PayPal testet Mobile Payment bei McDonald‘s

30 französische Lokale bieten nun Bestellungen per App und Browser an

Der Zahlungsdienstleister PayPal setzt seinen Einstieg in den Mobile Payment-Markt fort. Nach einer Reihe verschiedener Retailer hat das Unternehmen nun mit McDonald‘s einen großen Fisch an der Angel

Bestellen per Browser oder App

In 30 französischen Restaurants wird nun probeweise PayPal als Zahlungsmethode angeboten. Die User können das gewünschte Essen vorab über ein Browsermenü oder per App ordern und bezahlen. Die Bestellung wird anschließend an einer eigenen Kassa abgeholt.

Wettlauf mit Square

Eine Partnerschaft mit McDonald‘s würde PayPal auch einen Vorteil gegen Mitbewerber wie Square verschaffen. Dieser konnte die Kaffeehauskette Starbucks für sich gewinnen und wird die rund 7.000 Standorte im Laufe des Jahres mit der eigenen mobilen Bezahllösung versorgen. McDonald‘s verfügt weltweit über etwa 30.000 Restaurants. (red, derStandard.at, 20.08.2012)

Share if you care