Salzburger Zoo vermisst Gänsegeier "Gundula"

  • Geier "Gundula" ist absent, die Zooleitung ersucht um Hinweise.
    vergrößern 800x500
    foto: apa/zoo salzburg

    Geier "Gundula" ist absent, die Zooleitung ersucht um Hinweise.

Am Gefieder verletztes Tier seit Dienstag nicht mehr gesehen - Tiergarten bittet um Hinweise

Salzburg - Der Zoo Salzburg vermisst ein Gänsegeier-Weibchen, das am Gefieder verletzt ist. "Gundula" gehört einer Gruppe von sieben Stamm-Geiern an, die sich ab September über die Wintermonate regelmäßig im Tiergarten einfinden. Da das ältere Weibchen "Gundula" auch im Sommer alle zwei Tage den Zoo anfliegt, aber schon vier Tage nicht mehr gesehen wurde, macht sich die Tiergartenleitung große Sorgen über den Verbleib des Tieres.

"Gundula" wurde zuletzt am vergangenen Dienstag gesehen. "Ein Tierpfleger hatte einen Blutstropfen am Gefieder bemerkt. Wir wissen, dass derzeit viele Leute in den Bergen wandern. Deshalb hoffen wir, dass sie jemand findet. Sie gehört der älteren Generation an und ist ein erfahrenes Tier", sagte Zoo-Sprecherin Christine Beck am Samstag zur APA.

Die fliegenden "Stammgäste" des Tiergartens bevölkern gerne das Untersberg-Gebiet und das Massiv des Hohen Gölls in den Berchtesgadener Alpen. Beck vermutet, dass sich "Gundula" dort aufhalten könnte. Der Gänsegeier dürfte heuer am Untersberg gebrütet haben. Das vermisste Tier trägt als besonderes Kennzeichen einen roten Ring am rechten Fuß. Der Zoo bittet um Hinweise unter der Mobiltelefon-Nummer 0664 5412060. (APA, 18.8.2012)

Share if you care