Nespresso muss "Klon-Kapseln" akzeptieren

  • Kaffeekapseln von Dritten dürfen verkauft werden.
    foto: apa/marcus brandt

    Kaffeekapseln von Dritten dürfen verkauft werden.

Düsseldorf - Die nachgemachten Kaffeekapseln für Nespresso-Maschinen dürfen in Deutschland weiter uneingeschränkt verkauft werden. Dies entschied  das Landgericht Düsseldorf. Die Inhaberin der Patente an Nespresso-Kaffeemaschinen, die Nestlé-Tochter Nestec mit Sitz in der Schweiz, musste damit in erster Instanz eine Niederlage hinnehmen. Nestec hatte versucht, den Verkauf der ohne entsprechende Lizenz hergestellten Kaffeekapseln durch Eilanträge gegen zwei andere Schweizer Firmen zu verhindern.

Nestec ist nach Gerichtsangaben Inhaberin des in Nespresso-Maschinen genutzten Patents über eine Vorrichtung zum Extrahieren von Kaffeekapseln. Sie und ihre Lizenznehmer produzieren die von diesem Patent geschützten Nespresso-Maschinenmodelle und die dazugehörigen Originalkapseln. Nestec wollte nun unterbinden, dass die beiden Schweizer Fremdhersteller Kaffeekapseln mit dem Zusatz "geeignet für Nespresso-Maschinen" verkaufen.

Nach Auffassung des Gerichts dürfen Käufer einer Nespresso-Maschine jedoch erwarten, dass sie die Maschine nicht nur mit den mitgelieferten Original-Kapseln benutzen können. Da der Käufer durch den Erwerb der patentgeschützten Nespresso-Maschine berechtigt sei, diese bestimmungsgemäß zu gebrauchen, liege keine Patentverletzung vor, wenn der Käufer Kapseln von anderen Herstellern nutze. Die Kaffeekapsel sei zwar für die Inbetriebnahme der patentgeschützten Nespresso-Maschine unerlässlich, jedoch nicht deren funktionales "Herzstück".

Nestec kann gegen die Urteile Berufung beim Oberlandesgericht Düsseldorf einlegen. (APA, 16.8.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 130
1 2 3 4
Hier: Italienische Siebträgermaschine

Die sieht gut aus, die Bedienung ist voll retro, der Kaffee kostet ein Viertel und ist obendrein fair gehandelt. Mach das nach George!

Und die gleiche Diskussion wie beim letzten mal *gg*

Energieverschwendung, ...

... Materialverschwendung, Umwelt schädigend, Müll erzeugend. Passt genau in unsere aufgeklärte Zeit.

.. es ist ja erfreulich, solange sich Müllschleudern wie diese bei Kaffeekilopreisen von 70 Euro so gut verkaufen sind wir von einer Krise meilenweit entfernt.

Vollkommen richtiges Urteil.

60-80€ pro Kilo

Jetzt soll noch einer sagen, dass Nespresso das wert ist!

Nestle dankt!

Alufolie ist eben teuer

und nicht einmal fair gehandelt,...

...übrigens.

da lob ich mir meine bialetti. leicht zu reinigen, macht einen super espresso. kaffee kommt von lavazza oder illy. der kilo kostet mir dann 14 bzw. 32 euro... im gegensatz zum nespresso also günstig bei viel höherer qualität. und die kaffee diskussion bei jedem einkauf erspar ich mir auch...

auch ich bin mit meinem espresso-vollautomat von krups sehr zufrieden. ich kann jeden beliebigen kaffee verwenden bei wesentlich günstigeren preis.

Bialetti ist diese Kanne, die man auf den Herd stellt

italienische Methode. hab auch solche (je nach Bedarf an Menge wird halt die größere benutzt) und liebe sie. schaut sogar noch schön aus. Und man spart unglaublich viel Kaffee.

Vor allem: Ich kann absolut jeden Kaffee, den ich haben will in die Maschine füllen.

damit haben sie natürlich recht. aber leider gibt's keine crema auf dem kaffee, oder?

gewusst wie ;-)

für die Crema braucht es 2 Dinge: 1) fein gemahlenen Kaffee, 2) Geduld. Auf kleiner Flamme/niedriger Stufe gekocht, steigt er langsam und hat eine gute Crema. Beim ausgießen deckel hoch. In Italien haben meine WG- Kolleginnen außerdem innen noch mal mit einem Löffel umgerührt, bevor er in die Tassen kam.

aber beim vollautomat schon ;-)

Vollautomatenkaffee wird meistens furchtbar grausig

die Maschinen sind meist zu heiß eingestellt. Entweder Bialetti oder alte Gastro- Espresso- Maschine, herrlich. das schlimmste aber sind French Press und "Caffè tedesco" (Filterkaffee). Dünnes G'schladerwasser...

kann ich nicht bestätigen

mein kaffee aus dem vollautomaten schmeckt wunderbar.

@Michael Bakunin: unser Kaffe aus dem Kaffeevollautomat schmeckt ebenfalls wirlich gut - am Anfang war es zwar eine Spielerei bis wir die passende Einstellung gefunden haben - aber sogar mein Schwager/Schwester die in Wien ein Kaffeehaus haben bestätigen uns, dass der Kaffee aus dem Delonghi Kaffeevollautomaten sehr gut schmeckt.

nein wirklich crema gibts mit der bialetti nicht. brauch ich auch gar nicht... aber könnte man durchaus als negativ empfinden, wenn man darauf wert legt.

doch, gibts

versuchen Sies mal mit viel Geduld auf kleiner Flamme bzw am E- herd mit niedriger Stufe. Deckel offenlassen, wenn er anfängt, rauszukommen, Hitze reduzieren. Gibt eine wunderbare Crema.

Naja, heißt ja auch Kaffeemaschine und nicht Schaumschläger. ;)

Wenn ich Lust auf Schaum habe kann ich den Kaffee auch braun trinken und die Milch aufschäumen.

Hab's probiert. Eklig.

Ich wollte mein Gewissen verbessern und meine Unabhängigkeit von Nespresso erklären.
Also habe ich oben erwähnte Kapseln probiert.
http://www.rewe-group.at/Presse/Pr... etail.aspx

DIE SCHMECKEN VOLL NACH PLASTIK!

Muss wohl beim Erhitzen der Stärkekapsel passieren.
Andere gute Espressomaschinen sind mir zu teuer und zu groß.

hab mir die vom Spar gekauft, aber nur, weil wir in der Firma die Wahl der Qual haben

entweder wir benutzen den Kaffeeautomaten, das ist zwar ein Vollautomat, aber was rauskommt, ist bei weitem das Räudigste, was ich je getrunken habe. damit könnte man mich foltern: würde man mich zwingen, das zu trinken, würde ich jeden Schadenzauber gestehen. Die Alternative ist eine von meiner Vorgesetzten dankenswerterweise zur Verfügung gestellte private Nespressomaschine. Zuhause gibts bei mir nur die Bialetti: gut, sparsam, umweltschonend (es fällt nur Biomüll an) und ich kann mir meinen Fair Trade Kaffee reintun, fein mahlen muss ich ihn halt, aber wozu gibt es Kaffeemühlen?

@tignosa: wenn es sich um einen Kaffeevollautomaten handelt, dann würd ich mich einmal mit den Einstellungen spielen & vor allem kommts auch immer drauf an, welchen Kaffee man nimmt - oft wird in den Firmen der billige Gastrokaffee verwendet, der in etwa wie der Alvorada schmeckt...

Posting 1 bis 25 von 130
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.