"Command & Conquer: Generals 2" startet ohne Single-Player

Free2Play-Strategiespiel konzentriert sich aufs Mehrspielererlebnis

Das 2013 erscheinende Strategiespiel "Command & Conquer: Generals 2" wird zum Start ohne Single-Player-Kampagne ausgeliefert. In einem Interview mit PC Gamer erklärt John Van Caneghem, General Manager von Bioware Victory, dass man sich zunächst auf Mehrspielerpartien und Co-op-Modi konzentrieren werde. Weitere Inhalte werden je nach Community-Feedback ins Auge gefasst.

Free2Play

Wie berichtet, wird "C&C: Generals 2" als Free2Play-Spiel veröffentlicht und das Basisspiel damit kostenlos zur Verfügung gestellt. Wodurch Herausgeber Electronic Arts genau Einnahmen lukrieren will, verriet man bisher nicht. Für gewöhnlich zahlen Spieler bei Free2Play-Games für neue Spielgegenstände oder einen rascheren Spielfortschritt. Caneghem sieht in dem Modell auch den Vorteil, dass weitere Inhalte auf Kundenwunsch ausprobiert und nachträglich hinzugefügt werden können. 

eSports

Bioware Victory möchte mit dem jüngsten Teil der Strategiespielserie überdies Fuß im eSports-Bereich fassen. Caneghem verriet allerdings nicht, ob spezielle Community-Features gelich zu Beginn oder erst nachträglich integriert werden. (red, derStandard.at, 21.8.2012)

Share if you care