Das Buch ist kein Event

Blog |

Rainald Goetz macht multimedial neugierig auf seinen Roman "Johann Holtrop"

"Klar, man könnte auch Dateien rumschicken", sagte Rainald Goetz, als er Pressevertretern Anfang August das Leseexemplar seines neuen Romans "Johann Holtrop. Abriss der Gesellschaft" vorstellte  (darin geht es um eine "Charakterstudie" eines Medienmanagers). Das Video zum Auftritt hat der Suhrkamp Verlag nun auf einer Sonderseite zum Publikationsereignis eingestellt. Man kann das mit skeptischem Unterton "virales Marketing" nennen oder auf den Selbstwiderspruch hinweisen, der darin besteht, dass Goetz sich einerseits nach mehr Debatten über Literatur sehnt, andererseits aber allein schon durch den schieren Unterhaltungswert seiner öffentlichen Lesungen nicht ganz unbeteiligt ist, wenn sich die Figur des Autors vor jeden anderen Diskurs schiebt.

Gleichwohl: Die Sichtung lohnt sich, weil Goetz auch bei solcher Gelegenheit erstens grundsätzlich und zweitens performativ energisch wird. Wo andere sich in Smalltalk oder Jovialitäten verlieren, nutzt Goetz die Bühne, um den Begriff des Werkcharakters auseinander zu schrauben und ein emphatisches Loblied auf die Haptizität des Buches anzustimmen, die es eben auch gegen die Praxis der Presserezensionsdatei zu verteidigen gelte. Zum Gesamtauftritt zählt auch eine Präsentation, die Goetz vor Buchhandelsvertretern bereits letztes Jahr im September gegeben hat. Man kann jetzt also Vergleiche anstellen, welche Vermittlergruppe wie adressiert wird: "1. Der Inhalt 2. Die Machart 3. Die Aussage". Ab 8. September kann das Versprechen dieser Hinterbühnenauftritte per Lektüre eingeholt werden.

 

CARGO Film Medien Kultur ist ein Magazin und eine Website. derStandard.at bringt in unregelmäßiger Folge Beiträge aus der Cargo-Redaktion.

Share if you care.
  • Aktuelle Ausgabe: Cargo #15

    TitelbildCARGO ist eine in Berlin erscheinende Vierteljahreszeitschrift und ein Onlinemagazin zu den Themen Film, Medien und Kultur. derStandard.at/Kultur präsentiert in unregelmäßiger Folge Beiträge von CARGO.

  • Cargo Film Blog
    31.12.2012, 20:02

    2012: Buch - DVD - Film [1]

    Tipps von Ekkehard Knörer, Bert Rebhandl und Simon Rothöhler

  • Cargo Film Blog
    26.12.2012, 19:41
    Bert Rebhandl

    Pracht und Vorurteil [3]

    TitelbildIn der Türkei streitet man über eine TV-Mega-Serie zum "prächtigen Jahrhundert" des osmanischen Reiches

  • 6.12.2012, 11:42
    Ekkehard Knörer

    Comedy Oral/Visual History: Judd Apatow & Conan O'Brien [5]

    TitelbildDer Komödienproduzent und der Talkshowhost würdigen unter anderem die revolutionäre Wirkung von Steve Martin und Jim Carrey

  • 28.11.2012, 14:08
    Bert Rebhandl

    Tragbares Dokumentformat [1]

    Meine persönliche Printkrise. Die grundlegende Frage, die sich mit einem PDF-Abo stellt, rührt an das Selbstverständnis der Zeitungen

  • 6.11.2012, 13:35
    Ekkehard Knörer

    The White Guy [2]

    TitelbildHollywood pro Obama. Botschaften von prominenten Unterstützern finden sich auf der Website "90 Days, 90 Reasons"

  • 31.10.2012, 17:28
    Simon Rothöhler

    Kaffee & Komödie [10]

    Jerry Seinfeld hat eine neue Webserie

  • 17.10.2012, 11:26
    Ekkehard Knörer

    The Greatest Event. Oder: Fast nichts

    TitelbildJon Hamm und Adam Scott kopieren Simon & Simon. Von Ekkehard Knörer

  • 3.10.2012, 11:44
    Simon Rothöhler

    Are You Trying To Trash Talk Me? [2]

    TitelbildPräsidenschaftsdebatte? Comedy! Von Simon Rothöhler

  • 19.9.2012, 11:48
    Bert Rebhandl

    Der letzte Prophet [43]

    TitelbildGibt es gute Mohammed-Filme?

  • 11.9.2012, 13:14
    Ekkehard Knörer

    Der längste Film der Welt [4]

    TitelbildAm Dienstagabend begann auf der documenta die Non-Stop-Aufführung von Albert Serras mehr als hundertstündigem Film "Three Little Pigs"