Belgiens Premier Di Rupo hat schon 2.500 niederländische Vokabel gelernt

Lehrer: "Er ist einer der begabtesten"

Brüssel - Der belgische Ministerpräsident Elio Di Rupo macht nach Angaben seines Sprachenlehrers Fortschritte beim Erlernen des Niederländischen. "Er ist einer der begabtesten und motiviertesten Schüler, die ich jemals hatte", sagte sein Privatlehrer Bart Brusseleers nach Angaben der Zeitung "Le Soir" vom Donnerstag. So habe Di Rupo seit seinem Amtsantritt im Dezember mehr als 2.500 Vokabel gelernt. An seiner Aussprache müsse Di Rupo aber noch feilen, sagte der Lehrer.

Als Di Rupo 2011 das Amt des belgischen Ministerpräsidenten angetreten hat, war er der erste Politiker des französischsprachigen Südens Belgiens an der Spitze der Regierung seit 37 Jahren. Damals sprach der heute 62-Jährige die Sprache des anderen Landesteils nur gebrochen. Seine Vorgänger aus Flandern parlierten dagegen fließend Französisch. Die niederländisch sprechende Flamen stellen rund 60 Prozent der Bevölkerung Belgiens. (APA, 17.8.2012)

  • "Uitstekend" sind die Lernfortschritte von Premier Di Rupo, sagt sein Lehrer.
    foto: apa/epa/van weel

    "Uitstekend" sind die Lernfortschritte von Premier Di Rupo, sagt sein Lehrer.

Share if you care.