Königsklasse vielleicht ohne Dragovic, Stranzl

21. August 2012, 23:16

1:2-Heimniederlage gegen Cluj - Stranzl und Gladbach gehen zu Hause gegen Dynamo Kiew unter

Basel/Mönchengladbach - Alexander Dragovic und Martin Stranzl müssen um ihre Teilnahme an der Gruppenphase der Fußball-Champions-League bangen. ÖFB-Teamspieler Dragovic verlor am Dienstag mit dem FC Basel im Heim-Hinspiel des Play-offs CFR Cluj aus Rumänien 1:2 (1:0), Stranzl unterlag mit Mönchengladbach ebenfalls zu Hause Dynamo Kiew gar mit 1:3 (1:2). Beide österreichischen Innenverteidiger waren über die volle Spielzeit im Einsatz. Die Rückpartien steigen am kommenden Mittwoch.

Im St. Jakobs-Park von Basel war Dragovic an den beiden ersten Treffern beteiligt. Beim 1:0 lieferte er mit einem per Rücken weitergeleiteten Ball den Assist zum herrlichen Volley von Streller (44.). Beim Ausgleich für die Gäste ließ er nach einem schnellen, weiten Pass aus dem Mittelfeld Sougou entwischen, der zum 1:1 einschoss (66.). Nur fünf Minuten später war der Senegalese erneut zur Stelle, fixierte mit einem herrlichen Treffer unter die Latte den Endstand.

Celtic am Weg zurück 

In Mönchengladbach gingen die Hausherren durch Ring früh und verdient in Führung (13.), handelten sich aber mit zwei ärgerlichen Gegentoren einen 1:2-Pausenrückstand ein. In der 28. Minute bezwang Michalik mit einem leicht abgefälschten Sonntagsschuss Goalie Marc-Andre ter Stegen (28.), noch vor der Pause erhöhte Jarmolenko auf 2:1 und nützte dabei auch die Unaufmerksamkeit der deutschen Abwehr. Im Finish besiegelte schließlich die kurz zuvor eingewechselte niederländische Neuverpflichtung Luuk de Jong mit einem unglücklichen Eigentor (81.) das Schicksal der "Fohlen", die nie aufgegeben und zahlreiche Chancen herausgespielt hatten.

In den weiteren Partien des Abends feierte Spartak Moskau einen 2:1-Heimerfolg über Fenerbahce Istanbul, auch Celtic Glasgow (2:0 bei Helsingborg IF) und der FC Kopenhagen (1:0 gegen OSC Lille) erarbeiteten sich gute Ausgangspositionen für die Rückspiele. (APA, 21.8.2012)  

Ergebnisse der Play-off-Hinspiele in der Champions-League-Qualifikation: 

Spartak Moskau - Fenerbahce Istanbul 2:1 (0:0)

Tore: Emenike (59.), Kombarow (69.) bzw. Kuyt (65.)

Basel - CFR Cluj 1:2 (1:0).

Tore: Streller (44.) bzw. Sougou (66., 71.), (Dragovic spielte durch)

Bor. Mönchengladbach - Dynamo Kiew 1:3 (1:2).

Tore: Ring (13.) bzw. Michalik (28.), Jarmolenko (36.), de Jong (81./Eigentor), (Stranzl spielte durch)

Helsingborg IF - Celtic Glasgow 0:2 (0:1).

Tore: Commons (2.), Samaras (75.)

FC Kopenhagen - OSC Lille 1:0 (1:0)

Tor: Santin (38.)

SC Braga - Udinese 1:1 (0:1)

Tore: Ismaily (68.) bzw. Basta (23.)

Malaga - Panathinaikos Athen 2:0 (2:0)

Tore: Demichelis (17.), Eliseu (34.)

BATE Borisow - Hapoel Kiryat Shmona (ISR) 2:0 (1:0)

Tore: Rodjonow (29., 78.)

AEL Limassol - RSC Anderlecht 2:1 (1:0)

Tore: Dosa Junior (34.), Rui Miguel (72.) bzw. Mbokani (62.)

Dinamo Zagreb - NK Maribor 2:1 (1:1)

Tore: Cop (10.), Badelj (74.) bzw. Badelj (39./Eigentor)

Rückspiele am 28./29. August. Sieger in der Gruppenphase.

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 123
1 2 3
Aleksandar Dragovic

Nicht Alexander!

ÖFB Teamchef

Paul Scharner hat das wohl nicht gesehen :P

http://youtu.be/2ZB-9Cgk-vY?hd=1

Irgendwie hab ich bei Puls 4 die Spielzeitangabe vermisst...

Der Kommentator, der zwar mehr informiert war als einer der ORF Kommentatoren jemals, klang auch ein wenig desinteressiert und fad...aber das soll mir recht sein. Robert Seeger war übrigens das Highlight des Abends...und das soll was heißen...

Denen fehlt eindeutig ein Paul Scharner in der Innenverteidigung, als Trainer und Präsident. Dann klappts auch mit der Champions League.

hobel hat schon folgende forderung an die uefa gerichtet: "naheliegenderweise muss die championsleague ab sofort paul-scharner-league heissen".

Dass ich Robert Seeger nochmal erleben muss habe ich mir nicht gedacht.

Ende September (Sturm-Zeit)

ist dann eh' wieder Ruhe, da liegt er dann im Öl...

Das beste an der Übertragung ...

... auf Puls 4 ist für mich der Gigerl.

Ich find der hat einfach ne geile Stimme ;)

die richtigen torschützen nennen wär noch fein und nciht soooo parteiisch, aber sonst fand ich ihn auch okay.

Richtig, ein wenig objektiver hätte er schon kommentiern können,

da Kiew bis auf die Anfangsphase die bessere Mannschaft war und verdient gewonnen hat.

Die CL hasst Clubs in denen Österreicher mitspielen. In der Königsklasse ist für die Ösi-Kicker einfach kein Platz.

Einspruch:

der einzige aktive Fussballer in der deutschen Bundesliga, der schon einmal einen CL-Pokal stemmen durfte, ist ausgerechnet ein Österreicher

Heh

Dabei war er im Finale nicht einmal im Kader.

Aber da die Verträge von Salihamidzic und Silvestre mittlerweile ausgelaufen sind, hat die Aussage sogar ihre gewisse Richtigkeit.

das war die beste Szene nach dem 2010er Finale:
Arnautovic und Balotelli sind mit dem Pokal dahin, Zanetti geht hin, mault beide an und nimmt ihnen den Pokal wieder weg

Österreichische Fußballer vergeuden nur ungern ihre Zeit in einer "Königsklasse". Dafür ist ihr Talent auch viel zu schade und deren Mannschaften zu durchschnittlich.
Sie wollen in die Kaiserklasse !!

Die Neuen bei Gladbach und der erstarkte Arango

haben mir sehr gut gefallen....2 Tore ins eigene Tor abfälschen wird auch nicht alle Tage passieren...
also ganz geb ich das Team noch nicht auf.

Basel ist für ich der Verein, der die internationale Entwicklung am Besten dokumentiert.

Da arbeitet sich ein Team überraschenderweise hoch...und wenn der Erfolg da ist, schwirren die Scouts wie Haie um ihre Beute.
Shaqiri und Xhaka werden dem Team sicher extrem abgehen.
Speziell mit Xhaka werden die Gladbacher noch viel Freude haben

was war an de jong (=neuzugang) gut? nicht nur wegen dem eigentor einer der schwächsten am platz.

und du meinst dass DeJong die ganze Saison so spielen wird??

Dass er gestern nicht berauschend war, hat eine Blinde Kuh mit freiem Auge erkannt....dennoch ist er ein Super Kicker, und wird sicher in der BL seine Tore machen

ich zitiere: "die neuen haben mir sehr gut gefallen"
weder sie noch ich sprechen/sprachen von der restlichen saison, sondern vom gestrigen spiel.

Kiew hat es nicht geschafft, das 2:1 nach Hause zu spielen

ich denke, jedes zusätzliche Auswärtstor hätte dann mind. 10.000 Zuschauer beim Rückspiel bedeutet

eben. wozu auch fix mit den millionen aus der cl rechnen können, wenn man sich dann nächste woche auch noch durchzittern kann (oder womöglich ausscheiden)?

gemeint war: ... Zuschauer gekostet.
also bei ca. 6 Auswärtstoren gestern wäre das Stadion in Kiew nächste Woche nur mehr mit Gratiseintritt zu bevölkern gewesen

also die totale Verhöhnung...

Dortmund deja vu

Gladbach erinnerte mich sehr stark an Dortmund letzte Saison in der CL. Beide haben eine sehr spielstarke, technisch gute Mannschaft, aber beide haben auch ein sehr junges Team!

Man hats letztes Jahr bei Dortmund-Marseilles/Olympiakos gesehen und gestern in dem Match. Es fehlt ihnen einfach noch an internationaler Erfahrung, an der nötigen Kaltschnäuzigkeit. Klar das Team hat einen Altersschnitt von 24,..., deswegen ist es nicht weiter verwunderlich, aber ein paar gute Routiniers würden ihnen nicht schaden.

Posting 1 bis 25 von 123
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.