H.265: Neuer Codec soll Videoqualität verdoppeln

MPEG-Weiterentwicklung soll kommendes Jahr fertig sein

Die Moving Picture Expert Group (MPEG) hat einen Entwurf für einen neuen Videocodec-Standard veröffentlicht. H.265 wird der Nachfolger des bald zehn Jahre alten H.264 und soll die Videoqualität bei gleicher Bitrate verdoppeln.

Halbe Größe, gleiche Qualität

Anders gesagt liegt in dem Codec die Chance, die Dateigröße von Videos durch die Halbierung der Bitrate deutlich zu verkleinern, ohne an Darstellungsqualität einzubüßen. Die Weiterentwicklungen richtet sich besonders an mobile Endgeräte sowie die Reduktion der Belastung von Netzwerken durch das Streamen und laden von Bewegtbildern.

Videos tragen Hauptschuld an Traffic-Last

"Video ist verantwortlich für den größten Teil der Daten, die über Netzwerke verschickt werden. Und der Anteil nimmt zu. Bis 2015 sollen Videos 90 Prozent des gesamten Traffics ausmachen", wird Per Fröjdh, Leiter der Abteilung "Visual Technology" bei Ericsson Research, zitiert. Er ist Obmann der schwedischen MPEG-Delegation.

Die ersten Geräte, die den neuen Standard unterstützen, sollen Anfang 2013 verfügbar werden. (red, derStandard.at, 17.08.2012)

Share if you care