Duschvorhangmysterien

Doris Priesching
20. August 2012, 17:31
  • Harald Lesch, unser aller liebster Volksbildner.
    foto: zdf/alexandra beier

    Harald Lesch, unser aller liebster Volksbildner.

Volksbildner Harald Lesch erklärt unbedarften Physikignoranten, warum der Duschvorhang pickt

Schon gemerkt? Es herbstelt: Nächte werden länger, Abende kühler, Geschäfte bauen Schultaschenstände auf, Supermärkte bieten Lebkuchen mit Weihnachtsglitzersternen an. Nach der Sonnenwende, sprich: Sommerschlussverkauf, erfährt der kommerzielle Sommer eine rasante Abstufung, da können noch so gut 38 Grad herunterbrennen. Vorbei ist vorbei.

Gegen dieses Diktat der verordneten Jahreszeiten hilft nur die Zuwendung an das ganz rohe Universum, hilft nur Harald Lesch, unser aller liebster Volksbildner.

Duschvorhänge für Physikignoranten

Der beschäftigte sich Sonntagnacht indirekt mit der Hitze, indem er "Das Mysterium des Duschvorhangs" erklärte. Das Thema ist schon deshalb ein Gewinn, weil dem unbedarften Physikignoranten noch nicht einmal bewusst war, dass es ein solches überhaupt gibt. Aber das tut es, und unbewusst ist es auch ihm widerfahren: Das Rätselhafte besteht darin, dass sich das nasse, pickige Teil bei der Morgenwäsche wie von unsichtbarer Hand geführt an Körperteile in Hüfthöhe anheftet, was wahrscheinlich jeder schon an sich gespürt haben mag. Das Ablösen hat wenig Sinn, nach kurzer Zeit saugt das Plastik wieder an der Haut und lässt bis zum letzten Tropfen nicht davon ab. Warum machen Duschvorhänge das?

In den folgenden zwölf Minuten erklärt Professor Lesch wort- und gestenreich, vor allem aber für jedermann verständlich, wieso der Duschvorhang pickt. Wir lernen von statischem Unterdruck, dynamischem Überdruck und Bernoulli-Effekt, turbulenter Strömung und Luftverwirbelungen, bis die Urschen geklärt sind.

Ändern kann man übrigens nichts: Phänomene der Wirklichkeit, hartnäckig wie Lebkuchen im Sommer. (Doris Priesching, DER STANDARD, 21.8.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 39
1 2
mir ist der kollege unsympathish, weil er ex cathedra physik von oben herab den "depperln" erklärt

das ist gut für einen aha-effekt, aber nicht für die überzeugung, physik verstehen zu können, auch wenn man nicht "leidenschaftlicher astrophysiker" ist. die folge "Der X-Faktor: Kurven, Orgasmen und weitere weibliche Rätsel" war außerdem für einen öffentlich rechtlichen sender ein witz, eine derart männliche sicht auf "die frau" wie auf ein viecherl im zoo, zum fremdgenieren. dass es auch anders geht, beweist etwa brian cox:
http://www.youtube.com/watch?v=K... re=related
http://www.youtube.com/watch?v=8... re=related
http://www.youtube.com/watch?v=_6uKZWnJLCM
http://www.youtube.com/watch?v=H... ure=relmfu
http://www.youtube.com/watch?v=5... ature=plcp

brian cox

war der nicht mal sexiest physicist alive? what the f**k is wrong with gravity und die doku über die zeit, die er gemacht hat, waren nett, ich mag ja auch den lustigen Japaner (glaub ich), der zukunfts- und zivilisationsforschung betreibt, wie heißt er der doch gleich??
ansonsten: Michael Wood: The story of India, Robert Winston (the human body, medizin und entwicklungsbiologie)
und mein persönlicher favorit: Adam Curtis (the century of the self, pandor's box, alle großartig)

Lesch is super

steht gegen verschwörungstheoretiker und pseudowissenschaftler. jetzt müsste er nur noch gegen den yhwh-gott antreten. er (Lesch) würde gewinnen.

Nein, das wird er nicht tun.

Ich erinnere mich an ein Interview, wo er zum Ursprung aller Dinge gefragt wurde.

Und da hat er zu meiner Überraschung nicht wieder angefangen minutenlang über irgendwelche Theorien zu dozieren, sondern hat gesagt, daß das eine Frage der Religion und der Philosophie ist.

Er hat Gott nicht abgeleugnet, sondern vielmehr etwas verklausuliert zugegeben, daß bei der Entstehung der Dinge eine für uns unfassbare, göttliche Kraft im Spiel gewesen sein müsse.

Er sieht das so, daß man einfach trennen muss zwischen Pysik und Religion/Philosphie und das für ihn zwei verschiedene Dinge wären.
Er selbst würde sich in seiner Eigenschaft als Philosoph auch mit Religion beschäftigen.
Seine naturwissenschaftlichen Vorträge hätten damit aber nichts zu tun.

man muss die götter nicht ableugnen,

man kann aber verstehen, dass manche bronzezeitlichen schriebe falsch sind.

man kann verstehen, dass heute ein hebräischer kriegsgott besser in museen aingesperrt sein soll, als dass er auf kinder losgelassen wird.

man kann auch verstehen, dass ein weltuntergangsprediger in ne psychiatrie kommen sollte, zum schutz der allgemeinheit.

Lesch ist religiös sehr interessiert. Es gab mal eine Reihe mit ihm und einem Priester über Glaubensfragen. Und er arbeitet auch mit der Hochschule für Philosophie in München (Jesuiten) zusammen.

er betrachtet alles im streng naturwissenschaftlichen Sinn und vermeidet es, hinter den Vorhang zu schauen.
Das gefällt natürlich allen, die z.b meinen, Gott verleugnen zu können.

und welcher gott ist dein gott?

wieviele fehler darf dein gott machen?

darf er zornig sein?

darf er meine welt vernichten?

darf er sich der schwachsinnigsten aller "kommunikations"formen, der offenbarung, bedienen?

Nicht vergessen:

3x tägliche 1 Tablette

troll?

oh, don't feed.
ohh...
shit, I did:(

hm

gott leugnen? gott zu behaupten, ist eine völlig absurde feststellung, weil es anmaßend ist, ein wesen herbeizureden, welches das gesamte, gigantische universum gemacht haben soll... ich würde mich schämen, eine solche behauptung zu tätigen und dann darauf zu beharren und andere zu verunglimpfen, sie würden meine größenwahnsinnige behauptung leugnen.

Also philosophisch...

...ist das bitte anders.

Ich empfehle als Lektüre "Gottesbeweise": von Anselm bis Gödel - Suhrkampverlag, aber sehr sperrig...

Schnee

fällt im Winter immer nur dann, wenn Frau Holle die Betten schüttelt. Wie? steht nicht in der Bibel. Macht nix altes Märchenbuch bleibt altes Märchenbuch und wenn man die Kinder nur einer gehörigen Gehirnwäsche unterzieht, glauben die das für den Rest ihres Leben. Beispiel: Thora, Talmud, Bibel und Koran.

Ganz genau.

Er hat eben einen scharfen Blick für die Realität.

Es ist doch immer dasselbe mit euch Gutgläubigen.
Ihr gebt euch euren religiösen Wahnvorstellungen hin und spielt die beleidigte Leberwurst, wenn nicht jeder bereit ist, euren daraus resultierenden Affenzirkus begeistert mitzumachen.

Für einen Dreijährigen mag so ein Verhalten ja noch angehen, da gehört das u.a. zur Entwicklung der Persönlichkeit dazu.
Aber wenn man als Erwachsener dieser Phase noch immer nicht entwachsen ist, dann ist das schon ein wenig lächerlich...

danke für die klaren worte.
das schlimme an diesen gläubigen ist ja, daß sie meinen etwas bessseres zu sein. moralisch und so. sie meinen "gut" zu sein, sind aber nur intolerante, wissenschaftsfeindliche und abergläubische duckmäuser, die alle interessanten fragen mit gott abwiegeln.
welch eine öde welt das sein muß, in der gläubige leben.

er hat ja auch eine philosophie-sendung, wo er dann über das nachdenkt, was er hier betrachtet.
dass da dann vielleicht nicht gott hinterm vorhang hervorwinkt, mag halt dem einen oder anderen wieder nicht gefallen.

Lesch ist gläubig.

das ist ja kein widerspruch

Ich meinte damit, dass, um bei deinem Bild zu bleiben, in Leschs's Raum Gott eben doch hinterm Vorhang vervorwinkt.

Ich muss allerdings zugeben dass ich einen entsprechenden Ausschnitt erst suchen müsste.

Ich hab auch schon Sendungen mit ihm gesehen, wo er mit Geistlichen philosophiert hat.

sponsored by windows 8?

vielleicht solltens jetzt die kulisse ein wenig überarbeiten, oder ansonsten werbegeld von microsoft verlangen.

Das Design von Lesch ist schon mehrere Jahre alt, glaube seitdem er zu ZDF NEO gewechselt ist. Ich vermute ja viel eher das die von MS so Fans von ihm sind und daher ihr Logo an sein Studio angepasst haben.

Irrtum, da kann man durchaus was machen. Einfach ein paar (Blei- oder sonstige nicht allzu leichte) Gewichte unten an den Duschvorhang dranmachen, und schon hängt der Vorhang schön straff nach unten und stört nicht mehr. Es gibt inzwischen sogar schon spezielle Duschvorhang-Gewichte mit Klammern zu kaufen. Außerdem sind viele Duschvorhänge unten am Rand ohnehin umgeklappt und verschweißt, da muß man dann nur einen kleinen Schnitt von 1-2 cm machen und etwas Anglerblei, kleine Steinchen o.ä. einfüllen, und schon hängt das Ding schön vertikal und ohne ungewollten Körperkontakt.

:)

"(Doris Priesching, DER STANDARD, 21.8.2012)"

der standard ist seiner zeit voraus.

Jetzt nicht mehr. ;-)

Posting 1 bis 25 von 39
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.