Königlich reisen um einen Laib Brot - pro Brite

27. Juni 2003, 20:24
9 Postings

19-mal hat Elizabeth II vergangenes Jahr ihre private Dampflokomotive genutzt und sie darf weiterhin - immerhin arbeitet sie ja auch unterwegs

Die britische Königin Elizabeth II darf weiterhin mit ihrem aus einer Dampflokomotive und neun alten Wagons zusammengesetzten Privatzug fahren, immerhin arbeitet sie ja auch unterwegs.

Der Haushaltsausschuss des britischen Unterhauses hatte gefordert, den Betrieb der alten Dampflok einzustellen, weil sie den Steuerzahler zu viel Geld koste.

Die Queen und ihr Mann hatten den Zug im vergangenen Jahr 19-mal genutzt und damit Kosten von umgerechnet rund 1,3 Millionen Euro verursacht. Nun konnte der Schatzmeister der Königin die Politiker davon überzeugen, dass dies "für jeden Briten gerade einmal so viel wie ein Laib Brot" (DER STANDARD Printausgabe 28/29.6.2003)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.