Auf dem Flug zum Roten Planeten

10. August 2003, 20:58
14 Postings

Zweiter Mars-Rover legte mit fast zweiwöchiger Verspätung glatten Start hin

Cape Canaveral - Mit fast zweiwöchiger Verspätung hat die US-Raumfahrtbehörde NASA ihre zweite Marssonde auf den Weg zum Roten Planeten gebracht. Eine Rakete mit der Sonde "Opportunity" startete Dienstag früh (MESZ) vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral ins All. Das Fahrzeug soll auf dem Mars landen und nach Hinweisen auf einstige Wasservorkommen suchen. Unmittelbar zuvor war der Start wegen Schwierigkeiten mit einem Ventil noch einmal gestoppt worden.

Start sechs Mal verschoben

Der Start wurde wegen Problemen mit der Isolierung und dem Wetter in den vergangenen zwei Wochen mehr als ein halbes Dutzend Mal verschoben. Das Zeitfenster für den Start war nur bis zum 15. Juli geöffnet, danach hätte ein neuer Versuch erst wieder in vier Jahren unternommen werden können.

Die Sonde "Opportunity" wurde von einer Rakete des Typs "Delta II Heavy" ins All gebracht. Die Schwestersonde "Spirit" ist bereits unterwegs zum Nachbarplaneten der Erde. Dieser Mars-Rover startete am 10. Juni.

Ankunft im Jänner

Die beiden baugleichen Landeroboter sollen den Planeten im Jänner erreichen und dann mit Hilfe von Fallschirmen und geschützt durch Airbags landen. Dann sollen die sechsrädrigen und 180 Kilogramm schweren Geländefahrzeuge ihre Umgebung erkunden. Die Weltraumbehörde NASA rechnet damit, dass die Roboter mindestens drei Monate überleben und in dieser Zeit mehrere hundert Meter zurücklegen werden.

Die NASA-Wissenschafter erhoffen sich unter anderem Aufschlüsse darüber, ob sich auf der Marsoberfläche lange genug größere Wasserflächen befunden haben, so dass sich dort möglicherweise Leben entwickeln konnte. Mit Hilfe ihrer Kameras können die Rover eigenständig Felsen, Gräben und andere Hindernisse erkennen und ihnen ausweichen. Auf der Erde können Interessierte die Exkursionen im Fernsehen und im Internet verfolgen.

"Nozomi" und "Mars-Express" auf dem Weg

Zwei weitere Sonden sind ebenfalls auf dem Weg zum Roten Planeten: Die europäische Raumsonde "Mars-Express" startete am 2. Juni vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan und soll ihr Ziel um Weihnachten herum erreichen. Es ist die erste Planetenmission in der Geschichte der europäischen Raumfahrt. "Mars-Express" soll den Nachbarplaneten der Erde zwei Jahre lang erkunden. Auch die bereits 1998 gestartete japanische Marssonde "Nozomi" soll den Planeten Ende Dezember oder Anfang Jänner nächsten Jahres erreichen. (APA/AP/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.