Kogler: Grasser schon wieder erwischt

28. Juni 2003, 15:17
9 Postings

"Abenteuerlich hohe Summen von Steuergeld" verschwendet

Wien - Finanzminister Karl-Heinz Grasser sei schon wieder "bei einem Propagandaauftrag in eigener Sache erwischt" worden, sagte der Grün-Mandatar Werner Kogler am Samstag in einer Aussendung. Schon wieder handle es sich "um abenteuerlich hohe Summen von Steuergeld". Schon wieder stellt sich der dringende Verdacht eines schwerwiegenden Vergehens bei der Ausschreibung und Vergabe des Auftrages, so Kogler.

Und schon wieder heiße der "Abcasher" des 2,2 Mio. Euro-Auftrages Hochegger. "New economy bedeutet für Grasser offenkundig 'New friends'", kritisierte Kogler. Da die Beauftragung laut Grassers Pressesprecher noch nicht erfolgt sei, müsse der Vergabeauftrag sofort abgebrochen werden und dürfe selbstverständlich nicht erfolgen. "Der Rücktritt des sich in verschwenderischen Selbstsucht ergehenden Finanzministers scheint immer unausweichlicher zu sein. Ein Untersuchungsausschuss des Falls Grasser ist immer wahrscheinlicher und wird tagtäglich dringlicher", so Kogler. (APA)

Share if you care.