Schwimmen: Rogan in Santa Clara auch über 100 m Rücken Dritter

30. Juni 2003, 13:49
posten

Nach letztem WM-Test in Trainingslager auf Mallorca - US-Jungstar Michael Phelps verbesserte Uralt-Lagen-Weltrekord

Santa Clara/USA - Vize-Weltmeister Markus Rogan ist an seinem letzten Wettkampf-Wochenende vor den Weltmeisterschaften vom 21. bis 27. Juli in Barcelona zwei Mal auf Platz drei geschwommen. Wie am Vortag über 200 m Rücken kam der Wiener am Sonntag auch über 100 m Rücken auf das Podest, in 56,29 Sekunden war er nur langsamer als die US-Amerikaner Aaron Peirsol (55,14) und Bal Randall (56,11). Rogan wird nun nach einer Wien-Kurzvisite am Sonntag zum Training auf Mallorca reisen, von dort geht's direkt zur WM.

Uber 200 Meter eingebrochen

Der 21-Jährige teilte sich sein Rennen auf der 100-m-Distanz besser ein als über 200 m, so hatte er noch Kraft für ein starkes Finish. Bei der Wende noch Fünfter, schob sich der Stanford-Student mit der zweitbesten Marke auf den zweiten 50 Metern hinter dem überragenden Peirsol noch bis auf 18/100 an Randal heran. Über 200 m Rücken war Rogan nach schnellem Beginn im Finish stark eingebrochen. Über 200 m Kraul war er mit österreichischem Rekord Zweiter geworden, über 800 m Kraul in einer guten Zeit Vierter.

Glanzleistung von Michael Phelps

Für die herausragend Leistung des Meetings sorgte am Schlusstag US-Jungstar Michael Phelps. Der erst 17-Jährige verbesserte den bald neun Jahre alten 200-m-Lagen-Weltrekord des Finnen Jani Sievinen um 0,22 Sekunden und blieb in 1:57,94 Minuten als Erster unter 1:58. Sievinen hatte seine Bestleistung am 11. September 1994 bei den Weltmeisterschaften in Rom fixiert. Phelps war nach 100 m bereits 1,47 Sekunden unter der Weltrekordmarke gelegen, bei 150 m jedoch nur noch 3/100, ehe er seinen Polster noch etwas ausbaute.

Phelps ist damit ein heißer Gold-Anwärter für die WM. Er hält nun die Weltrekorde über 200 m Delfin sowie über 200 und 400 m Lagen.(APA)

Share if you care.