"iPhone kopiert": Apple beharrt auf Verkaufsverbot von Galaxy Nexus

21. August 2012, 09:04

Samsung will Verkaufsstopp anfechten, Apple bleibt bei Vorwürfen

Der Patentstreit zwischen den beiden IT-Giganten Samsung und Apple geht langsam ins Finale. Apple hat Samsung geklagt, da das Unternehmen davon überzeugt ist, Samsung hätte Designs von Apple gestohlen und Patente verletzt. Der Streitwert beträgt 2,5 Milliarden US-Dollar. Bisher wurden alle Parteien und deren Zeugen angehört und dem Gericht Dokumente von beiden Seiten vorgelegt. Die beiden Unternehmen haben allerdings noch 30 weitere Streits vor Gericht auszutragen, die auf vier verschiedenen Kontinenten stattfinden. Einer dieser Rechtsstreit resultierte zunächst in einem Verkaufsverbot des Samsung Galaxy Nexus in den USA.

Spitze des Eisbergs

Wie Bloomberg schreibt, ist Apple auch im Berufungsverfahren weiterhin davon überzeugt, Samsung hätte die Spracherkennungssoftware Siri kopiert, um Marktanteile abzuzwacken. Apples Anwalt Mark Perry hat am Montag vor Gericht angeführt, dass dies die Spitze des Eisbergs ist und diese Strategie lediglich dazu diente, Apple zu übertrumpfen.

Verkaufsstopp des Galaxy Nexus

Samsung versucht indes das von Apple erwirkte Verkaufsverbot des Galaxy Nexus zu kippen. Dieser Fall wird allerdings erst im März 2014 in San Jose vor Gericht entschieden, bei dem es ebenfalls um die Verletzung verschiedener Patente geht. Samsung-Anwalt John Quinn sieht Apples Marktanteile durch die unbedeutenden Verkäufe des Galaxy Nexus nicht gefährdet. Laut Bloomberg ist Samsungs Strategie das Bekämpfen der Gültigkeit dieser vermeintlich verletzten Patente. Samsung ist nach der Entscheidung eines Verkaufsverbots in Berufung gegangen, das Verbot wurde kurzfristig aufgehoben.

Apples Ziel: Verkaufsstopp aufrechterhalten

Apple muss dem Gericht nun beweisen, dass es Marktanteile aufgrund des Galaxy Nexus verloren hat, um den Verkaufsstopp bis zum endgültigen Prozess in eineinhalb Jahren aufrechtzuerhalten. Bewiesen werden muss auch, dass das vermeintlich verletzte Patent des Sprachassistenten Siri Verkäufe des Galaxy Nexus angekurbelt hat. Laut Samsung-Anwalt Quinn hat das südkoreanische Unternehmen allerdings nur 250 Millionen US-Dollar mit dem Galaxy Nexus umgesetzt, Apple hat im Vergleich im selben Zeitraum 16,2 Milliarden US-Dollar umgesetzt. Zudem wüssten viele Kunden nicht einmal, dass das Galaxy Nexus dieses Feature überhaupt hat. Google unterstützt Samsung und schreibt, dass das Feature der Sprachassistenz niemals dafür gedacht war, um Verkäufe anzukurbeln und lediglich eines von vielen Features im Android Betriebssystem darstellt.

Netzbetreiber haben Angst

Weiters schreibt Google, dass ein Smartphone aus tausenden von Features besteht und wenn das Blockieren von Produkten aufgrund einer Erfindung möglich wäre, dies eine große Bedrohung für den Markt darstellen würde. Auch Netzbetreiber wie Sprint Nextel haben Angst, dass ein Verkaufsstopp das Geschäft schädigen würde.

"Schlammschlacht"

Die zuständige Richterin Kimberly Moore hat beide Seiten gebeten den Ton zu entschärfen, da sie die Einreichungen beider Parteien als „Schlammschlacht" betrachtet. (red, derStandard.at, 21.8.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 280
1 2 3 4 5 6 7
der angenehme Nebeneffekt für beide

ist, dass durch die prozesse apple und samsung quasi täglich in den medien vertreten sind: (eine mögliche) message - smartphones und tablets von samsung sind (fast) so gut wie das original. heizt zu diskussionen an...
hat nicht samsung gerade eine der größten investitionen für die iphone-chip-produktion getätigt?
offenbar schadet der streit nicht die weiteren geschäftlichen Beziehungen....

Apple

hat erst den Markt für Smartphones entwickelt. Apple hat gezeigt wies geht und zwar das gesamte Geschäftsmodell. Nur logisch, dass sich Apple wehrt. Samsung wird zahlen müssen, das wird nicht anders gehen. Samsung hat bis ins kleinste Detail kopiert und steigt in einen von Apple aufbereiteten Markt ein.

das passiert mit anderen produkten millionenfach... sonst würden wir noch in der postkutsche sitzen und
das marcus-auto wäre standard.
verkraften sie mal dass durch kopieren und weiterentwickeln die evolution erst in die gänge gekommen ist. die aplmafia jetzt zu schützen ist grotesk...

Apple ist krank in der Birne

Es sollte überhaupt verboten werden, auf solche mickrigen Designeigenschaften Patente zu bekommen. Wie sollte nach Apple's Meinung denn sonst ein Smartphone aussehen? Eier-förmig? Rechteckig und unergonomisch mit scharfen Kanten? Fakt ist, dass sehr viele Smartphones Ähnlichkeiten mit dem Apple iPhone haben. Und warum? Weil es gar nicht anders geht.

krank ist ein hilfsausdruck...

apple liebt braun:
http://2.bp.blogspot.com/_P9uG5Wt3... +apple.jpg

apple liebt xerox:
http://www.youtube.com/watch?v=q0nAX8g2FOw

apple liebt KHMTL:
http://techrights.org/2010/05/2... trademark/

apple liebt android:
http://www.zdnet.com/blog/burn... dated/2295

diese liste würde sich unendlich fortführen. wieso?
weil es teil der entwicklung ist, dinge zu kopieren und zu verbessern. apple hat weder das telefon, das smartphone noch das tablet erfunden.

Aber Apple

hat überhaupt das Geschäftsmodell der Smartphones in der jetzigen Form erst geschaffen. Und, das wird als ganzes mit den Einzelheiten dreist kopiert. Da gehts ja
in Wirklichkeit nicht um die Details.

ja und?

apple kanns nicht verhindern, dass google android entwickelt und dieses auch mit einem store für applications ausstattet. genauso wenig wie henry ford andre hersteller nicht abhalten konnte, sein modell der fließbandarbeit zu kopieren. oder genauso wenig wie netscape, dem ersten browser, der das internet unter die massen brachte, aber dann vom IE überrollt wurde.
das ist der markt und das ist gut so.
sie können nun ihr iphone ansehen und sich freuen, dass sie das original haben, können eine gedenkminute für den alten steve abhalten, und können dann mit gutem gewissen schlafen gehen. und sie sind damit wohl nicht allein.
viele andre freuen sich, dass apples modell von andren aufgegriffen und verbessert wurde.
ps. apple machts genauso ;)

Gähn...

mehr fällt dir dazu nicht ein?

ein armes würstl bist du.

Gähn...

hast das ...

mit copy&paste gemacht, oder nochmal getippt?
armes würstl.

Gähn... Chrrr... Chrrrr...

Ehrlich gesagt finde ich teilweise schon ziemliche Unterschiede. Tasten sehen zB anders aus. Die Kamera ist zum Teil woanders angebracht. Displayanzeigen sind woanders etc. -> und viele Dinge kann man auch gar nicht anders designen. Ein Smartphone und ein Tablet ist generell so aufs Minimum (Gehäuse + Touchscreen) reduziert, dass kein Designspielraum besteht. Ein Tablet wird niemals eierförmig oder kreisrund sein und auch nicht quadratisch, es wird immer rechteckig mit abgerundeten (weil damit ergonimischer) Ecken sein. Oder die "virtuelle Tastatur", die sieht doch bei fast allen Geräten gleich aus,was soll denn da bitte anders gemacht werden? Soll Samsung Buchstaben vertauschen, nur damit das heilige Apple nicht grantig wird?

Sehr schön!

Was ist daran schön?

Dass wiedermal der PDMI Stecker als Kopie bezeichnet wird?
Dass wiedermal der Appscreen und nicht der Homescreen angezeigt wird?
Dass Google Maps auf beiden Handys gleich ausschaut?

Und sonst?

Echt krass

die permanenten Ähnlichkeiten sind mir auch schon oft aufgefallen und unlängst hätte ich beinah ein Samsung USB-Kabel für mein iPhone gekauft, weil ich dachte es sei dafür gedacht!

Wenn EIN Marktteilnehmer entwickelt und der REST kopiert, dann werden wir schon in Kürze alle darunter leiden statt profitieren. Ein Hauch von DDR im Smartphonezeitalter quasi.

Ein Hauch von DDR im Smartphonezeitalter quasi.

Der klügste Kommentar hier im Forum...

so ein schmrr-n - blöd nur, dass die weiterentwicklungen mittlerweile besser sind als der apldung...

Richtig!

ojeoje ...

jetzt musst du mir erklären, was samsung dafür kann, dass apples proprietärer stecker so aussieht, wie ein ANSI/CEA-standardisierter stecker.

http://en.wikipedia.org/wiki/PDMI

Eine wirklich seriöse Seite....

(die Vergleichen auf Bild 4 aber nicht wirklich google maps oder?)

das muss man ja auch samsung vorwerfen

sie haben tatsächlich die google maps ios anwendung geklaut und für android adaptiert.

das selbe haben sie mit der youtube anwendung gemacht, und ich meine mich dran erinnern zu können, das die facebook anwendung auch von ios geklaut ist.

ja selbst die ios anwendungen für den öamtc und für hofer, merkur usw sind geklaut, alles nur kopiert.

auch deutsche traditionsunternehmen klauen wie die raben:

http://i1266.photobucket.com/albums/jj... 221533.png

hier das original: http://www.photoscala.de/grafik/20... 2+VF-2.jpg

(lassen wir das detail mal ausser acht, das beide den sucher bei epson zukaufen)

Posting 1 bis 25 von 280
1 2 3 4 5 6 7

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.