Windows 8 steht als Testversion zum Download bereit

Seit Mittwochabend ist die neueste Version von Windows verfügbar

Das fertige "Windows 8" kann nun heruntergeladen werden, und zwar von MSDN- und Technet-Abonnenten. Microsoft hat die Versionen "Windows 8", "Windows 8 Pro" und "Windows 8 Enterprise" als 32-Bit- und 64-Bit-Version zum Download freigegeben.

Ein Download für zwei Versionen

"Windows 8" und "Windows 8 Pro" sind beide in einem Image enthalten. Was schlussendlich installiert wird, wird durch den Installationsschlüssel entschieden. Die Dateien sind abhängig von Sprache und Version zwischen 2,5 und 3,5 Gigabyte groß.

90 Tage "Windows 8 Enterprise" testen

Neben dem eigentlichen Betriebssystem können auch Sprachpakete als ISO-Datei runtergeladen werden, die 33 Sprachen beinhalten. Wer "Windows 8 Enterprise" ausprobieren möchte, kann das System 90 Tage lang testen. Sollte man sich nach 90 Tagen zu einem Kauf entscheiden, ist ein Upgrade nicht möglich, das gekaufte System muss neu installiert werden.

Für Entwickler

Das Windows Developer Center beinhaltet jetzt Visual Studio Express 2012 für Windows 8, welches ebenfalls bereits verfügbar ist. Allerdings läuft die Entwicklungsumgebung nur unter Windows RTM.

Ab 26. Oktober vorinstalliert

Am Donnerstag bekommen alle Unternehmen, die unter das Software-Assurance-Programm fallen, die "Windows 8 Enterprise"-Version. Ab 26. Oktober wird Windows 8 als vorinstalliertes Betriebssystem auf PCs im Handel erhältlich sein. User, die jetzt einen PC kaufen, bekommen vergünstigte Updates auf Windows 8. Ab 20. August folgt der Microsoft Action Pack Provider.

Für Tablets optimiert

"Wir scherzen nicht, wenn wir sagen, wir haben Windows neu erfunden", so Konzernchef Steve Ballmer über "Windows 8". "Windows 8" ist im Vergleich zu seinen Vorgängern optisch neu gestaltet. Über das neue Kacheldesign der Windows-8-Oberfläche lässt sich die Software auch mit den Fingern bedienen und ist somit vor allem für den stark wachsenden Markt der Tablets optimiert. Am PC lässt sich alternativ auch auf die gewohnte Oberfläche umschalten, in der traditionell nur über Tastatur und Maus navigiert werden kann. (red, derStandard.at, 16.8.2012)

Share if you care