Paul Scharner im Training verletzt

HSV-Legionär zog sich einen Innenbandriss im rechten Knie zu und muss mehrere Wochen pausieren

Hamburg - Schlechte Tage für Paul Scharner. Nach dem Ende seiner Teamkarriere und dem Pokal-Aus des HSV zog sich der 32-jährige Österreicher beim Training am Montagvormittag einen Innenbandriss im rechten Knie zu.

"Er wird damit voraussichtlich sechs Wochen ausfallen", gab der Hamburger SV auf seiner Webseite bekannt. Eine Operation ist nicht notwendig, die Verletzung werde konservativ behandelt, so der Mannschaftsarzt. Am Nachmittag bekam Scharner eine Schiene verpasst.

Auch Tolgay Arslan dem HSV, der am Sonntag beim Drittligisten Karlsruhe in der ersten Runde des DFB-Pokals gescheitert war (2:4), beim Bundesliga-Auftakt gegen den 1. FC Nürnberg am Samstag nicht zur Verfügung stehen. Der Stürmer erlitt einen Muskelfaserriss in der Hüfte. (red; 20.8.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 186
1 2 3 4 5

Hier die Stellungnahme: "Paul Scharner hat 350 Spiele in der Premier League gespielt. Davon 200 als Innenverteidiger. Paul Scharner lässt sich von niemandem sagen wann er spielt und wann nicht. Dazu ist Paul Scharner zu sehr Profi. Paul Scharner lässt sich nicht behandeln wie ein Rotzbua. Paul Scharner lässt sich nicht sagen, dass er in den nächsten nicht aufgestellt wird. Das ist eine Frechheit und respektlos gegenüber einem Paul Scharner. Und jetzt rollen Sie mich bitte wieder in ein mein Krankenzimmer Herr Doktor."

paul scharner war aber zuletzt ohne verein, hat die vorbereitung fast versäumt und vielleicht hätte paul scharner nachdenken sollen, dann hätte paul scharner vielleicht verstanden, was koller gemeint hat, als er sagte paul scharner habe zu wenig spiele ... jetzt hat paul scharner zeit über paul scharner nachzudenken.

ich frag mich, ob wir jetzt gg. deutschland zu 10t spielen müssten, wenn koller ihm die stammplatz garantie gegeben hätt.... ????

Stammplatz für Paul Scharner: http://www.facebook.com/Stammplat... ulScharner

Bei der Blonden hätt ich auch gern einen Stammplatz!

die karma police existiert ja doch.

Die Schadenfreude, die hier zutage tritt, ist beschämend.

schau' es ist eigentlich ganz einfach:

ein ronaldo kann sich solche arroganz leisten - der ist einer der 2 besten fussballer der gegenwart.

oder umgelegt auf österreich und andere sportarten: ein maier konnte es sich leisten die gegner zu verhöhnen und wie ein à*** aufzutreten. ebenso eine markus rogan.

die hatten nämlich im vergleich zu scharner erfolg.

wenn aber einer, der zwar ein braver durchschnittskicker ist sich aufführt wie der superstar, dann hat er ein problem und logischerweise null sympathien. wäre er heuer mit chelsea cl-sieger geworden - dann wäre das was anderes...

na echt nicht, dieser präpotente "superkicker" ist ganz selber schuld, der hat sich selber ins aus manövriert, dass es ärger nicht geht

Was laut den Zartbesaiteten hier im Forum nicht alles beschämend ist... da wirst ja net mehr fertig mit'm Schämen! :-)

Finden Sie? Scharner hat wirklich hart daran gearbeitet udn sich jeden Funken Schadenfreude redlich verdient.

Genau - in jetzt die Verletzung auf der Bank.

Nie wieder Hamburg ?? Oder war´s die Nationalelf?

Das Innenband ist nicht gerissen!

Paul Scharner hat die Verbindung mit dem Innenband gelöst, nachdem ihm in einer persönlichen Aussprache keine tragende Rolle bei den Abläufen im Kniegelenk zugesichert werden konnte...

das ist echt grossartig ! danke.

das ist echt grossartig ! danke.

Und was hat sein Mental-Trainer dazu noch extra zu vermelden?

einfach

nur sensationell :-)!!
danke dafür!
lg

so sinds die Innenbänder

wenn man sie nicht genug wertschätzt und entwertet

echtes Pech

...gerade jetzt... alles Gute!

Gute Besserung!

"Das Schicksal ...

... setzt den Hobel an ....!"

Copyright: Ferdinand Raimund

wahnsinnig bitter für den hsv, die werden jetzt wohl um gegen einen abstiegsplatz kämpfen müssen ....

Trotz aller berechtigten verbalen Watschen seit seiner Entgleisung: Gute Besserung!

Schade, daß der Meisterschaftsstart jetzt (natürlich) verschoben wird.

i wanted to be a national player, but then...

Ein Paul Scharner lässt sich nicht von seinem Körper besiegen. Ein Paul Scharner entscheidet selbst über sein Schicksal. Wenn ein Paul Scharner jetzt 6 Wochen nur mental trainieren will, dann ist das allein die Sache von Paul Scharner.

Posting 1 bis 25 von 186
1 2 3 4 5

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.