache schieben.

Glaube ich =/

eigentlich ein agument für abtreibungen: natürlich wehrt sich der körper gegen schwangerschaften durch vergewaltigungen, nur is das starke geschlecht meistens stärker und es kommt doch zu einer vergewaltigung, obwohl sich der körper der frau gewehrt hat, somit ...

Posting 1 bis 25 von 209
1 2 3 4 5

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.