Gibernau dominierte MotoGP-Klasse

30. Juni 2003, 10:34
posten

Katalane siegte im Regen von Assen vor Biaggi- Jenker beendet Durststrecke der Deutschen - West feierte Premierensieg

Assen - Beim Motorrad-Grand-Prix in Assen hat der Spanier Sete Gibernau die MotoGP-Klasse dominiert, für den Honda-Fahrer war es der dritte Saisonsieg. Steve Jenkner (Aprilia) beendete eine dreijährige Durststrecke der deutschen Motorrad-WM-Piloten, er gewann seinen ersten Grand Prix in der 125-ccm-Klasse. In der 250-ccm-Kategorie feierte der Australier Anthony West ebenfalls seinen Premierensieg.

Starker Regen in den Niederlande

Wegen starken Regens hatte das Rennen der MotoGP-Klasse mit rund einer halben Stunde Verspätung begonnen, damit alle Fahrer auf Regenreifen wechseln konnten. Gibernau siegte überlegen, nach Welkom und Le Mans war es sein dritter Erfolg. Der 30-jährige Katalane fuhr auf der letztjährigen Honda bereits in der Anfangsphase - mit Max Biaggi (ITA) im Schlepptau, der ab Rennmitte abreißen lassen musste - WM-Leader und Honda-Werkspilot Valentino Rossi davon. (APA/dpa/SIZ)

Ergebnisse aus Assen:

MotoGP, Endstand nach 19 Runden (114,513 km): 1. Sete Gibernau (ESP) Honda 42:39,006 Min. (Schnitt: 161,096 km/h) - 2. Max Biaggi (ITA) Honda 42:49,117 - 3. Valentino Rossi (ITA) Honda 42:52,881 - 4. Carlos Checa (ESP) Yamaha 43:15,984 - 5. Olivier Jacque (FRA) Yamaha 43:19,351 - 6. Loris Capirossi (ITA) Ducati 43:21,183

WM-Stand:1. Rossi 151 - 2. Gibernau 113 - 3. Biaggi 105 - 4. Capirossi 71 - 5. Alex Barros (BRA) Yamaha 62 - 6. Tohru Ukawa (JPN) Honda 56

Klasse bis 250 ccm, Endstand nach 18 Runden (108,486 km): 1. Anthony West (AUS) Aprilia 41:57,413 Minuten (Schnitt: 155,139 km/h) - 2. Franco Battaini (ITA) Aprilia 42:00,400 - 3. Sylvain Guintoli (FRA) Aprilia 42:08,074 - 4. Manuel Poggiali (SMR) Aprilia 42:11,573 - 5. Sebastian Porto (ARG) Honda 42:24,030 - 6. Roberto Rolfo (ITA) Honda 42:29,361

WM-Stand: 1. Poggiali 101 Punkte - 2. Rolfo 86 - 3. Toni Elias (ESP) Aprilia 84 - 4. Randy de Puniet (FRA) Aprilia 81 - 5. Alfonso Nieto (ESP) Aprilia 81 - 6. West 78

Klasse bis 125 ccm, Endstand nach 17 Runden (102,459 km): 1. Steve Jenkner (GER) Aprilia 42:25,609 (Schnitt: 144,897 km/h) - 2. Pablo Nieto (ESP) Aprilia 42:36,798 - 3. Hector Barbera (ESP) Aprilia 42:50,292 - 4. Youichi Ui (JPN) Aprilia 42:56,029 - 5. Stefano Perugini (ITA) Aprilia 43:12,048 - 6. Alex de Angelis (SMR) Aprilia 43:27,335 - weiters: 8. Daniel Pedrosa (ESP) Honda 43:30,207 - ausgeschieden: Roberto Locatelli (ITA) und Arnaud Vincent (FRA) beide KTM-Red Bull

WM-Stand: 1. Pedrosa 124 Punkte - 2. Jenkner 98 - 3. Lucio Cecchinello (Italien) Aprilia 91 - 4. Perugini 76 - 5. Andrea Dovizioso (ITA) Honda 73 - 6. Nieto 67 - weiters: 20. Locatelli 7 - 21. Vincent 6

Nächstes Rennen: GP Großbritannien am 13. Juli in Donington Park

Link

Moto-GP

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Sete Gibernau vor Max Biaggi in einem verregneten Assen.

Share if you care.