"Hexenjagd", "Tartarenmeldung"

28. Juni 2003, 20:15
6 Postings

Magna-Sprecher Rudas findet harte Worte für Voest- Übernahmegerüchte

Graz/Linz - Magna-Sprecher Andreas Rudas hat erstmals für das Stronach-Imperium zu den Gerüchten einer Voest-Übernahme und anschließenden Zerteilung und "Filetierung" Stellung bezogen und von einer "Hexenjagd" gesprochen. "Ich weiß überhaupt nicht, wie man zu dieser Tartarenmeldung kommt. Ich kann mir nur vorstellen, dass es sehr klar motivierte Absichten einer bestimmten Gruppe gibt, die selber die Voest haben möchte", sagte Rudas laut einer Aussendung der "Oberösterreichischen Rundschau".

"Magna hat kein Angebot gestellt, Magna hat nur eines klar gesagt: Auf Grund des österreichischen Übernahmegesetzes können wir keinen Kommentar abgeben, weil jede inhaltliche Aussage rechtliche Auflagen zur Folge hätte", so der Sprecher. Er könne nur die Philosophie von Magna offen legen: "Magna zerteilt nicht, Magna filetiert nicht, Magna baut nicht ab. Ganz im Gegenteil: Magna ist ein Unternehmen, das aufbaut, weiterentwickelt". (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Andreas Rudas

Share if you care.