Venezuela: Überfall auf prominente Regierungskritikerin

28. Juni 2003, 11:25
1 Posting

TV- und Radio-Moderatorin macht Präsident Hugo Chavez verantwortlich - Solidaritäts- Demonstration mit mehreren hundert Teilnehmern

Caracas - In Venezuela ist eine prominente Kritikerin von Präsident Hugo Chavez mit einem Molotow-Cocktail angegriffen worden.

Die Journalistin Martha Colomina machte die Regierung für den Überfall am Freitag verantwortlich. Vier maskierte, bewaffnete Männer hätten ihr bei einer Fahrt durch die Hauptstadt Caracas den Weg versperrt und einen selbst gebastelten Sprengsatz auf ihr Auto geworfen, sagte Colomina. Die mit Benzin gefüllte Flasche sei aber nicht explodiert. Die Regierung erklärte, sie habe mit dem Anschlag nichts zu tun.

Die Angreifer seien in einem Fahrzeug ohne Nummernschilder geflohen, berichtete Colomina. "Die Botschaft war deutlich: Sie wollen uns Angst machen und uns zwingen, unsere Aussagen zu ändern, was aber nicht passieren wird", sagte die TV- und Radio-Moderatorin, die für ihre unnachgiebige Kritik an Präsident Chavez bekannt ist. Ihr Bericht löste am Freitag eine Demonstration mit mehreren hundert Teilnehmern aus. (APA/AP)

Share if you care.