ORF geht scheibchenweise in den Herbst

Ansichtssache21. August 2012, 18:29
137 Postings

Wien - Der ganz große Wurf ist im Herbst von Kathrin Zechner nicht zu erwarten. Budgetvorstellungen der ORF-Fernsehchefin von 400 Millionen Euro liegen um rund 80 Millionen über den Vorstellungen von Finanzdirektor Richard Grasl. Weshalb Zechner etappenweise vorgehen muss. Das Ergebnis lässt sich auch so sehen:

foto: orf/ali schafler

Phase eins bringt am 7. September eine Fortsetzung von Die große Chance. Aus der Donnerstagnacht wird aufgrund der Euro-League die Dienstagnacht mit Start am 18. September und zwei Folgen von David Schalkos Braunschlag.

1
foto: orf/georg weissgram

Stermann und Grissemann bitten um 22 Uhr zu Willkommen Österreich, danach steht das Comeback von Schalkos Sendung ohne Namen an und die Premiere von Fauner Consulting (Bild), ursprünglich hochgelobte Webserie. Stermanns und Grissemanns Zugkraft nutzt Zechner nach STANDARD-Infos auch fürs Hauptprogramm, bei Erfolg sind vier Termine geplant

2
foto: orf/thomas ramstorfer

Unter Blick auf das Leben läuft der Mittwoch ab 17. September. Mirjam Weichselbraun präsentiert Hast du Nerven mit versteckter Kamera. Armin Assinger hilft als Vertrauensmann vom Einser Team.

3
foto:orf/sevenone international

Um Newton formiert sich ab 22. September ein Wissenschaftspaket: Um 18 Uhr leiten Science Busters ein, um 19 Uhr die Comedy in The Big Bang Theory (Bild). Heute Mittag startet am 24. September, im Anschluss an die ZiB um 13 Uhr, werktags 45 Minuten. Ein auf fünf Minuten eingekürztes Chili würde Platz schaffen für ein achtminütiges Chronikmagazin Austria eins, berichtet TV Media.

4
foto:orf/

Dominic Heinzl könnte anlassbezogen stattfinden, wie zuletzt bei Olympia. Ein Firmenchef, der sich unerkannt in die Mühen der Ebene begeben muss, verrichtet auf RTL seinen Dienst. Im ORF könnte eine österreichische Führungskraft in Undercover Boss bald dasselbe tun.

5
foto: orf/sevenone international/john p. filo

Hausregisseur Xaver Schwarzenberger setzt Katja Riemann im Oktober in Clarissas Geheimnis in Szene. Spuren des Bösen - Racheengel inszeniert Andreas Prochaska mit Heino Ferch. Kaufserienpremieren halten sich in Grenzen: Tom Selleck sorgt in Blue Bloods (Bild) am 26. August für Ordnung.

6
foto: orf/tele-münchen

Die Vorstadtcomedy Suburgatory startet am 1. September. (Doris Priesching, DER STANDARD, 22.8.2012)

7
Share if you care.