Neue Leitung für OSZE-Büro in Montenegro

27. Juni 2003, 20:08
posten

Der burgenländische Diplomat Rudolf Bogner tritt seinen Posten in Podgorica am 1. Juli an

Eisenstadt - Ein Burgenländer wird neuer Leiter des OSZE-Büros in Montenegro: Der Diplomat Rudolf Bogner wurde per Dekret vom 19. Juni zum Leiter des Büros der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Podgorica ernannt. Bogner tritt seinen Posten im Rang eines Stellvertretenden Leiters der OSZE-Mission in Serbien und Montenegro am 1. Juli 2003 an. Der langjährige Diplomat war zuletzt von 1997 bis 2000 als Botschafter in Kroatien tätig.

Seine bisherige Laufbahn führte ihn unter anderem als stellvertretender Missionschef nach Belgrad und Budapest sowie als stellvertretender Leiter in die Abteilung für östliche Länder im Außenministerium. Als Botschafter wirkte der 68-Jährige an den österreichischen Vertretungen in Thailand und im Oman.

Zu den Aufgaben in seiner neuen Funktion gehöre unter anderem die Beratung der montenegrinischen Regierung im Hinblick auf die Stärkung des Rechtsstaats, der Menschen- und der Minderheitenrechte, so Bogner auf APA-Anfrage. Das OSZE-Büro in Podgorica wurde Anfang des Vorjahres als Nachfolger des OSZE-Büros für Demokratische Institutionen und Menschenrechte (ODIHR) eingerichtet. (APA)

Share if you care.