Lokal, urban - gecashmobbt

Flashmobs waren gestern! Heute treffen sich Menschen zum Cashmob, um gemeinsam in Feier- und Konsumlaune zu kommen.

Bild 2 von 13
foto: derstandard.at/gueb

"Die Regeln sind relativ einfach und nicht unbedingt in Stein gemeißelt", erläutert Initiatorin Kathrin Folkendt das Konzept.

Konkret heißt das:

  1. Nimm einen Freund mit,
  2. Gib mindestens zehn Euro aus,
  3. Sprich mit drei Menschen, die du davor nicht gekannt hast und
  4. Habe Spaß!
weiter ›
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.