Is des wirklich traurig, dass des Weanerische ausstirbt?

Erinnerung an eine Sprachwelt. Plus: Frankie kauft sich eine Partei. FS Misik heute in garantiert breitem Wienerisch!

Die in der Vorwoche aufgestellte Behauptung, dass wir käufliche Politiker ohne Wiederverkaufswert haben, muss korrigiert werden. Denn in den Markt für Politiker ist Bewegung geraten. Frankie Boy Stronach führt dem Markt Liqidität zu, wie das in der Fachsprache heißt. Volkstümlich ausgesprochen: Er nimmt sie alle. Die gehn jetzt weg wie die warmen Semmeln.

Der Milliardär, der steirisch nicht mehr, kanadisch aber noch nicht spricht, bringt uns gleich zum nächsten Thema: Des Weanerische kratzt o! Kaner kan mehr Wearnerisch, wird jetza beklogt. Aba ham ma des net so woin? Ham net Generationen von Ötan ihren Kindern gsagt: Red sche! Red urdnlich! Dass wos wird aus dia! Und ham ma damit net a Sprachwöd umbracht, mit dem Ergebnis, des was jetzt an kan passt? Bissl traurig, kloa. Aber andererseits, die Wölt ändert sie, und die Zeit vergeht, und des ist doch eigentlich des beste, was tuan kau, de Zeit.

Share if you care