Neue Verträge in der Mediaprint

27. Juni 2003, 16:36
posten

Wenn die Gesellschafter der Mediaprint kommenden Freitag tagen, ist ein Friedensschluss zwischen den Eigentümern der "Krone" zu erwarten

Wenn die Gesellschafter der Mediaprint kommenden Freitag tagen, ist ein Friedensschluss zwischen den Eigentümern der "Krone" zu erwarten. Insider rechnen mit einem Vertrag, der den Einfluss des Hauptgeschäftsführers und Hälfteeigentümers Hans Dichand und jenen des operativen Geschäftsführers Wolfgang Altermann neu regelt.

50-Prozent-Gesellschafter WAZ warf Dichand zuletzt sinkende Erträge und Auflagen vor. Entzündet hatte sich der Streit an der Bestellung von Sohn Christoph Dichand zum "Krone"-Chefredakteur (etat.at berichtete). Dessen Dienstvertrag dürfte im Zuge des Friedensschlusses auch endlich abgesegnet werden. Grundgehalt von Dichand junior laut "Format": 27.000 Euro. Laut "trend" setzte die Mediaprint 2001/2002 500 Millionen Euro um, zwei Prozent weniger als im Jahr zuvor. Die aktuellen Zahlen werden Freitag diskutiert. (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 28./29.6.2003)

Share if you care.