Windows 8 sortiert Nachrichten auf eigene Weise

  • Österreich-News: "Bild", "Spiegel", "Capital" vorn.
    foto: screenshot

    Österreich-News: "Bild", "Spiegel", "Capital" vorn.

Wer die News-App aufruft, bekommt zuerst Onlineangebote deutscher Medien serviert

Wien - Was Userinnen und User bei Windows 8 ab Ende Oktober erwartet, können Entwickler seit dieser Woche beäugen. Die Nachrichten-Applikation im Kacheldesign überrascht mit ihrer Auswahl an Medien für Österreich.

Wer die News-App für heimische Nutzer aufruft, bekommt zuerst Onlineangebote deutscher Medien serviert: des Boulevardriesen "Bild", der Wirtschaftszeitschrift "Capital", des Nachrichtenmagazins "Spiegel" und der Wochenillustrierten "Focu"s, zudem von "Handelsblatt" und "Frankfurter Allgemeine".

Das erste österreichische Medium steht in Spalte drei oben - die Gratiszeitung "Heute" in den Webzugriffsstatistiken gemeinhin nicht weit vorn platziert. ORF.at, zugriffsstärkste österreichische Infoplattform, kommt erst zwei Spalten später, noch hinter dem deutschen Nachrichtensender N24 und der "Krone".

Wieder eine Spalte weiter steht derStandard.at, freilich nur eine Auswahl von Ressorts: Ausland, Inland, Wirtschaft und Sport. Zwei Spalten danach unten oe24.at mit zwei Icons - für Sport und für weitere Nachrichten.

Microsoft-Sprecher Thomas Lutz will dem nachgehen. Er gehe davon aus, dass die Icons veränderbar sind. In ersten Tests von derStandard.at/Web gelang das nicht. (fid, DER STANDARD, 17.8.2012)

Share if you care