Zwei Belgrader Ermittlungsrichter in Causa Djindjic in Wien

28. Juni 2003, 18:05
posten

Spekulationen über Ermittlungsprobleme

Belgrad - Zwei Ermittlungsrichter des Belgrader Kreisgerichtes, die sich mit der Ermordung des früheren serbischen Regierungschefs Zoran Djindjic am 12. März dieses Jahres befassen, halten sich seit Freitag in Wien auf. Das berichtet die Belgrader Tageszeitung "Danas" am Samstag. Dem Blatt zufolge ist es nicht ganz klar, ob sich die zwei Richter wegen fachlicher Hilfe in Wien aufhalten, oder aber im Rahmen der laufenden Ermittlungen Einvernahmen vornehmen wollen.

Unter Berufung auf Gerüchte berichtet das Blatt auch, dass bei den Ermittlungen in der "Causa Djindjic" Probleme aufgetaucht seien, weshalb die zwei Richter auch nach Wien abgereist seien. Weitere Details werden nicht angeführt.

Im "Fall Djindjic" laufen Ermittlungen gegen mehr als 40 Personen. Der mutmaßliche Mörder Zvezdan Jovanovic befindet sich in Haft. Der vermeintliche Hauptorganisator des Anschlags, Milorad Lukovic "Legija", ist allerdings weiterhin frei und sollte vor Zeit in Singapur gesichtet werden. Gerüchteweise soll er in den vergangenen Monaten auch in Wien gesehen worden sein. (APA)

Share if you care.