Facebook halbierte Wert

17. August 2012, 19:23

Aktie sackte auf bis zu 19,01 Dollar ab

New York  - Nachdem sich Facebook-Alteigentümer von weiteren Anteilen am Sozialen Netzwerk trennen dürfen, erreicht die Aktie täglich neue Tiefstände. Am Freitag sackte das Papier im frühen Handel an der New Yorker Börse um 4 Prozent auf bis zu 19,01 Dollar ab. Damit kostet die Aktie nun endgültig nur noch halb soviel wie beim Börsengang im Mai mit einem Ausgabekurs von 38 Dollar.

Durch das Ende einer ersten Haltefrist für Facebook-Investoren war die Zahl der handelbaren Aktien am Donnerstag um zwei Drittel in die Höhe geschnellt. Je mehr Alteigentümer nun ihre Papiere verkaufen, desto mehr gerät der Preis unter Druck. Die Situation dürfte sich im Laufe des Jahres noch verschärfen: Ab dem 15. Oktober dürfen auch einfache Mitarbeiter ihre Aktien versilbern, die sie als Teil ihres Gehalts bekommen haben.

Erstmals hat sich auch Facebook-Gründer und -Chef Mark Zuckerberg zum Einbruch der Aktie geäußert. Es könne "schmerzhaft" sein, mit ansehen zu müssen, wie Investoren sich aus Facebook zurückziehen würden, sagte er nach Angaben des "Wall Street Journal" vor einigen Tagen bei einer firmeninternen Sitzung. Die Zeitung berief sich dabei auf Personen, die mit dem Treffen vertraut seien.

Zuckerberg selbst darf derzeit keine weiteren seiner verbliebenen 503,6 Millionen Anteilsscheine verkaufen. Das verdammt ihn zur Tatenlosigkeit. Mit jedem Dollar, den der Kurs fällt, wird er als Hauptaktionär um eine halbe Milliarde Dollar ärmer. Von einst mehr als 19 Mrd. Dollar (15,4 Mrd. Euro) Vermögen sind keine 10 Mrd. Dollar mehr übrig - und auch diese Zahl steht nur auf dem Papier. (APA, 16.8.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 150
1 2 3 4

nehmt mal die groupon aktie als beispiel, dann seht ihr wo die fb aktie in einigen monaten stehen wird.....und sagt dann bitte nicht, niemand habe euch gewarnt.... fb hat ausser user gar nichts zu bieten und wieviele dieser user tatsächlich regelmäßig online sind weiss auch niemand... also kein vergleich mit einem industri- oder dienstleistungsunternehmen, das werte produziert oder dienste erbringt.

bevor ich mich für die facebook-aktie aussackeln lass'

muß selbige noch kräftig absacke(l)n.

(so wahr ich sacklinger heiß')

Ich habe die Formel für den Aktienkurs der FB-Aktie zu einem

beliebigen Zeitpunkt t (in Jahren) K(t) nach der Ausgabe zum Ausgabekurs K(0) gefunden: K(t) = K(0) * e^-2,08*t. Halbwertszeit ist 4 Monate ;-)

Jetzt nachkaufen!

so billig gibt es die nie wieder!

In wenigen Wochen stehen die bei 1000!!! (cent)

target 13,01 us dollar

kaufempfehlung

bei 4-5

Nach meinen Berechnungen 12,98 ;-)

Im Normalfall müsste jeder Mensch auf diesem Planeten erkennen, dass das Facebook Geschäftsmodell zu nichts taugt, sondern ein Hochrisikomodell ist. Dennoch fanden sich genug Vollpfosten, die die Aktien gekauft haben. Anlagenintensive Unternehmen müssen sich ja veräppelt vorkommen, wenn ein virtuelles Internetunternehmen wie Facebook einen so hohen Börsewert erzielt.

Es taugt schon was. Aber nicht fuer die kurse die bezahkt wurden. Das modell taugt fuuer 10-15 pro aktie, aber sicher ncith viel mehr...

Tja, für den gleichen Kommentar hätte es direkt nach dem Börsengang haufenweise rote Stricherl gehagelt.

Ich habe mich schon immer gewundert, wie blauäugig doch viele Menschen sind, insbesondere hier im webstandard tummeln sich etliche davon.

Mal schauen, was nach der nächsten ablaufenden Sperrfrist abgeht.

aha...und was soll unter 20 so schmerzhaft sein?

und warum sollen angeblich über 20 keine schmerzen entstehen, wenn ich zb short bin? die schmerzgrenze hat der standard mit solchen überschriften bei mir schon längst erreicht.

Facebook-Aktie saust abwärts

Ha - das muß ich doch gleich mal auf Facebook posten!

;-)

.... vielleicht interressiert es dann ja jemanden!

Hahahaha

;-)

Ist doch nur ein Verlust von ca.50% , andere Internetaktien hatte es da in der Vergangenheit viel schlimmer erwischt.

Da hat es vor allem einige Börsen Noob´s erwischt.

Gefällt mir.

Ich bin eigentlich ganz froh, wenn diese Online-Stasi-Akte zum Selbstausfüllen keinen dauerhaften Bestand hat. Der soziale Druck auch für Nichtmitglieder, doch beizutreten, wird irgendwann so groß, dass man regelrechte Nachteile in Kauf nehmen muss, um nicht dabei sein zu müssen. Besser das Ende von Facebook als das meiner Privatsphäre. Adieu.

der wunsch war vater des gedankens

erstaunlich für mich (und nicht nur für mich) war dass f den boersegang zu dem exorbitanten (abzock) preis tatsächlich durchgebracht hat.

jedem ohne rosa brille war doch klar dass das mindestens um den faktor 10 überhöht war

vorhandene reale werte ..... 1 % (wnn übrhpt)
wunschphantasien ...... 99 %

es trifft allerdings keine armen.

die anfangsinvestoren verlieren nix, gewinnen etwas weniger.

Ich bin absolut kein Experte, aber bei der Gelegenheit hab ich mir auch meine persönliche Gelddruckmaschine zugelegt:

http://knock-outs.finanztreff.de/dvt_einze... i=21217830

Hab mir nicht gedacht, dass es an der Börse manchmal so leicht ist, Geld zu "verdienen" ;-)

als ich bei der ausgabe der aktien gepostet habe

das nur zuckerberg und ein paar andere abzocken, wurde ich mit roten stricherl bedient

danke für die vielen roten........
ich hab trotzdem recht behalten

und diejenigen bedenken sie immer noch mit roten ;-) schon unglaubblich wie dumm so manche an der börse agieren, selbst jetzt glauben noch so manche der wahre "wert" von fb sei bei 40-50 $..... schönes träumen noch, ich setz mal meine short-posis fort....

Kann nicht sein

99% der Leute, die hier gepostet haben, haben Kursstürze vorausgesagt. Vllt habens im Krone-Forum gepostet?

und die roten stricherl bleibn Ihnen trotzdem

Trost für FB-Aktionäre, die

$38 berappt haben. Solang ihr die Papierln nicht verkaufts, ists nur ein BUCHverlust.

Trost für die, die $38 bezahlt haben und verkaufen mussten:
Das Geld ist nicht weg, es hat nur wer anderer.

</mitfuehl off/>

Ich

Habe kein FB Account und das ist auch gut so...

Welche Trolle da rot stricherln ?

die, die geglaubt haben fb wäre das nächste apple oder google und nun total frustriert die überbringer der schlechten nachrichten abstrafen möchten !

Posting 1 bis 25 von 150
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.